VG Wort Zählpixel

Vier Tage Im Mai Trailer und Kritik

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 12 Jahre
FSK Trailer: 6 | Länge: 98 Min | Kinostart: 29.09.2011 | DVD/BD: 29.03.2012 (DVD) | ©  X-Verleih | Drama
 

Originaltitel: Vier Tage Im Mai

  |  Mit: Pavel Wenzel, Alexey Guskov, Grigoriy Dobrygin
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Vier Tage Im Mai Trailer und Kritik

Nocturnal Animals

Nocturnal Animals
 VIDEO-TIPP

Transformers 5

Transformers 5
 VIDEO-TIPP

 
 

Vier Tage Im Mai Trailer und Kritik: Infos & Links

Die Story zu Vier Tage Im Mai Trailer und Kritik:
Vier Tage im Mai, vier Tage vor Ende des Zweiten Weltkriegs in Deutschland: Ein sowjetischer Spähtrupp besetzt ein bewohntes Kinderheim an einem der wenigen natürlichen Häfen an der Ostsee. Eine deutsche Wehrmachtseinheit mit zwanzigfacher Übermacht lagert in Sichtweite. Alle sind müde: jahrelanges Kämpfen, jahrelanges Leid, das erlösende Kriegsende endlich in Reichweite. Aller Vorurteile und Unterschiede zum Trotz versuchen sich die acht Sowjets mit den 30 Mädchen, der adeligen Heimleiterin und ihrem 13-jährigen Großneffen zu arrangieren. Doch der Junge wehrt sich, ist doch der Endsieg sein großer Traum, der Krieg noch nicht verloren - und so setzt er alles daran, die deutsche Truppe in den Kampf gegen die wenigen sowjetischen Belagerer zu treiben. Wirklich alles. Als aber plötzlich die sowjetische Haupttruppe und mit ihr alle Gräuel des Krieges ins Kinderheim einfallen, geschieht an diesem verlassenen Teil der Ostseeküste etwas, mit dem wirklich niemand gerechnet hat. Eine wahre Geschichte.

Schauspieler:
Pavel Wenzel, Alexey Guskov, Grigoriy Dobrygin

Regie:
Achim von Borries

Produktion:
Stefan Arndt, X Filme Creative Pool

Drehbuch:
Achim von Borries

Hintergrund:
erzählt von der ungewöhnlichen und zutiefst menschlichen Begegnung zwischen einem deutschen Jungen und einem sowjetischen Hauptmann. Ein Sohn ohne Vater. Ein Vater ohne Sohn. Zwei Feinde in den letzten Tagen des Krieges. Eine Geschichte von Vergebung und Respekt, vom Überwinden von Vorurteilen, vom Sieg der Menschlichkeit. Eine Parabel über Schuld und Sühne - fernab von Klischees und Schuldzuweisungen. Vier Tage Im Mai ist eine X Filme Creative Pool Produktion von Stefan Arndt (Das Weisse Band, Good Bye, Lenin!) in Koproduktion mit ZAO Studia F.A.F., Moskau, und LLC Aurora Production, Kiev, in Zusammenarbeit mit dem NDR und ARTE. Die deutsche Finanzierung wurde maßgeblich unterstützt durch den Deutschen Filmförderfonds, die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, die FFA - Filmförderungsanstalt, das Medienboard Berlin-Brandenburg und das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 

Meinungen zu "Vier Tage Im Mai und Kritik"