VG Wort Zählpixel

Lollipop Monster Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 16 Jahre
Länge: 93 Min | Kinostart: 25.08.2011 | ©  Aries | Drama
 
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Lollipop Monster Trailer

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Lollipop Monster Trailer: Infos & Links

Die Story zu Lollipop Monster Trailer:
Aris Mutter hat bis heute nicht bemerkt, dass Ihre Kinder groß geworden sind, und ihr Bruder tyrannisiert die Familie in der bunten, oberflächlichen Designwelt. Die lolitahafte Ari holt sich die fehlende Zuneigung beim Sex mit erwachsenen Männern und buhlt um die Aufmerksamkeit der mysteriösen, schwarz gekleideten Oona. Oona fühlt sich schuldig am Selbstmord ihres Vaters, ritzt sich in ihrer verzweifelten Trauer die Arme blutig und bannt ihre Gewaltphantasien mit wilden Kohlestrichen auf Papier. Oona lernt von Ari, ihre Wut nach außen zu kehren, und Ari erfährt durch die Freundschaft endlich das Gefühl von Selbstachtung. Gemeinsam schleichen sie durch das Dickicht der Stadt, gehen „auf die Jagd“, geleitet von Neugier und Instinkt und der Faszination für den düsteren Baron. Mit ihm tanzen sie durch die Dunkelheit, blecken drohend die Zähne. „Wir verstehen uns blind, weil wir dieselbe Gattung sind.“ Doch dann beginnt Ari eine Affäre mit Oonas verhasstem Onkel Lukas. Als Oona die beiden ertappt, zieht sie sich zutiefst gekränkt zurück. Die Mädchen sehen nur noch eine Chance, ihre Freundschaft zu retten.

Schauspieler:
Jella Haase, Sarah Horváth, Nicolette Krebitz, Thomas Wodianka, Sandra Borgmann, Rainer Sellien

Hintergrund:
Grelles Teenage-Comic-Pop-Drama um zwei Mädchen, die einander helfen, die Scheinwelt ihrer verlogenen Elternhäuser zu ertragen. Doch ihre Suche nach Wahrhaftigkeit führt sie in eine Katastrophe.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Die Regisseurin Ziska Riemann über ihren Film:

Lollipop Monster erzählt die Geschichte von zwei Mädchen, in deren Familien absolute Sprachlosigkeit herrscht, und deren Eltern versuchen, die Normalität aufrecht zu halten, obwohl das Chaos längst hereingebrochen ist. Tatsachen werden ignoriert, Probleme verschwiegen, alle sind auf sich selbst fixiert, die Konflikte lauern unter der Oberfläche. Irgendwo dazwischen suchen die Mädchen nach Wahrhaftigkeit, Freundschaft und nach Möglichkeiten, sich selbst in diesem Wahnsinn zu spüren.

Um die Geschichte aus der hyperrealen, überspitzten alles-oder-nichts Perspektive der beiden Teenager bildlich umzusetzen, bot es sich an, verschiedene Erzählmedien zu mischen und so Akzente zu setzen. Lollipop Monster hat daher eine Zeichentrickebene aus expressiven Kohlestrichen, es gibt Musikclips, Tanz, digitale Tricks und Super 8 Sequenzen. In den kontrastierenden Welten der Mädchen treffen Extreme aufeinander: Schwarz/Weiß und bunt, Lust und Schmerz, Ohnmacht und Ausbruch, Enge und Grenzenlosigkeit. Diese Gegensätze ziehen sich durch alle Ebenen und finden sich in Musik, Sounddesign und Lichtstimmungen wieder.

Lollipop Monster ist eine Geschichte von Luci und Ziska, die sich seit Kindertagen kennen, zusammen in derselben Straßenbande waren und sich als Teenager - vielleicht zum Glück - aus den Augen verloren haben.“

 

Meinungen zu "Lollipop Monster"