VG Wort Zählpixel

Company Men Trailer und Filmkritik

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 12 Jahre
FSK Trailer: 6 | Länge: 104 Min | Kinostart: 07.07.2011 | DVD/BD: 23.11.2011 (DVD&BD) | ©  Senator | Drama
 

Originaltitel: The Company Men

 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Company Men Trailer und Filmkritik

Transformers 5

Transformers 5
 VIDEO-TIPP

 
 

Company Men Trailer und Filmkritik: Mehr zum Film

Company Men Trailer und Filmkritik: Infos & Links

Die Story zu Company Men Trailer und Filmkritik:
Bobby Walker lebt sprichwörtlich den amerikanischen Traum: Er hat einen guten Job, eine liebevolle Frau und zwei sympathische Kids, ein schönes großes Haus, zwei Autos in der Garage - dann passiert das Undenkbare: Es treten Sparmaßnahmen in der Firma ein und er wird von einem auf den anderen Tag entlassen. Genauso ergeht es Bobbys älteren Kollegen Phil Woodward und Gene McClary. Zuerst wollen sie es nicht wahrhaben, aber bald müssen sie schmerzhaft lernen, mit den Niederlagen umzugehen, sich selbst auch ihre Schwächen und Unsicherheiten eingestehen. Letztlich müssen sie ihr Leben als Männer, Ehegatten und Väter neu organisieren. Vol allen Seiten hagelt es gutgemeinte Ratschläge, und natürlich bewirbt sich Bobby immer wieder auf passend erscheinende Stellenangebote. Der Erfolg bleibt aber auch, das Geld wird immer knapper, und Bobby muss schließlich bei seinem Schwager als Hilfsarbeiter auf dem Bau mitarbeiten. Auch wenn es ihm schwerfällt und ihm seine Management-Erfahrungen dort so gar nichts nützen. Ganz allmählich müssen er und seine Kollegen begreifen, dass es noch wichtigere Dinge im Leben zu geben scheint, als die Jagd nach immer noch größeren Deals.

Schauspieler:
Kevin Costner, Ben Affleck, Tommy Lee Jones, Maria Bello, Chris Cooper, Craig T. Nelson

Regie:
John Wells

Produktion:
John Wells

Drehbuch:
John Wells

Hintergrund:
John Wells schrieb als Schöpfer von modernen Serienklassikern wie „ER― oder „The West Wing – Im Zentrum der Macht― amerikanische Fernsehgeschichte. Nachdem er bereits mehrere Jahre lang als Filmproduzent tätig war, wendet er seine Talente nun auch als Regisseur und Autor dem Kinoformat zu. Mit seinem tiefen Verständnis für die Mechanismen und Intrigen der Arbeitswelt war er der Idealkandidat, um ein so brandaktuelles Sujet zu verfilmen. Gefeiert von der amerikanischen Kritik gelingt ihm ein hellsichtiges und bewegendes Porträt einer Gesellschaft, die ihre Werte dringend neu definieren muss. Dieser Welt in COMPANY MEN verleihen einige der profiliertesten Schauspieler Hollywoods Gesicht – allen voran vier Oscargewinner: Ben Affleck („The Town – Stadt ohne Gnade―) als Verkörperung des amerikanischen Karrieretraums, der jäh zum Alptraum wird, Tommy Lee Jones („No Country for Old Men―) als Unternehmer, der zwischen die Fronten von alten Werten und der ‚New Economy’ gerät, Chris Cooper („Capote―) in der Rolle des älteren Angestellten, dessen Erfahrung in der jugendbesessenen Marktwirtschaft nichts mehr zählen soll, und nicht zuletzt Kevin Costner („Der mit dem Wolf tanzt―), der die Perspektive eines altmodisch- humanen Gesellschaftsideals aufzeigt. Hinter diesen Männern stehen auch zwei starke Frauen – Maria Bello („A History of Violence―) und Rosemarie DeWitt („Rachels Hochzeit―), die auf ihre Weise Lösungen für diese alles überwältigenden Konflikte suchen.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 

Meinungen zu "Company Men"