RANGO: Die deutschen Synchronstimme

24.01.2011 21:27

Am 3. März ist es so weit: Das schrägste Animationsabenteuer aller Zeiten schickt den populären Komiker Michael Kessler (Switch, Pastewka, Vorstadtkrokodile 3) und die Berliner Rock-Country-Band The BossHoss in die Wüste.

Michael Kessler überzeugt in der deutschen Fassung als RANGOs Gegenspieler KLAPPERSCHLANGEN JAKE, der die Stadt Dirt in Angst und Schrecken versetzt. The BossHoss verleihen nicht nur den abgedrehten Mariachi Eulen ihre Stimmen, sondern performen auch den ein oder anderen Song und bringen so das richtige musikalische Tempo in die Stadt! Im heißen Wüstensand treffen wir außerdem auf Rolf Zacher als Präriehund PAPPY und auf Martin Semmelrogge als Warzenkröte WAFFLES. 

Über den Film:
Trotz seiner unbestrittenen Talente ist Chamäleon RANGO weit davon entfernt, der Held zu sein, der er so gern wäre: cool, unberechenbar, selbstbewusst, geheimnisvoll, und an jedem Bein klebt eine schicke Chica. Der Alltag im Terrarium ist öde, und dass geht ihm völlig gegen den Kamm. Eine Sinnkrise jagt die nächste. Als er eher zufällig aus seiner Behausung entkommt, sieht er seine Chance gekommen. RANGO begibt sich auf eine abenteuerliche Suche nach seiner wahren Identität. Als er dabei plötzlich in einer mysteriösen Stadt im Wilden Westen strandet, die gerissene, skrupellose Banditen an sich gerissen haben, wird RANGO kurzerhand zum Sheriff ernannt. ¡Ay, caramba! Ist das die lang ersehnte Gelegenheit, endlich ein Held zu werden?



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "RANGO: Die deutschen Synchronstimme"