VG Wort Zählpixel

Another Year Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 0 Jahre
Länge: 129 Min | Kinostart: 27.01.2011 | DVD/BD: 23.06.2010 (DVD&BD) | ©  Prokino | 
 
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Another Year Trailer

Rogue One

Rogue One
 VIDEO-TIPP

Nocturnal Animals

Nocturnal Animals
 VIDEO-TIPP

 
 

Another Year Trailer: Infos & Links


US Trailer zum Film


Die Story zu Another Year Trailer:
Frühling, Sommer, Herbst, Winter … Ein Jahr im Leben von Tom und Gerri. Beide um die sechzig und seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Ein Jahr voller Alltag und Gartenarbeit, Abendessen, Grillpartys, Freundes- und Familienkrisen. Mit Charme und Herzenswärme und seinem besonderen Gespür für die Komik und Tragik des Alltäglichen lässt Mike Leigh den Vorruhestand optimistische Funken schlagen und zeigt seine beiden Helden als Paradebeispiel für eine ganze Generation unternehmungslustiger und tatkräftiger Menschen in fortgeschrittenen Jahren. Berührend und gleichzeitig humorvoll feiert ANOTHER YEAR das kleine Glück einer intakten Familie in der tiefsten englischen Vorstadttristesse.

Schauspieler:
Jim Broadbent, Lesley Manville, Ruth Sheen, Peter Wight, Oliver Maltman, David Bradley

Hintergrund:
Nach Happy-Go-Lucky lief Mike Leighs neue Komödie mit großem Erfolg im diesjährigen Wettbewerbsprogramm in Cannes und galt lange Zeit als Favorit im Rennen um die Goldene Palme. Mike Leighs neuestes Werk ist prominent besetzt mit Leighs Stammpersonal: Oscar-Gewinner Jim Broadbent (Iris, Moulin Rouge), Ruth Sheen (Lügen und Geheimnisse), Lesley Manville (Vera Drake), Philip Davis (Tagebuch eines Skandals) und Imelda Staunton (Harry Potter). Statt sich gepflegter Langeweile und zermürbenden Krankheiten und Gebrechen hinzugeben, legen die Senioren bei Mike Leigh einen unverdrossenen Optimismus an den Tag, der auch die Nöte ihrer Freunde und Familienmitglieder überstrahlt und allen Widrigkeiten zum Trotz immer wieder hoffnungsvolle und komische Wendungen zeigt.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Ausführliche Inhaltsbeschreibung:

Tom (Jim Broadbent) und Gerri (Ruth Sheen) sind ein über die Jahre harmonisch und liebevoll zusammengewachsenes Paar. Sie arbeitet als Therapeutin im Gesundheitsamt, er untersucht als Geologe die Bodenbedingungen für zukünftige Bauprojekte. Ihr Leben verläuft im Rhythmus der Natur, die ihnen die Aufgaben auf ihrem Schrebergartengrundstück vorgibt. Durch ihre Herzenswärme, Gastfreundschaft und Gutmütigkeit wird ihr kleines Londoner Häuschen im Lauf des Jahres zur Zuflucht für Freunde und Familienmitglieder, denen das Schicksal nicht ganz so wohlgesonnen ist wie ihnen. Mit ihrer Menschlichkeit, aber auch mit ihrem typisch britischen Sinn für Humor finden sie auch in scheinbar aussichtlosen Situationen neuen Lebensmut.

Im Frühling wecken Tom und Gerri ihren Garten aus dem Winterschlaf. Eines Abends bieten sie Mary (Lesley Manville), einer alleinstehenden Arbeitskollegin von Gerri, ein bisschen Nestwärme und eine liebevoll zubereitete Mahlzeit. Im Laufe des Beisammenseins und unter wachsendem Alkoholeinfluss verliert sich Mary zunehmend in Selbstmitleid über ihr verkorkstes Leben. Dabei tritt vor allem ihre Sehnsucht nach einem Mann an ihrer Seite offen zutage, was Tom und Gerri abends im Bett nachsichtig und mitfühlend kommentieren. Die betrunkene Mary bleibt über Nacht und begegnet am nächsten Morgen verkatert Joe (Oliver Maltman), dem dreißigjährigen Sohn ihrer Gastgeber, für den sie sich ein kleines bisschen zu stark interessiert. Zu seinen Eltern hat der Pflichtanwalt ein offensichtlich freundschaftliches Verhältnis. Auf die behutsame Nachfrage seiner Mutter bekundet er, dass sich bei ihm in Liebesdingen noch keine Neuigkeiten ergeben haben, anders, als es bei seinen Freunden der Fall ist.

