VG Wort Zählpixel

Auf Der Anderen Seite Der Leinwand Film Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 6 Jahre
Länge: 82 Min | Kinostart: 29.04.2010 | DVD/BD: 27.01.2012 (DVD) | ©  Moviemento | Doku/Reportage
 
 
Trailer

Trailer
Auf Der Anderen Seite Der Leinwand Film Trailer

Bumblebee

Bumblebee
 VIDEO-TIPP

Abgeschnitten

Abgeschnitten
 VIDEO-TIPP

Die Defekte Katze

Die Defekte Katze
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Auf Der Anderen Seite Der Leinwand Film Trailer: Infos & Links

Die Story zu Auf Der Anderen Seite Der Leinwand Film Trailer:
Die Geschichte des Moviemento in Berlin-Kreuzberg, Deutschlands ältestem Kino, das 1907 gegründet wurde und in dem in über 100 Jahren viele Tausend Filme über die Leinwand flimmerten. Die verrückteste Geschichte spielte sich aber hinter der Leinwand ab - im legendären Spiegelsaal: die Geschichte des Kinos selbst. Manfred Salzgeber schuf erstmals aus einem Bezirkskino ein Programmkino. Es traten die ersten schwul-lesbischen Theatergruppen auf. Hier begann der deutsche Kult um die Rocky Horror Picture Show. Diverse Karrieren starteten ebenfalls dort, z.B. die von Wieland Speck, Blixa Bargeld, Claus Boje, Dany Levy oder Tom Tykwer. Bis heute gilt das Moviemento als Kreativitätsschmiede und wird regelmäßig für sein Programm ausgezeichnet. Doch trotz des Erfolges stand das Kino oft genug vor dem finanziellen Zusammenbruch - aber das Moviemento existiert immer noch! Neben vielen Interviews und historischen Aufnahmen bietet Auf Der Anderen Seite Der Leinwand interessante Einblicke in die alte West-Berliner Subkultur der 1970er und 1980er Jahre. Doch vor allem ist der Film eine wunderbare Hommage an das Kinomachen.

Schauspieler:
Tom Tykwer, Blixa Bargeld, Wieland Speck, Claus Boje, Detlev Buck, Sylke Enders, Rosa von Praunheim, Ingrid Schwibbe, Elser Maxwell, Manfred Salzgeber, Benjamin & Dominik Reding

Hintergrund:
Auf Der Anderen Seite Der Leinwand wurde bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin in einer Sondervorführung im Rahmen der Reihe Berlinale goes Kiez gezeigt. Zuvor lief der Film auch schon im Programm des 31. Filmfestivals Max Ophüls Preis.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: