Das erste Foto aus Serena mit Jennifer Lawrence und Bradley Cooper

12.04.2012 18:31

Jennifer Lawrence und Bradley Cooper in Serena zum Drehstart

Gerade haben in Prag die Dreharbeiten zu SERENA begonnen und wir können euch schon das erste Foto vom Set präsentieren.

Oscar-Preisträgerin Susanne Bier („In einer besseren Welt“) dreht das große Drama mit Jennifer Lawrence („Winters Bone“, „Die Tribute Von Panem – The Hunger Games“) und Bradley Cooper („Hangover“, „Ohne Limit“) in den Hauptrollen. Die beiden spielen ein Ehepaar, das sich 1929 in North Carolina niederlässt, um ein Holzfäller-Imperium aufzubauen. In weiteren Rollen stehen Toby Jones („Dame, König, As, Spion“) und Rhys Ifans („Notting Hill“) vor der Kamera. STUDIOCANAL hat die Produktion von 2929 ko-finanziert und den Weltvertrieb übernommen. Kinostart in Deutschland ist 2013.

Zum Inhalt des Films:

"Serena" erzählt die Geschichte der frisch verheirateten George (Bradley Cooper) und Serena Pemberton (Jennifer Lawrence), die 1929 in den Great Smoky Mountains von North Carolina ein Holzfäller-Imperium aufbauen. Für Serena ist die raue Wildnis neu, doch zeigt sie sich ihrem Ehemann bald ebenbürtig. Sie geht auf Schlangenjagd und rettet sogar einem Mann in der Wildnis das Leben, ungewöhnlich für eine Frau dieser Zeit. George und Serena herrschen wie König und Königin über das Land und beseitigen alles, was sich ihnen bei ihrem Aufstieg in den Weg stellt. Doch als Serena erfährt, dass sie niemals ein Kind zur Welt bringen wird, beginnt die heile Welt zu zerfallen. Sie setzt einen Mörder auf die Mutter von Georges unehelichem Sohn an, deren Dasein sie nicht mehr erträgt. Als Serena George verdächtigt, seine illegitime Familie zu beschützen, zerstört das die leidenschaftliche Ehe der Pembertons und die Geschichte gipfelt in einer schockierenden Abrechnung… 

Foto: Larry Horricks | (c) STUDIOCANAL



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Das erste Foto aus Serena mit Jennifer Lawrence und Bradley Cooper"