Im Sommer unternimmt Ken (Peter Wight), der im Arbeitsamt von Hull arbeitet, einen Ausflug nach London, um ein Wochenende mit seinem Jugendfreund Tom und dessen Frau zu verbringen. So wie Mary im Frühling löst auch ihm der Alkohol in einer langen Sommernacht nach einem guten Essen die Zunge, auch er ergießt sich in Selbstmitleid über die Tragik seines Lebens, auch er erhält liebevollen Zuspruch von Tom und Gerri. Am nächsten Tag verbringt Gerri die Sonnenstunden im Schrebergarten, während Tom, Ken, Joe und ein Nachbar eine Golfpartie unter Männern genießen. Zur anschließenden Grillparty erscheint Mary völlig aufgelöst mit dreistündiger Verspätung, sprudelnd vor Glück, aber auch offensichtlich überfordert von ihrem frisch erworbenen roten Gebrauchtwagen und völlig blind und taub für andere Menschen. Während sich Ken in rührender Vergeblichkeit um Marys Aufmerksamkeit bemüht, gilt deren ganzes Interesse dem erheblich jüngeren Joe, woraus sich einige verzweifelt komische Situationen ergeben.

Im Herbst ist Erntezeit im Schrebergarten. Als Tom und Gerri erschöpft und zufrieden zu Hause ankommen, wartet ihr Sohn Joe mit einer freudigen Überraschung: Hinter der Tür hat er seine neue Freundin Katie (Karina Fernandez) versteckt, die ähnlich wie Gerri als Therapeutin arbeitet und die Herzen des Elternpaares mit ihrer natürlichen Herzlichkeit im Sturm erobert. Misstöne und Unruhe kommen in den friedlichen Familiennachmittag, als Mary wie verabredet zum Tee erscheint und ausgesprochen eifersüchtig und offen feindselig auf Katie reagiert. Das Verständnis, das Tom und Gerri für Marys Nöte hegen, gerät spürbar an ihre Grenzen, als diese zur Bedrohung für den Familienfrieden wird. Nach der Verabschiedung bleibt im Heim der gutmütigen Eheleute ein schlechter Nachgeschmack zurück.

Im Winter fahren Gerri, Tom und Joe nach Derby, um Toms älterem Bruder Ronny (David Bradley) bei der Beerdigung seiner plötzlich verstorbenen Frau Linda beizustehen. Ihr entfremdeter Sohn Carl (Martin Savage) erscheint erst im Krematorium, als die Zeremonie gerade zu Ende ist. Nach der Rückkehr der kleinen Trauergesellschaft in Ronnys Haus attackiert der hereinstürmende Carl seinen trauernden Vater mit wüsten Tiraden und treibt Lindas Nachbarn und Arbeitskollegen zum übereilten Rückzug. Wie schon so oft haben Tom und Gerri auch jetzt ein offenes Herz für Freunde und Familie in Not, sie nehmen Ronnie für ein paar Tage mit zu sich nach London. Während sie ihren Garten winterfest machen, taucht Mary unangekündigt und in desolatem Zustand vor ihrem Haus auf und überzeugt den zunächst widerwilligen Ronnie, sie einzulassen. Bei einer Tasse heißem Tee und einer Zigarette im Vorgarten knüpft die verletzlich und kleinlaut wirkende Mary zarte Bande zu dem wortkargen Witwer. Als Tom und Gerri von der Gartenarbeit zurückkehren, können sie ihren Unmut über das unangekündigte Auftauchen der in Ungnade gefallenen Mary nur mühsam unterdrücken, zumal sie auch Joe und Katie erwarten. Nach einer rührenden Entschuldigung bringen sie es jedoch nicht übers Herz, die offensichtlich bekümmerte Frau vor die Tür zu setzen. Mary wird also wieder in den Kreis der Familie aufgenommen. Beim anschließenden gemeinsamen Essen erinnern sich Gerri und Tom an ihre Jugendzeit als Rucksackweltreisende, während Katie und Joe die Vorfreude auf ihre anstehende Parisreise schüren und Ronnie und Mary zurückhaltend lauschen. Einer langsamen Kamerafahrt über die Gesichter aller am Tisch Versammelten schließt sich ein langer Blick auf Mary an, deren Gesicht eine ungeheure Verletzlichkeit spiegelt, aber auch den Schimmer eines sanft erwachenden Lebensmutes zeigt.

 

Meinungen zu "Another Year"