VG Wort Zählpixel

Der Biber Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 6 Jahre
FSK Trailer: 0 | Länge: 90 Min | Kinostart: 19.05.2011 | DVD/BD: 22.09.2011 (DVD&BD) | ©  Concorde | Drama
 

Originaltitel: The Beaver

 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Der Biber Trailer

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Der Biber Trailer: Infos & Links

US Trailer zum Film

Die Story zu Der Biber Trailer:
Walter Blacks (Mel Gibson) Leben scheint perfekt: Er leitet eine Spielzeugfirma, hat eine liebevolle Ehefrau (Jodie Foster) und ist Vater zweier Söhne. Doch Walter leidet an einer schweren Depression und kann deshalb keiner dieser Rollen mehr gerecht werden. Sein Leben gerät immer stärker aus den Fugen, bis ihn seine Frau schließlich vor die Tür setzt. Walter ist am Ende, doch durch Zufall entdeckt er eine Biber-Handpuppe im Müll, die sich als wahre Rettung erweist – denn von diesem Zeitpunkt an lässt Walter den Biber für sich sprechen. Zwar reagiert seine Umwelt zunächst höchst irritiert, mit der Zeit akzeptiert sie aber Walters eigenwilliges Verhalten und lernt die Vorzüge der Handpuppe zu schätzen. Auf einmal scheint Walter wie ausgewechselt. Dank des Bibers bekommt sein Leben wieder einen Sinn: Im Job ist er erfolgreicher als je zuvor und auch sein Eheleben erhält neue Inspiration.

Schauspieler:
Mel Gibson, Jodie Foster, Anton Yelchin, Jennifer Lawrence, Cherry Jones


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Eine Familiengeschichte

Jodie Foster hat als Regisseurin die Fähigkeit bewiesen, sich in ihren Filmen sensibel mit dem universellen Thema Familie und familiäre Beziehungen auseinanderzusetzen. Als Produzent Steve Golin nach dem idealen Kandidaten für DER BIBER suchte, zeigten diverse renommierte Hollywood-Regisseure großes Interesse an dem Projekt. Doch Golins Wunschkandidatin war Foster. Ihre vorigen Regiearbeiten DAS WUNDERKIND TATE sowie FAMILIENFEST UND ANDERE SCHWIERIGKEITEN hatten gezeigt, dass ihr Blickwinkel perfekt zu dieser Story passen würde.

Jodie rief mich zurück, wir trafen uns und diskutierten das Projekt, erzählt Golin. Sie war sehr überzeugend, weil sie so leidenschaftlich auf den Stoff reagierte. Sie legte eine unglaubliche Affinität zu dem Buch an den Tag. Ich war wirklich beeindruckt von ihr, fasziniert von ihrem Ansatz und der Aussicht, dass sie die Regie übernehmen würde. Ich habe mich sofort in das BIBER-Drehbuch verliebt, aber zu jenem Zeitpunkt war noch ein anderer Regisseur für den Film im Gespräch, berichtet Jodie Foster. Obwohl das Skript noch interessante Entwicklungsmöglichkeiten bot, gab es für die Arbeit eines Erstlings-Autors bereits einen so gelungenen Film ab, dass ich zu jedem sagte: ,Hey, ruft mich an, sobald sich etwas tut.’ Und genauso ist es dann gekommen: Es tat sich eine Lücke auf.

 

Meinungen zu "Der Biber"