Die Chronologie des Bösen in Paranormal Activity

©  Paramount | Horror
 
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Die Chronologie des Bösen in Paranormal Activity

Transformers 5

Transformers 5
 VIDEO-TIPP

 
 

Die Chronologie des Bösen in Paranormal Activity: Infos & Links

 

Was ist mit Katie passiert? Was ist wirklich geschehen? Am 18. Oktober 2012 wird eine weltweite Fangemeinde in PARANORMAL ACTIVITY 4 endlich erfahren, wohin das Böse geführt hat! Nach den schrecklichen Ereignissen, die Katie (Katie Featherston) und ihrer Familie widerfahren sind, beginnt der Spuk in einer anderen Nachbarschaft von Neuem. Ein junges Mädchen stellt fest, dass seit dem Einzug der neuen Nachbarn seltsame und unerklärliche Dinge im Haus ihrer Eltern passieren. Dass das Licht flackert, sobald sich der kleine Nachbarsjunge dem Haus nähert, ist nur ein harmloser Vorbote des teuflischen und undurchsichtigen Spiels des Dämons, das auch die Zukunft dieser Familie auf schreckliche Weise verändern wird…. Um Euch perfekt auf das Horror-Highlight des Herbstes vorzubereiten, haben wir hier noch einmal die bisherigen grausamen Geschehnisse aus Katies Vergangenheit zusammengestellt und zusätzlich in einen spannenden Clip gepackt. Woher kam das Böse?

September 1988. Katie feiert ausgelassen ihren achten Geburtstag, tobt mit ihrer kleinen Schwester Kristi durch den Garten. Dennis, der neue Freund ihrer Mutter Julie, hält das fröhliche Familienfeier auf VHS fest. Doch schon kurz darauf legt sich ein dunkler Schatten auf die unbeschwerte Kindheit des Geschwisterpaares. Seitdem sich Kristi mit ihrem imaginären Freund Toby unterhält, gehen seltsame Dinge im Haus vor. Unheimliche Geräusche sind zu hören, während eines Erdbebens filmt Dennis zufällig, wie sich ein Schemen im von der Decke rieselnden Staub abzeichnet. Je mehr Kameras Dennis im Haus zur Überwachung installiert, desto grauenvoller wird der Spuk. Auf dem Dachboden im Kinderzimmer entdeckt er seltsame Zeichen, die er auch in einem Buch über Dämonologie wiederfindet: Ein Hexenzirkel trug das Symbol in den 1930ern bei okkulten Zeremonien an einer Kette um den Hals. Als der Spuk immer bedrohlicher wird, flüchtet die Familie zu Julies Mutter. Doch ihrem Schicksal kann sie nicht entkommen... schon gar nicht im Haus der Großmutter!

August 2006. Seit etwas mehr als einem Jahr ist er auf der Welt: Hunter, der erste Sohn von Kristi und ihrem Mann Daniel Rey, der seine Tochter Ali mit in die Beziehung gebracht hat. Nachdem ihr Haus von mysteriösen Eindringlingen verwüstet wird, lässt Daniel Überwachungskameras anbringen. Doch auf den Bändern finden sich keine Einbrecher, sondern furchteinflößende Phänomene, die sich vor allem auf den kleinen Hunter konzentrieren. Kristi spürt die Schrecken ihrer Kindheit zurückkehren. Ali ist fasziniert vom Spuk in ihrem Haus und findet heraus, dass Menschen einen Deal mit einem Dämon eingehen können, der ihnen Reichtum und Erfolg bringt – wenn sie dem Dämon dafür ihren erstgeborenen männlichen Nachkommen überlassen. Hunter ist der erste Sohn in Kristis Familie seit den 1930ern. Der Spuk wird gewalttätiger, Kristi verfällt nach einem Angriff in einen apathischen Schockzustand. Die spirituell begabte Haushälterin Martine gibt der verzweifelten Familie einen verhängnisvollen Ratschlag, um die bösen Geister loszuwerden.

September 2006. Der Spuk geht weiter. Während bei Kristis Familie Ruhe eingekehrt ist, beobachten Katie und ihr Freund Micah geheimnisvolle Ereignisse in ihrem Haus. Flackernde Lichter, Wasserhähne gehen von alleine an und aus, Kratzen an der Wand, flüsternde Stimmen. Katie will den Geist endlich loswerden, der sie seit ihrem achten Geburtstag immer wieder verfolgt und ruft den Geisterforscher Dr. Fredrichs zur Hilfe. Doch der Spuk übersteigt seine Macht. Er vermutet als Ursache für die Phänomene das fürchterliche Spiel eines Dämons, eines nicht-menschlichen, durch und durch bösen Wesens. Micah zeichnet mit einer Kamera nachts immer furchteinflößendere Erscheinungen auf. Als er über ein Ouija-Brett mit dem Wesen in Verbindung treten will, eskaliert der Spuk. Katies Zustand verschlechtert sich rapide, das Böse scheint die Kontrolle über sie zu gewinnen. Am 11. Oktober 2006 entdeckt die Polizei Micahs Leiche. Als Ali Rey einen Tag später von einem Schulausflug zurückkehrt, findet sie ihren Vater Daniel und Kristi ermordet vor. Von ihrem kleinen Stiefbruder Hunter und von Katie fehlt seitdem jede Spur.

Am 18. Oktober 2012 startet der vierte Teil des überaus erfolgreichen Horror-Franchises PARANORMAL ACTIVITY in den Kinos. Was 2009 mit einer 15.000 Dollar-Produktion begann, konnte sich in den letzten Jahren als stets mit Höchstspannung erwartete Filmreihe etablieren. Für PARANORMAL ACTIVITY 4 zeichnet erneut das Regie-Duo Henry Joost und Ariel Schulman verantwortlich, die auch dieses Mal wieder mit verwackelter Handkamera und überraschenden Schockmomenten in der Found-Footage-Optik dem erfolgreichen Paranormal-Stil treu bleiben. Die Hauptrolle bleibt mit Katie Featherston – seit Teil 1 dabei – konstant besetzt. Dazu gibt es neue Figuren, und Fans dürfen gespannt sein, wer im 4. Teil von den paranormalen Aktivitäten heimgesucht wird.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 

Meinungen zu "Die Chronologie des Bösen in Paranormal Activity"