VG Wort Zählpixel

Sex: Diese Stars hatten echten Geschlechtsverkehr vor der Kamera

©  FILM.TV | News
 
 

Im Kino wird meist nur so getan als ob. Ob ihr es glaubt oder nicht: Es gibt jedoch auch Filme, bei denen die berühmten Darsteller tatsächlich echten Geschlechtsverkehr hatten. Die Regisseure dieser Kinofilme wollten uns Zuschauern echte Emotionen liefern. Natürlich ist es nicht leicht große Schauspieler zu finden, die bei solchen Projekten mitmachen, denn sind wir ehrlich: Eine solche Nummer ist nicht nur extrem intim, sie kann der Karriere eines Schauspielers im prüden Amerika auch nachhaltig schaden.

Trotzdem haben sich ein paar Darsteller gefunden, die zu echtem Sex vor der Kamera bereit waren. In welchen Filmen der Geschlechtsverkehr wirklich echt war und welche Stars sich für richtigen Sex vor der Kamera hergegeben haben, erfahrt ihr in folgendem Video!

 
 
 

Anzeige

Sex: Diese Stars hatten echten Geschlechtsverkehr vor der Kamera: Weitere Infos

Anzeige

Diese Filme sollten dir gefallen:

Transformers: Zwei außerirdische Roboterrassen, die den Menschen gut gesinnten Autobots und die zerstörerischen Decepticons, kommen auf die Erde und tragen dort ihren Kampf gegeneinander aus. Es stellen sich ihnen nur wenige mutige Menschen in den Weg - wie Teenager Sam, der zum Geburtstag einen Autobot "geschenkt" bekam.

Transformers - Die Rache: Nachdem Sam Witwicky die Welt mit Hilfe der gutmütigen Autobots vor den bösartigen Decepticons gerettet hat, freut er sich auf ein normales Leben. Als er aufs College geht, lässt er nicht nur Freundin Mikaela zurück, sondern auch Roboter-Kumpel Bumblebee.

Transformers 3: Am 20. Juli 1969 landet Apollo 11 auf dem Mond.

Shame: Hypersexualität, im Volksmund auch Sexsucht genannt, löst bei Betroffenen vor allem ein Gefühl aus: Scham. Shame empfindet auch Brandon, dessen Leben von seiner unstillbaren Lust an Sex beherrscht wird.

Nymph()maniac 1: An einem kalten Winterabend findet der Junggeselle Seligman eine übel zugerichtete Frau in einer Gasse hinter seinem Haus. Er nimmt Joe, die sich selbst als Nymphomanin bezeichnet, mit in seine Wohnung, wo er ihre Wunden versorgt und sie fragt, was ihr passiert ist.

Nymph()maniac 2: "Nymph()maniac 2" umfasst die letzten dreieinhalb Kapitel von Lars von Triers zweigeteilten Drama über die bewegte Lebensgeschichte der Nymphomanin Joe. Die seelisch und körperlich verletzte Frau wird vom alternden Junggesellen Seligman aufgenommen und gepflegt.

Blau Ist Eine Warme Farbe: Adèle geht noch zur Schule, als sie feststellt, dass sie sich zu Frauen hingezogen fühlt. Nachdem sie ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit einem Mann gemacht hat, ohne dabei große Erfüllung zu verspüren, verliebt sich die 17-Jährige in die ältere Kunststudentin Emma, die sie mit ihrem außergewöhnlichen Aussehen und ihrer bildungsbürgerlichen Attitüde beeindruckt.

Spring Breakers: Candy ist nicht nur eine klassische Südstaaten-Schönheit, sondern auch ein regelrechter Adrenalin-Junkie. Sie liebt das Risiko und die Gefahr.

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 98%