VG Wort Zählpixel

Mao\'s Letzter Tänzer Film Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 6 Jahre
Länge: 117 Min | Kinostart: 04.11.2010 | DVD/BD: 09.03.2011 (DVD) | ©  Capelight | 
 
 
Trailer

Trailer
Mao\'s Letzter Tänzer Film Trailer

Abgeschnitten

Abgeschnitten
 VIDEO-TIPP

Die Defekte Katze

Die Defekte Katze
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Mao\'s Letzter Tänzer Film Trailer: Infos & Links


Noch ein Trailer zum Film
US Trailer zum Film


Die Story zu Mao\'s Letzter Tänzer Film Trailer:
Anfang der 70er Jahre wird der elfjährige Li Cunxin aus der chinesischen Provinz von Talentsuchern entdeckt und nach Peking auf die Ballett Akademie geschickt. Trotz der ihm fremden Umgebung und einem zähen Training, lernt Li schnell, seine Gefühle in einen ausdruckstarken Tanz umzusetzen und entdeckt innerhalb der siebenjährigen Ausbildung eine tiefe Leidenschaft für das Ballett. Li entwickelt sich zu einem herausragenden Tänzer und bekommt schließlich die einmalige Chance, als einer der ersten aus seiner Heimat China, an einem Kulturaustausch mit den USA teilzunehmen. Am Ballett von Houston, Texas, erlebt er die persönliche und künstlerische Freiheit, von der er in seiner Heimat nicht einmal zu träumen wagte und beginnt, jede Minute seines Lebens zu genießen. Nach nur kurzer Zeit avanciert der begabte junge Mann zum umjubelten Star der Kompanie und findet seine erste große Liebe. Schon bald kann sich Li ein Leben fernab seiner neu gewonnen Freiheit nicht mehr vorstellen. Er heiratet seine Freundin und umgeht so die Rückkehr in sein Heimatland. Doch die Freude währt nicht lange, als er kurz darauf gewaltsam von seinen Landsleuten im chinesischen Konsulat in Houston festgehalten und unter enormen Druck gesetzt wird: Li muss sich entscheiden, ob er bereit ist, für seine Liebe und das Ballett den höchsten Preis zu zahlen...

Schauspieler:
Chi Cao, Chengwu Guo, Huang Wen Bin, Bruce Greenwood, Amanda Schull, Kyle Maclachlan, Joan Chen, Shuangbao Wang, Aden Young, Madeline Eastoe, Camilla Vergotis, Penne Hackforth-Jones, Jack Thompson

Hintergrund:
Die mitreißende Geschichte des herausragenden Balletttänzers Li Cunxin hat bis heute Millionen von Herzen berührt. Die Verfilmung seiner Autobiographie zeigt in bewegenden Bildern den Weg eines unscheinbaren aber außergewöhnlich talentierten Jungen in die Weltliga der hohen Kunst des Balletts. Entstanden ist ein emotionales Meisterwerk über einmalige Chancen im Leben, Freiheit, die erste Liebe und die Kraft des Tanzes.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Über den Regisseur Bruce Beresford

Bruce Beresford, 1940 in Sydney geboren, zählt zu den bedeutendsten Filmemachern Australiens. 1980 wurde sein Drehbuch zu BREAKER MORANT (Der Fall des Lieutnants Morant, 1980) für einen Oscar nominiert auch erhielt international positive Kritiken, 1982 erhielt er eine Oscar-Nominierung für die Regie von TENDER MERCIES (Comeback der Liebe, 1983). Sein Welterfolg DRIVING MISS DAISY (1989) gewann 1989 vier Oscars, darunter als Bester Film. Zu Beresfords frühen australischen Erfolgen zählen DON’S PARTY (1976), THE GETTING OF WISDOM (1978), THE CLUB (1980) und PUBERTY BLUES (Scharf aufs erste Mal, 1981).

Im Laufe seiner Karriere drehte Beresford so unterschiedliche Kinoerfolge wie CRIMES OF THE HEART (Verbrecherische Herzen, 1986), BLACK ROBE (Am Fluss der Irokesen, 1991), MISTER JOHNSON (1990), DOUBLE JEOPARDY (Doppelmord, 1999) und PARADISE ROAD (Weg aus der Hölle, 1997). Zuletzt drehte er den Thriller THE CONTRACT (2006) mit Morgan Freeman und John Cusack sowie die preisgekrönte TV-Produktion „And Starring Pancho Villa as Himself“ (Pancho Villa – Mexican Outlaw, 2003) mit Antonio Banderas. Seine Arbeiten wurden mit drei Australian Film Institute Awards ausgezeichnet und für viele weitere nominiert. Auch als Opernregisseur hat sich Bruce Beresford einen Namen gemacht. 2007 veröffentlichte er ein autobiographisches Buch mit dem Titel „Josh Hartnett Definitely Wants to do This... True Stories from a Life in the Screen Trade“.