VG Wort Zählpixel

Reisen an die Drehorte von Die Tribute Von Panem

15.03.2012 12:55

Am 22. März kommt der erste Teil der Abenteuer-Trilogie nach Suzanne Collins‘ Hunger Games-Büchern in die deutschen Kinos. Das Filmstudio Lionsgate realisierte den Film komplett in North Carolina. Der US-Bundesstaat an der Ostküste bietet eine extreme Bandbreite eindrucksvoller Landschaftskulissen, die garantiert nicht nur für Filmfans eine Reise wert sind. North Carolina Tourismus (www.visitnc.de) und der Reiseveranstalter FTI (www.fti.de) haben deshalb eine einwöchige Mietwagenrundreise für zwei Personen zusammengestellt, die bis Ende März neben anderen Preisen wie Kinogutscheinen, Büchern und iPods verlost wird. Auf www.facebook.com/NorthCarolinaTourismus gibt es alle Informationen.

Ein Großteil der Aufnahmen für Die Tribute Von Panem – Tödliche Spiele wurde in North Carolina gedreht. Das Filmteam um Regisseur Gary Ross (u.a. Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein) fand dort ideale Drehbedingungen vor. Nachdem Filmcrews und Sicherheitskräfte ihre Arbeit nun beendet haben, können diese Plätze ungestört entdeckt werden. Hier ein paar Beispiele:

DuPont State Forest
Für Außenaufnahmen der riesigen Hungerspiele-Arena besuchten die Filmschaffenden den DuPont State Forest, ein 40 Quadratkilometer großes Areal voller dichter Wälder, romantischer Wasserfälle und versteckter Bergpfade zwischen Asheville und Greenville. Fans finden hier versteckt zwischen Bäumen Katniss Teich, den Platz an dem Peeta sich getarnt hat und sehen vielleicht sogar noch Spuren der Feuerball-Sequenz aus dem Film. Aufnahmen einer Landepiste in diesem Bereich wurden auch für die Luftszene verwendet, in der der Zug auf das Kapitol zufährt. (www.dupontforest.com/)

Charlotte
Mit seinem großstädtischen Glanz war North Carolinas größte Stadt Charlotte der perfekte Hintergrund für alle Kapitol-Szenen in Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele. Filmfreunde auf der Suche nach Drehorten sollten unter anderem das Blumenthal Performing Arts Center und das Knight Theatre besuchen. (www.charlottesgotalot.com/)

Shelby
Um den ikonischen Distrikt 12 aus den Büchern nachzustellen, verlegte die Crew das Filmset zudem in die 20.000-Einwohner-Stadt Shelby, wo unter anderem im alten P&M-Lagerhaus gedreht wurde. Wer hier zum Beispiel beim Pleasant City Wood Fire Grill einkehrt, genießt das gleiche Essen, durch das das Restaurant auch schon zum Liebling der Filmcrew wurde. In Shelby hat sich auch Miley Cyrus mit ihrem Freund  Liam Hemsworth getroffen, der im Film die Rolle des Gale Hawthorne übernimmt. (www.cityofshelby.com/)

Henry River Mill Village
Um „Mellarks Bäckerei“ aus den Büchern originalgetreu nachstellen zu können, ließen Ross und seine Mitarbeiter die Kameras auch an einem ganz besonderen Ort aufstellen. In der Nähe von Hildebran, North Carolina fanden Sie das lang verlassene Geisterdorf Henry River Mill Village. Das Dorf selbst ist zwar Privatgelände, aber im Hildebran Heritage Museum können Besucher ihren Wissensdurst über diesen Ort stillen.

Craggy Pinnacle Trail
Mitten im Gebiet der Panoramastraße Blue Ridge Parkway befindet sich das North Fork Reservoir. Der riesige Wasserspeicher ist der Drehort für die blutigste Szene im Film: Am Ufer des Gewässers finden die Jugendlichen das Cornucopia, ein großes Gebäude in Form eines Füllhorns und kämpfen um die darin enthaltenen Waffen und Ausrüstungsgegenstände. Der Zugang zur nationalen Trinkwasserreserve ist zwar untersagt, vom Craggy Pinnacle Trail auf der anderen Seite des Blue Ridge Parkways können Schaulustige aber einen Blick auf das Gewässer bekommen.

Nantahala Outdoor Center
Wen nach Kinobesuch und Drehort-Sightseeing die Abenteuerlust gepackt hat, der sollte auf jeden Fall dem Nantahala Outdoor Center in Barnardsville einen Besuch abstatten. Seit 40 Jahren werden hier Survival-Kurse angeboten. Auf dem Programm stehen Erste Hilfe, Spurensuche, Naturmedizin und wild wachsende Lebensmittel. (www.noc.com/)

Mehr Drehorte und interessante Plätze in North Carolina auf:
http://www.visitnc.com/journeys/articles/what-s-new-in-nc/1/12-places-to- experience-the-hunger-games 

Weitere aktuelle Dreharbeiten in North Carolina
Der dritte Teil der beliebten Comic-Verfilmung Iron Man mit Robert Downey Jr. in der Hauptrolle, wird in diesem Jahr offiziell in Wilmingtons Screen Gem Studios gedreht. Der Film befindet sich derzeit in Vorproduktion. Erscheinen soll Iron Man 3 Anfang 2013. Die größte Hollywood-Produktion, die je in North Carolina gedreht wurde, wird samt Vorproduktion, Aufnahmen und Produktionsabschluss, zehn Monate in Anspruch nehmen und die Wirtschaft im Staat ordentlich ankurbeln. Die Gouverneurin erwartet, dass die Dreharbeiten 80 Millionen Dollar ins Land bringen und 1.500 Arbeitsplätze schaffen. Wer in diesem Jahr seinen Urlaub in North Carolina verbringt, könnte also einigen Stars über den Weg laufen.

Touren zu Drehorten berühmter Streifen
Mehr als 800 Filme, TV-Filme und Serien wurden bisher in North Carolina hergestellt. Der Staat beherbergt mehr als 3.000 professionelle Filmschaffende und eine breite Studiolandschaft. Die Aktivität auf diesem Sektor hat den Staat auch bei Touristen beliebt gemacht, die kommen, um die Drehorte von Annies Männer, Blue Velvet und anderer Filme zu besuchen. “Lake Lure ist mit seinem Dirty Dancing-Festival zu einer richtigen Attraktion geworden,” sagt Aaron Syrett, Direktor des North Carolina Film Office. „Wilmington bietet begleitete Touren zu Drehorten an und Fans von Richard Gere wollen das Haus aus Das Lächeln der Sterne an den Outer Banks sehen. Für Besucher bedeutet das doppeltes Vergnügen.”



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Reisen an die Drehorte von Die Tribute Von Panem"