VG Wort Zählpixel

Good Food Bad Food Kino Film Trailer - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 0 Jahre
Länge: 113 Min | Kinostart: 20.01.2011 | DVD/BD: 20.05.2011 (DVD) | ©  Alamode | 
 
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Good Food Bad Food Kino Film Trailer - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft

Rogue One

Rogue One
 VIDEO-TIPP

 
 

Good Food Bad Food Kino Film Trailer - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft: Infos & Links


Weiterer Trailer zum Film
Noch ein Trailer zum Film

Ausschnitte aus dem Film


Die Story zu Good Food Bad Food Kino Film Trailer - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft:
Die Regisseurin hat weit mehr im Sinn, als einfach nur das System einer Landwirtschaft anzuprangern, das durch ein Wachstumsstreben bar jeder Vernunft pervertiert ist. Vielmehr lädt sie uns in Good Food Bad Food dazu ein, neue Formen der Agrarproduktion zu entdecken: Anbaumethoden, die funktionieren, zur Behebung bereits entstandener Schäden beitragen und nicht zuletzt zu deutlichen Verbesserungen im Bereich der Gesundheit und der gesamten Lebensumstände führen, indem sie eine nachhaltige Lebensmittelversorgung gewährleisten. Pierre Rabhi, Lydia und Claude Bourguignon, die Bauern der Landlosenbewegung in Brasilien, das Projekt Kokopelli in Indien, Antoniets Semen Swiridonowitsch in der Ukraine... - dies sind nur einige der Protagonisten, denen Coline Serreau in ihrem Dokumentarfilm Gehör verschafft. Mal sind sie skurrile Typen, mal geben sie sich gewitzt und kämpferisch, in jedem Fall aber sind sie allesamt Widerständler, die in der Liebe zur Erde vereint sind. Im Verlauf der einzelnen Gespräche, die einen frappierenden Gleichklang ergeben, zeichnet sich nach und nach ab, dass es möglich ist, eine konkrete Antwort auf die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit und ganz allgemein auf die Krise der Zivilisation zu geben, die wir gegenwärtig erleben.

Hintergrund:
Die französische Regisseurin Coline Serreau zeigt in ihrem neuen Dokumentarfilm Menschen, die dagegen kämpfen, dass unsere Böden durch chemische Dünger und Pestizide vergiftet werden. Und die sich dagegen wehren, dass nur wenige skrupellose Konzerne weltweit das Saatgutangebot kontrollieren und die Bauern erpressen. In GOOD FOOD BAD FOOD - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft begegnen wir faszinierenden Persönlichkeiten, die vielfältige Lösungen für die intelligentere Nutzung unserer begrenzten Ressourcen gefunden haben.

Technikinfos:
Bildformat: 1:1,85; Ton: Dolby SR, DTS


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Die vielfach ausgezeichnete und bekannte französische Filmemacherin Coline Serreau („Saint Jacques...Pilgern auf Französisch“, „Drei Männer und ein Baby“), die ihre Karriere mit kämpferischen Dokumentarfilmen begann, kehrt zu ihren filmischen Wurzeln zurück. Für ihren neuen Film bereiste sie die Welt auf der Suche nach Menschen, die den Erdboden, und damit die ganze Natur, respektvoll behandeln. In eindrucksvollen Bildern schildert sie konkrete Ansätze zur Verbesserung der katastrophalen Situation, in die die Landwirtschaft weltweit gedrängt worden ist.

 

Meinungen zu "Good Food Bad Food Kino - Anleitung für eine bessere Landwirtschaft"