VG Wort Zählpixel

Mirjam Weichselbraun moderiert Deutschen Filmpreis 2013

05.02.13 14:11

Am 26. April wird im Berliner Friedrichstadt-Palast zum 63. Mal der DEUTSCHE FILMPREIS verliehen. Moderiert wird die Gala, die am selben Abend um 22:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird, dieses Jahr von Mirjam Weichselbraun. Die in Innsbruck geborene Moderatorin wird gemeinsam mit hochkarätigen Laudatoren und Paten auf der Bühne stehen und freut sich auf eine abwechslungsreiche Show: „Neben der Moderation habe ich eine große Leidenschaft für Schauspiel, Film und Kino. Die LOLA ist die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung im deutschen Film und deshalb freue ich mich sehr, dass ich als Moderatorin die Großen der Filmszene durch diese glanzvolle Gala begleiten darf. Es wird nicht nur für den deutschen Film, sondern auch für mich ein ganz besonderer Abend“.

Vor zehn Jahren startete sie ihre Karriere bei VIVA und MTV, inzwischen zählt Mirjam Weichselbraun zu den beliebtesten Moderatorinnen Österreichs und wurde dafür bereits dreimal mit der „Romy“, dem wichtigsten österreichischen Fernsehpreis, ausgezeichnet. Auch das deutsche Publikum hatte schon Gelegenheit, sich von Ihrem Können zu überzeugen, u.a. bei Harald Schmidt (SKY) und zuletzt in der ZDF Silvesternacht, die sie zum dritten Mal, erneut gemeinsam mit Joko und Klaas live vom Brandenburger Tor moderiert hat.

Der DEUTSCHE FILMPREIS – die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE von Kulturstaatsminister Bernd Neumann verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der DFA Produktion GmbH.



Autor: Jochen Becker | mit Material von Deutscher Filmpreis


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Mirjam Weichselbraun moderiert Deutschen Filmpreis 2013"