VG Wort Zählpixel

Veronika Beschliesst Zu Sterben Film Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 12 Jahre
Länge: 103 Min | Kinostart: 30.09.2010 | DVD/BD: 16.02.2011 (DVD) | ©  Capelight | 
 
 
Trailer

Trailer
Veronika Beschliesst Zu Sterben Film Trailer

 
 
 

Veronika Beschliesst Zu Sterben Film Trailer: Infos & Links


US Trailer zum Film


Die Story zu Veronika Beschliesst Zu Sterben Film Trailer:
Veronikas Leben ist scheinbar perfekt. Sie ist jung, schön, hat einen gutbezahlten Job und lebt in einem schicken Appartement in New York City. Doch ihr Leben ist so kühl, elegant und leer wie ihre teure Wohnung. So beschließt sie ihrem leidenschaftslosen Dasein ein Ende zu bereiten. Eine Überdosis Schlaftabletten befördert sie jedoch nicht wie erhofft in den Tod, sondern in eine psychiatrische Anstalt. Als Veronika dort erwacht, eröffnen ihr die Ärzte, dass sie einen Herzschaden erlitten hat und nur noch wenige Tage leben wird. Nun muss Veronika sich damit abfinden, den Zeitpunkt ihres Todes nicht mehr selbst wählen zu können. Bald schon merkt sie, dass die Anstalt ein Kuckucksnest voll überschäumender, fantasievoller Figuren ist und dass unter dem verschlossen-mürrischen Personal die eigentlichen Verrückten sind. Veronika beginnt für ihr Leben und ihre Zukunft zu kämpfen und erlebt ganz plötzlich eine unerwartete Liebe. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Schauspieler:
Sarah Michelle Gellar (EISKALTE ENGEL) beeindruckt in der Titelrolle. Jonathan Tucker (IM TAL VON ELAH), David Thewlis (SIEBEN JAHRE IN TIBET), Melissa Leo (FROZEN RIVER) und Erika Christensen (TRAFFIC) sind in weiteren Rollen zu sehen.

Hintergrund:
Die Verfilmung von Paulo Coelhos Bestseller-Roman VERONIKA BESCHLIESST ZU STERBEN erzählt die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die alles hat und doch sterben will. Erst angesichts des Todes entdeckt sie, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. VERONIKA BESCHLIESST ZU STERBEN ist eine wunderbare Geschichte über Normalität und Anderssein, über die nötige Prise Verrücktheit, die es zum Leben braucht, über den Mut, den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen und eine Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns. Ein Stoff, der nicht sanft, zeitweise hart, aber immer warmherzig ist.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Über Paolo Coelhos Bücher:
Die Inhalte Coelhos Bücher tragen stark autobiografische Züge, die beschriebenen Länder und Landschaften hat er auf seinen Reisen selbst besucht. Coelhos Sprache ist einfach und schmucklos und trotzdem von großer Symbolik.

Märchenhafte Gleichnisse sowie die Einbeziehung von biblischen und spirituellen Elementen machen seine Werke einzigartig. Oft steht die Liebe zu einem anderen Menschen im Kontrast zu der Liebe zu sich selbst. Die Suche nach dem Sinn des Lebens und der Verwirklichung seiner Träume spielen dabei oft eine große Rolle.

Zum Buch Veronika Beschliesst Zu Sterben
In Deutschland erschien „Veronika beschließt zu sterben“ 2000 im Diogenes Verlag, befand sich 30 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste und zählt bis heute zu den erfolgreichsten Romanen des Bestseller-Autors.

Die Verfilmung von Paulo Coelhos Bestseller-Roman Veronika beschließt zu sterben basiert auf eine dramatische Zeit in Coelhos eigenem Leben, als dieser zwischen seinem 18. und 20. Lebensjahr von seinen Eltern mehrmals in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert wurde. In „Veronika beschließt zu sterben“ ist der Charakter Eduard seiner eigenen Jugendgeschichte nachempfunden.

Die Botschaft des Romans, ein selbstbestimmtes Leben etwas abseits der Norm zu führen, Mut zum Anderssein zu haben, um seine persönliches Glück zu finden, geht mit seinem Gesamtwerk einher.

Paulo Coelho über sein Buch
„Veronika beschließt zu sterben wurde im August 1998 in Brasilien veröffentlicht. Im September erhielt ich mehr als 1200 E-Mails und Briefe von Betroffenen, die über ähnliche Erlebnissen berichteten. Im Oktober wurden einige der im Buch behandelten Themen - Depressionen, Panikzustände, Selbstmord - in einem Seminar behandelt, das landesweit für Aufsehen sorgte. Am 22. Januar 1999 dann trug Senator Eduardo Suplicy auf einer Parlamentssitzung Auszüge aus meinem Buch vor und bewirkte die Annahme eines Gesetzes, über das der Kongreß zehn Jahre lang ergebnislos debattiert hatte und das nun Zwangseinweisungen in psychiatrische Kliniken verbietet.”

„Veronika beschließt zu sterben ist…„eine aufwühlende und beglückende Geschichte über die Notwendigkeit, ein wenig verrückt zu sein, um der zermürbenden Normalität des Lebens zu entfliehen.”