VG Wort Zählpixel

Das Who Is Who der kolumbianischen Mafia

09.08.2011 14:15

Drogengeschäfte und Mordanschläge gehören zu Kolumbien wie ein Präzisionsgewehr zum Auftragskiller. Im Film „Colombiana“ ist der Mafiaboss Don Luis (Beto Benites) verantwortlich für den Mord an den Eltern der neunjährigen Cataleya (Zoe Saldana). Doch welche anderen Gangster prägten in den letzten Jahrzehnten das Bild der südamerikanischen Mafia? Folgende Bosse lenkten die Geschicke des gebeutelten Landes und hielten dessen Regierungen und Bevölkerung in ihrem erbarmungslosen Würgegriff.

Pablo Escobar alias „El Doctor“
Pablo Escobar war einer der mächtigsten und brutalsten Drogenbarone Kolumbiens. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen, avancierte er durch einen groß angelegten, industrialisierten Drogenschmuggel zu einem der reichsten Männer der Welt. Zu seinen Lebzeiten kontrollierte er 80 Prozent des internationalen Kokainhandels und verdiente täglich 1,5 Millionen Dollar. Seine Skrupellosigkeit und Gewalttätigkeit machten ihn zu einem gefürchteten Mann. Während seiner Herrschaft ließ „El Doctor“ 30 Richter sowie 457 Polizisten ermorden und sorgte somit in den 1980er Jahren für eine wöchentliche Mordrate von 20 Toten in Medellín. Demütigungen waren ebenso an der Tagesordnung: So mussten sich manche Gäste in seiner Villa einer kompletten Haarrasur unterwerfen, Insekten schlucken oder nackt um die Wette auf Bäume klettern. Lästige Besucher ließ er im Swimmingpool seines Hauses ertränken. 1993 erschoss ihn eine Eliteeinheit bei einer Razzia im kolumbianischen Medellin.

Wilber Valera alias “Jabón”
Wilber Valera begann seine Karriere als Polizeioffizier, bevor er in den achtziger Jahren damit anfing, Auftragsmorde für das Cali-Kartell zu begehen. Als die Organisation zerbrach, baute er seine eigene Privatarmee “Los Machos” auf. Mit dieser Truppe kämpfte er sich hoch und wurde zu einer der mächtigsten Figuren im Drogengeschäft. Zahlreiche Menschen fanden dabei den Tod. Zeitweise kontrollierte er zusammen mit der mexikanischen Mafia 70 Prozent des Kokainhandels in den USA. Auch mit Terrororganisationen soll er zusammengearbeitet haben. Als er Chef des berüchtigten Kartells “Norte de Valle” war, setzte das FBI eine Belohnung von 5 Millionen Dollar für Hinweise auf seinen Aufenthaltsort aus. 2008 wurde er von Kugeln durchlöchert in einem Bungalow nahe der venezuelanischen Stadt Caracas aufgefunden.

Carlos Lehder Rivas
Carlos Lehder Rivas begann seine kriminelle Karriere als Marihuana-Dealer und mit dem Schmuggel gestohlener Autos. Er war mitverantwortlich für den aufkommenden Kokainhandel Ende der 1970er Jahre in den USA und erwirtschaftete damit in kürzester Zeit ein Vermögen. Die Bahamas-Insel Norman’s Cay diente ihm lange Zeit als Geschäfts-Sitz. Den Handel mit den illegalen Substanzen organisierte er mit Hilfe von Sportflugzeugen und Offshore-Booten. Aufgrund seiner Rolle im Kokain-Schmuggel wurde er von den USA zum Staatsfeind Nr.1 erklärt. Der Lärm von Kreissägen, Gewehrschüssen und der Fund eines Segelboots voller toter Körper brachte die Amerikaner auf seine Spur. 1987 wurde er verhaftet und zu einer Freiheitsstrafe von 134 Jahren verurteilt.

Griselda Blanco alias „Großmutter des Kokains“
Griselda Blanco war in den 1970er und 1980er Jahren eine der unbarmherzigsten und grausamsten Führungspersönlichkeiten des kolumbianischen Medellin-Kartells in den USA. Die für ihren leidenschaftlichen Konsum von Haute Couture und Luxusartikel bekannte „Patin“ ermordete auf sadistische Weise bevorzugt jüngere und hübschere Frauen sowie verflossene Liebhaber. Einmal schoss sie einer schwangeren Frau in den Unterleib und quälte, misshandelte und tötete danach deren Freundin. Durch exzessiven Kokain- und Crackmissbrauch wurde sie unheilbar schizophren. Blanco war 20 Jahre in US-Gefängnissen und wurde nach Verbüßung ihrer Strafe nach Kolumbien abgeschoben. Ihr jetziger Verbleib ist unbekannt.

Mit dem Mord an den Eltern Cataleyas stellen der kolumbianische Mafiaboss Don Luis (Beto Benites) und seine rechte Hand Marco in „Colombiana“ ihre ganze Brutalität unter Beweis. Wer sehen möchte, wie Cataleya (Zoe Saldana) versucht, die Mörder aufzuspüren und aus der Reserve zu locken, der sollte sich am 15.September 2011 auf den Weg ins Kino machen. Ein erbarmungsloser Rachefeldzug der hübschen und gefährlichen Cataleya ist garantiert!

 

Hier gehts zum Trailer und zu allen weiteren Infos zum Film COLOMBIANA.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Das Who Is Who der kolumbianischen Mafia"