VG Wort Zählpixel

Der Fall Chodorkowski Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 12 Jahre
FSK Trailer: 0 | Länge: 111 Min | Kinostart: 17.11.2011 | DVD/BD: 25.05.2012 (DVD) | ©  Farbfilm | Doku/Reportage
 

Originaltitel: Khodorkovsky

 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Der Fall Chodorkowski Trailer

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Der Fall Chodorkowski Trailer: Infos & Links

Die Story zu Der Fall Chodorkowski Trailer:
In Nowosibirsk stürmte eine russische Spezialeinheit am 25. Oktober 2003 den Privatjet von Michail Borissowitsch Chodorkowski. Damit ist die Karriere des reichsten Manns Russlands kurzerhand vom russischen Staat für beendet erklärt. Der Berliner Filmemacher Cyril Tuschi zeigt den Aufstieg und den Fall Chodorkowskis, es wirkt wie ein Polit-Thriller. Michail Chodorkowski war ein Chemiestudenten aus jüdischer Herkunft, Komsomol Aktivist und ersten Gründer einer russischen Privatbank. Schnell wurde aus ihm ein einflussreicher Geschäftsmann, der von den ehemaligen russischen Präsidenten Gorbatschow und Jelzin unterstützt wurde. Chodorkowski übernimmt die Mineralölfirma Jukos, die er nach den Vorbildern des Westens für russische Verhältnisse erstaunlich transparent führt. Immer reicher und mächtiger geworden, gründet er Stiftungen wie - Offenes Russland - und unterstützt die Opposition in der Politik. Er legte sich öffentlich mit dem Präsidenten Putin an und wollte die Amerikaner bei Jukos einsteigen lassen. Doch das war dem Kreml zu viel... Erst gab es Warnungen und Einschüchterungen, doch 2003 wurde Michail Chodorkowski dann wegen Korruption und Steuerhinterziehung verhaftet und schliesslich in einem Schauprozess auch verurteilt. In Haft sitzt Chodorkowski nun noch bis ins Jahr 2016. Für die einen ist er der prominenteste politische Gefangene in Russland. Für andere ist er schlicht ein Krimineller. Wie sind nun die politschen Verhältnisse im Russland von heute?

Regie:
Cyril Tuschi

Produktion:
Cyril Tuschi, Simone Baumann

Drehbuch:
Cyril Tuschi

Hintergrund:
Mit dem Film portraitiert der Berliner Filmemacher Cyril Tuschi den Fall Chodorkowski. Auf der Berlinale 2011 wurde der Dokumentarfilm gefeiert. Es geht um einen der schillerndsten und umstrittensten Männer des neuen Jahrtausends. Fünf Jahre lang recherchierte und drehte Cyril Tuschi in Russland, Deutschland, Israel und in den USA. Er interviewte Zeitzeugen, Freunde, Kritiker und Familienmitglieder Chodorkowskis. Aus den 180 Stunden Interview Material wurden 111 Minuten Dokumentation mit der Spannung eines Thrillers. Michail Chodorkowski selbst spricht zum Ende des Films aus dem Glaskasten im Gerichtssaal. Der Farbfilm Verleih bringt den Film in die Kinos.

Offizielle Websites:
- Film Website

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 

Meinungen zu "Der Fall Chodorkowski"