Cirque Du Soleil Traumwelten Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 6 Jahre
Länge: 91 Min | Kinostart: 07.02.2013 | DVD/BD: 13.06.2013 | ©  Paramount | Abenteuer
 

Originaltitel: Cirque Du Soleil: Worlds Away

 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Cirque Du Soleil Traumwelten Trailer

 
 

Cirque Du Soleil Traumwelten Trailer: Infos & Links

FILM.TV-Check: 96%


()

Die Story zu Cirque Du Soleil Traumwelten Trailer:
Die Vorstellungen des Cirque Du Soleil sind weltberühmt und jetzt kommt eine typische Traumwelt in 3D ins Kino. Ein junges Paar wird getrennt und sucht einander, begleitet von Akrobatik, Tanz, Schauspielerei, Grazie, Geschicklichkeit, Wagemut und Kunstformen aus aller Welt. Sogar Regisseur James Cameron war von der Kunst des Cirque Du Soleil verzaubert und hat mit seiner revolutionären 3D-Technik dem Zirkus ein Denkmal gesetzt.

Regie:
Andrew Adamson

Produktion:
James Cameron, Jaques Méthé, Cary Granat, Andrew Adamson, Aron Warner, Martin Bolduc

Drehbuch:
Andrew Adamson

Produktionsland & Jahr:
USA 2012

Offizielle Websites:
- Film Website

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Das Mädchen Mia besucht einen Zirkus und verliebt sich in einen Luftakrobaten, der bei ihrem Anblick abrutscht und durch den Zirkusring in eine andere Welt entschwindet, in die Mia ihm folgt. Auf ihrer abenteuerlichen Suche betritt sie sieben verschiedene Zelte, von denen jedes einzelne für eine eigene fantastische Traumwelt steht:

„O" – Diese imaginäre Szenerie ist eine unsichtbare Geisterwelt mit einem fliegenden Boot, das an „Der Fliegende Holländer" erinnert. Die Wesen dieser Welt wollen Mia an Bord locken, doch sie zieht weiter, auf der Suche nach dem geheimnisvollen Luftakrobaten.

„KÀ“ – Hinter diesem Vorhang betritt Mia eine spektakuläre Welt, die sich verändern, vertikal hochfahren und sich drehen lässt und technisch so anspruchsvoll ist, wie es so zuvor noch nicht gezeigt wurde.

„Mystère“ -- Auf ihrer Suche findet sich Mia in dieser hoch-akrobatischen Show wieder, in der ihr Luftakrobat, aufgehängt in einem Kubus inmitten luftiger Höhe, scheinbar mühelos ein anspruchsvolles Ballett vorführt.

„Viva ELVIS“ – In dieser Welt bringt Mia ein mysteriöses selbstangetriebenes Dreirad zum „Viva ELVIS“-Zelt. Hier fliegen Artisten, als Superhelden gekleidet, zur Musik von Elvis von Trampolin zu Trampolin.

„CRISS ANGEL Believe“ -- Ein tanzender, geisterhafter Hasenkopf aus der Show „CRISS ANGEL Believe“ erscheint und bittet Mia ihm zu folgen.

„Zumanity“ -- In dieser Traumwelt entsteigt eine verführerische Schlangenfrau einem mit Wasser gefüllten Glascontainer und lockt den Luftakrobaten ihr zu folgen.

„The Beatles LOVE“ – Die letzte Szenerie nimmt Bezug auf den Song „Being for the Benefit of Mr. Kite“ und knüpft wieder an das Thema der Eingangssequenz des Filmes – Zirkus – an.

Am Ende der visuell spektakulären und beeindruckenden Reise trifft das liebende Paar bei einem atemberaubenden Ballettakt in schwindelerregender Höhe zusammen und beendet damit, endlich vereint, die Reise durch sieben Traumwelten.

 

Meinungen zu "Cirque Du Soleil Traumwelten"