VG Wort Zählpixel

Pina - Tanzt Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 0 Jahre
Länge: 107 Min | Kinostart: 24.02.2011 (auch in 3D) | DVD/BD: 30.09.2011 (DVD&BD) | ©  NFP | Doku/Reportage
 
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Pina - Tanzt Trailer

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Pina - Tanzt Trailer: Infos & Links

Ausschnitte aus dem Film
Making Of zum Film

Die Story zu Pina - Tanzt Trailer:
Wim Wenders hatte nach dem plötzlichen Tod der weltberühmten Choreographin Pina Bausch im Sommer 2009 seine zunächst ausgesetzten Filmpläne wieder aufgenommen und vom 21. Oktober bis 2. November 2009, in enger Zusammenarbeit mit dem Ensemble des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, drei Stücke von Pina Bausch, Café Müller (UA 1978), Das Frühlingsopfer (UA 1975) und Vollmond (UA 2006), zum größten Teil während öffentlicher Aufführungen der Stücke auf der Bühne des Wuppertaler Opernhauses, in 3D aufgenommen.

Hintergrund:
PINA ist ein Film für Pina Bausch von Wim Wenders mit den noch gemeinsam mit ihr ausgesuchten Choreographien Le Sacre du Printemps, Vollmond, Café Müller und Kontakthof, mit sparsam eingesetzten Bildern und Tondokumenten aus ihrem Leben. Und mit den im Frühjahr 2010 für die 3D Kamera in und um Wuppertal getanzten, individuellen Erinnerungen der einzelnen Ensemblemitglieder des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch an den genauen, kritischen und liebevollen Blick ihrer großen Mentorin. Wim Wenders und Pina Bausch hat in über 20 Jahren ihrer persönlichen Freundschaft die Idee eines gemeinsamen Tanzfilms nie losgelassen. Aber erst mit den neuesten Möglichkeiten digitaler 3D Technologie fand Wim Wenders die ästhetischen Ausdrucksmittel, um die emotionale Ausdruckskraft von Pina Bauschs innovativem Tanztheater auf die Kinoleinwand zu bringen. Erst jetzt ist die Dimension des Raums im Kino angekommen und gestaltbar, die Dimension, in der Bewegung und Tanz ursächlich stattfinden, und in die das neue 3D Kino den Zuschauer nun auf eine sinnliche Entdeckungsreise mitnehmen kann.

Filmmusik:
Wim Wenders Kenntnisreichtum und Liebe zur Musik hat die Soundtracks seiner Filme immer schon zu Kultobjekten gemacht. Die meisten der 15 Musikstücke aus dem erfolgreichen 3D-Film PINA stammen direkt aus den Produktionen des Wuppertaler Tanztheaters. Wim Wenders unterstreicht, dass die Musik bei Pina Bausch eine sehnsüchtige war. Da haben sich unsere Musikgeschmäcker geähnelt. Im Blues, im Fado, in der lateinamerikanischen Musik, aber auch im Schlager ist die Sehn-Sucht vorherrschend. Zusätzliche, eigens für den Film komponierte Stücke des PINA Soundtracks stammen von dem Berliner Musiker Thom Hanreich. Neben Thom Hanreich sind u.a. Titel von Jun Miyake und weitere musikalische Neuentdeckungen wie Hazmat Modine, die New World Renaissance Band, Henry Purcell, Germano Rocha und René Aubry vertreten.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 

Meinungen zu "Pina - Tanzt"