VG Wort Zählpixel

Die Figuren in Rubinrot

07.02.13 09:44

Was macht man, wenn sich plötzlich alles dreht, einem furchtbar schlecht wird, man die Augen schließt und auf einmal im 17. Jahrhundert aufwacht? Wenn man dazu noch eine Familie voller Geheimnisse hat, bei der sich alles um eine völlig abgehobene Cousine dreht, ist das Chaos perfekt. Und genauso sieht das Leben der 16-jährigen Gwendolyn Shepherd in Rubinrot (ab 14. März 2013 im Kino) aus.

Von Generation zu Generation wird in ihrer Familie ein Zeitreise-Gen vererbt. Dieses Gen soll ihre Cousine Charlotte haben, die deswegen schon ihr Leben lang bevorzugt und von allen Seiten umsorgt wird. Doch dann stellt sich heraus, dass nicht Charlotte, sondern Gwendolyn in der Zeit springen kann – sie ist der Rubin (alle Zeitreisenden sind nach Edelsteinen benannt)! Um herauszufinden, was es mit dem Ganzen auf sich hat, und ihre immer häufiger auftretenden Zeitsprünge unter Kontrolle zu bringen, wendet sich Gwen an die Wächtern, eine Geheimloge von Zeitreisenden. Dort lernt sie Gideon de Villiers, den Diamanten, kennen und mag ihn eigentlich sofort, wäre da nicht seine Arroganz…

Doch nur zusammen können sie ihre Mission erfüllen. Also stürzen sie sich von einem Abenteuer ins nächste, durch alle Jahrhunderte! Neben Gwendolyn, Charlotte und Gideon lohnt es sich, auch andere Figuren aus dieser unglaublichen Geschichte näher kennenzulernen. Denn jeder besitzt ganz besondere Eigenschaften, die wir nun schon einmal vorstellen: 

 

Gwendolyn Sheperd in Rubinrot

Gwendolyn Sheperd
Gwendolyn ist eigentlich ein ganz normaler, sechzehnjähriger Teenager. Sie ist leicht tollpatschig, hat ihren ganz eigenen Kleidungsstil und liebt es, mit ihrer besten Freundin Leslie abzuhängen. Wenn da nur nicht die Sache mit dem Zeitreise-Gen wäre, das seit Jahrhunderten in ihrer leicht verrückten und vor allem geheimnisvollen Familie vererbte wird. Eigentlich sind alle in ihrer Familie davon überzeugt, dass Gwens Cousine Charlotte das besondere Gen hat. Doch als Gwendolyn plötzlich im London des 17. Jahrhunderts landet, ist klar: Sie ist die Zeitreisende! Das gefällt Gwendolyn eigentlich gar nicht, sie will ein normales Leben führen, doch das ist nun nicht mehr möglich. Sie ist der Rubin, der wichtigste und letzte Edelstein! Noch dazu kann sie als besondere Gabe Geister sehen! Verzweifelt versucht sie, mehr über das Gen, ihre Familiengeschichte und Gideon de Villiers heraus zu finden.

 

 

Charlotte Montrose in Rubinrot

Charlotte Montrose
Jeder denkt, Charlotte hätte das Zeitreise-Gen der Familie Montrose geerbt. Deshalb wird sie von vorne bis hinten umsorgt und auf ihre kommenden Zeitreisen mit Reit-, Fecht- und Klavierunterricht umfassend vorbereitet. Sie ist das „Prachtstück“ der Familie – perfekt in wirklich allem. Als jedoch herauskommt, dass ihre Cousine Gwendolyn der Rubin ist und nicht sie, ist sie am Boden zerstört! Vor allem deshalb, weil ihr Zeitreisepartner Gideon jetzt mit Gwendolyn durch die Jahrhunderte springt…

 

 

Gideon de Villiers in Rubinrot

Gideon de Villiers
Gideon ist der Diamant – der härteste aller Edelsteine! Er gehört zur Familie der de Villiers, der anderen Familie, in der es seit Jahrhunderten das Zeitreise-Gen gibt. Wenn es nach Gwendolyn geht, könnte man ihn mit einem Wort beschreiben: arrogant. Doch ab und zu kommt auch seine gute Seite zum Vorschein. Unter seiner diamantharten Schale verbirgt Gideon einen weichen Kern. Das macht es Gwen nicht wirklich leichter, mit ihren widersprüchlichen Gefühlen für ihren Zeitreisepartner umzugehen und er bringt sie so immer wieder völlig aus dem Konzept.

 

 

Leslie Hay in Rubinrot

Leslie Hay
Leslie ist die beste Freundin von Gwendolyn. Sie ist neugierig, mutig und lustig. Sie ist die erste, die von Gwendolyns Zeitsprung erfährt und steht ihrer Freundin mit Rat und Tat zur Seite. Mit Leslies Hilfe und tatkräftigem Rechercheeinsatz deckt Gwendolyn immer mehr Geheimnisse rund um das Zeitreise-Gen auf!

 

 

James August Peregrin Pimplebottom in Rubinrot

James August Peregrin Pimplebottom
James August Peregin Pimplebottom ist ein Geist an Gwendolyns Schule, der allerdings nicht glaubt, dass er tot ist. Er ist hochnäsig, aber trotzdem nett, stammt aus der Barockzeit und wird im Laufe der Zeit zu einem guten Freund von Gwendolyn. Gwendolyn ist auch die Einzige an der Schule, die James überhaupt sehen kann. Dieser hilft ihr als „lebendiges“ Anschauungsobjekt, sich im 17. Jahrhundert ordnungsgemäß zu Verhalten.

 

 

Falk de Villiers in Rubinrot

Falk de Villiers
Falk de Villiers ist ein Verwandter von Gideon und der Großmeister („Chef“) der Wächter. Die Wächter sind eine Geheimloge von Menschen, die sich mit den Geheimnissen rund um das Zeitreise-Gen und kontrollierten wie unkontrollierten Zeitsprüngen beschäftigen. In ihrem Hauptsitz in London bereiten sie die Zeitreisenden auf ihre Mission vor – was das genaue Ziel der Loge ist, bleibt jedoch verschleiert. Niemand außer den Wächtern und die Familien der Zeitreisenden wissen über die Existenz des Zeitreise-Gens Bescheid.

 

 

 

Madame Rossini in Rubinrot

Madame Rossini
Madame Rossini ist die Schneiderin der Wächter. Sie schneidert die Kostüme für die Zeitreisenden entsprechend der Zeit, in die sie springen – man sollte dort nämlich am besten nicht auffallen! Gwendolyn und sie verstehen sich sehr gut, für Gwendolyn ist sie fast so etwas wie eine Freundin und eine der wenigen innerhalb der Loge, mit der sie reden kann.

 

 

Lucy Montrose und Paul de Villiers in Rubinrot

Lucy Montrose und Paul de Villiers
Lucy und Paul sind ein Liebespaar, was den Wächtern nicht ganz so gut gefällt. Die beiden gehören ebenfalls zum Kreis der Zwölf und verfügen über das Zeitreise-Gen. Nachdem sie den Chronografen, ein von den Wächtern erfundenes Gerät, mit dem kontrollierte Zeitsprünge möglich sind, gestohlen haben, müssen sie sich in der Vergangenheit verstecken. Sie versuchen zu verhindern, dass die Wächter es schaffen, einen Blutstropfen jedes Genträgers in den Chronografen einzulesen. Warum, das versteht Gwendolyn noch nicht und will deshalb ihre Verwandten unbedingt treffen...



Autor: Jochen Becker | mit Material von S&L Medianetworx


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Die Figuren in Rubinrot"