VG Wort Zählpixel

Womb Film Kino Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 16 Jahre
Länge: 107 Min | Kinostart: 07.04.2011 | DVD/BD: 04.11.2011 (DVD) | ©  Camino | Drama
 
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Womb Film Kino Trailer

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Womb Film Kino Trailer: Infos & Links

Die Story zu Womb Film Kino Trailer:
Auf der Veranda ihres allein stehenden Strandhauses sitzt die hochschwangere Rebecca und streicht sich über ihren runden Bauch. Sie rekapituliert, welche Umstände zu diesem Geschenk geführt haben, das sie nun in sich trägt... Rückblende: Die 12-Jährige Rebecca besucht während der Sommerferien ihren Großvater, der in einer abgelegenen Küstengegend wohnt. Dort freundet sie sich schnell mit dem gleichaltrigen Thomas an. Aus der Freundschaft entwickelt sich eine unschuldige, kindliche Romanze, die jedoch nur von kurzer Dauer ist, denn Rebecca wird mit ihrer Mutter ins ferne Tokio ziehen. Zwölf Jahre später kehrt Rebecca, inzwischen eine junge Frau, in das Haus ihres verstorbenen Großvaters zurück. Beim Wiedersehen mit ihrem Jugendfreund Tommy ist die gegenseitige Anziehungskraft ungebrochen und es entwickelt sich eine leidenschaftliche Beziehung zwischen den beiden. Es ist das perfekte Glück, bis Tommy bei einem Autounfall getötet wird. Rebecca kommt über den Verlust ihrer großen Liebe nicht hinweg und fasst einen folgenschweren Entschluss. Trotz anfänglicher Bedenken geben ihr Tommys Eltern schließlich die notwendige DNA Probe, damit sie einen neuen Tommy austragen kann. Als der neue Tommy zehn Jahre alt wird, zieht Rebecca mit ihm in ein abgelegenes Pfahlhaus am Strand. Von der Außenwelt weitestgehend isoliert, widmet Rebecca ihr ganzes Dasein der absoluten Zweisamkeit mit Klon Tommy. Doch je älter Tommy wird, desto schwerer wird es, den Folgen ihrer Entscheidung zu entfliehen. Wie lange kann sie die Wahrheit um den neuen Tommy geheim halten? Die befreienden Antworten treten zu Tage, als Rebecca sich auf die bittersüße Erfüllung ihres Lebenstraums vorbereitet...

Schauspieler:
Eva Green, Matt Smith, Lesley Manville, Peter Wight, István Lénárt, Hannah Murray

Hintergrund:
Eine Geschichte über die Liebe, die Sehnsucht und den ewigen Traum des Menschen, den Tod zu überwinden, umrahmt von der rauen Schönheit der Nordseeküste. Die Kritiker zeigten sich nach der Weltpremiere von WOMB auf dem Internationalen Filmfestival Locarno 2010 begeistert.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Regisseur Benedek Fliegauf (DEALER, MILKY WAY) gilt als der Vertreter der neuen Avantgarde des ungarischen Kinos. Seine Filme wurden auf internationalen Festivals vielfach ausgezeichnet (u.a. Berlinale 2004, Locarno 2007).

Mit WOMB nimmt er sich auf einer ästhetischen und sehr persönlichen Ebene dem brisanten und kontroversen Thema der menschlichen Reproduktion an. Ihm zur Seite steht ein hervorragendes Cast, allen voran die Französin Eva Green (CASINO ROYALE, DER GOLDENE KOMPASS) als Rebecca, deren intensives Spiel dem Zuschauer einen Schauer über den Rücken laufen lässt. Die britischen Schauspieler Matt Smith (Dr. Who) als Rebeccas große Liebe Thomas und dessen Klon, Lesley Manville (ALL OR NOTHING, ANOTHER YEAR) und Peter Wight (BABEL, ABBITTE) als Thomas’ Eltern glänzen in weiteren Rollen.

WOMB ist eine Produktion der Razor Film Produktion GmbH in Koproduktion mit Inforg Stúdió Budapest, A.S.A.P. Films Paris, Boje Buck Produktion, ARTE France Cinema und des ZDF in Kooperation mit ARTE. Gefördert mit Mitteln der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Medienboard Berlin-Brandenburg, FFA, DFFF, Hungarian Filmfund, Eurimages, Media Programm.

 

Meinungen zu "Womb"