Goldene Zeiten | Eingelocht Filmtipp

Hollywoodstar Douglas Burnett (DIRK BENEDICT), von Ingo eigens nach Deutschland geholt, hat zwar auch schon bessere Tage gesehen, doch so geht es vielen. Auf jeden Fall kann er mit seinen 80er-Jahre-Sprüchen in der Provinz immer noch Eindruck schinden. So jedenfalls sieht es der Leiter des Golfclubs Jürgen Matthies (WOLF ROTH): solange die Fassade noch nicht bröckelt, wie bei seiner vernachlässigten und mehrfach schönheitsoperierten Ehefrau Francesca (BIRGIT STEIN), kann man drauf aufbauen.


Douglas Burnett fegt wie ein Orkan über die ehemals beschauliche Ruhrpott-Kleinstadt und alle lassen sich bereitwillig zu Orgien, Drogen-, Alkohol- und anderen Exzessen mitreißen. Es dauert nicht lange, da bröckelt die Fassade nicht nur, sie stürzt in sich zusammen. Und die Nerven aller Beteiligten liegen blank...


Ingos Freundin Bianca (SABRINA WHITE) vögelt derweil auf Ibiza mit seinem Chef Charly (UWE FELLENSIEK), während Ingo zuhause alle Geldreserven locker macht, um einen Versöhnungsurlaub auf den Mallediven zu finanzieren. Melanie (ALEXANDRA NELDEL), Mallorca-Ausreißerin und unter dem Pseudonym Glamour-Girl zu zweifelhaftem Sangesruhm gekommen, konnte weder durch ein Verhältnis mit ihrem Produzenten noch durch Fotos im Playboy ihre Karriere dauerhaft anschieben und kehrt geschlagen nach Unna zurück.

Der ehemalige Speditions-Sohn Kampmann Jr. (CHRISTIAN KAHRMANN) versucht, seine Autotuning-Firma vor dem Ruin zu retten, nachdem ein von ihm überarbeiteter Porsche mit dem stadtbekannten Zuhälter Bullet Harry (RALF RICHTER) hinterm Steuer bei 180 Sachen die Bodenhaftung verloren hat.

Und die beiden, für den Ehrengast engagierten, ukrainischen Bodyguards finden in den Racheplänen von Matthies’ Frau Francesca einen lukrativeren Auftrag und versuchen sich auf ihre ganz eigene Weise am Kapitalismus.


Währenddessen rückt die große Benefiz-Gala zugunsten der rumänischen Waisenkinder immer näher und alle wollen sich daran bereichern. - Die Katastrophe ist nicht mehr aufzuhalten!


BESETZUNG


Wotan Wilke Möhring (Ingo)


Wotan Wilke Möhring entdeckte seine Berufung zur Schauspielerei erst über Umwege. Sein Schauspieldebüt feierte er 1997 mit Roland Suso Richters „Die Bubi Scholz Story“. Seither zeigte Möhring sein schauspielerisches Talent in vielen erfolgreichen und preisgekrönten Fernseh- und Kinofilmen (u.a. LAMMBOCK und DAS EXPERIMENT). Möhring brillierte in den letzten Jahren in dem Melodram „Liebe und Verrat“ und dem Sozialdrama „Hat er Arbeit?“. Für beide Filme erhielt er eine Nominierung zum Deutschen Fernsehpreis.


Weiter überzeugte Wotan Wilke Möhring in dem historischen Drama „17. Juni“, der romantischen Komödie „Müde Krieger“ und dem Psychothriller ANATOMIE 2 von Stefan Rusowitzky und stellte so seine Wandlungsfähigkeit unter Beweis. In EINGELOCHT hat Wotan Wilke Möhring die Rolle des Event-Managers Ingo übernommen, der fast über seine eigene Betrügerei stolpert.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 Antikörper Christian Alvart

Madhouse Video Ali Eckert / Daniel Acht

Lifely up yourself Ed Herzog

Cowgirl Mark Schlichter

2003 Anatomie 2 Stefan Ruzowitzky

Eierdiebe Robert Schwendtke

2001 Julietta Christoph Stark

Lammbock Christian Zübert

Das Experiment Oliver Hirschbiegel

1999 St. Pauli Nacht Sönke Wortmann

 


 

Dirk Benedict (Douglas Burnett / Horst Hirsch)


Dirk Benedict, vor allem bekannt als Faceman aus dem 80er-TV-Serien-Klassiker „The A –Team“ oder als Leutnant Starbuck aus „Kampfstern Galactica“ bekannt, dreht mit EINGELOCHT seine erste deutsche Kinoproduktion. Der 1945 in Montana, USA, geborene Schauspieler, spielt in der Rolle des Doug Burnett den Serienstar „John Striker“, dessen Lieblingssatz „Strike, your ass is mine“ ihm immer noch leicht über die Lippen kommt.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

1998 Waking up Horton Harry Bromley Davenport

1996 Alaska Fraser Clarke Heston

Abduction of Innocence:

A Moment of Truth Movie (TV) James A. Contner

1994 Demon Keeper Joe Tornatore

1993 Official Denial Brian Trenchard-Smith

1992 Shadow Force Darrel Davenport

1990 Blue Tornado Antonio Bido

1987 Body Slam Hal Needham

1983 The A-Team (TV) Stephen J. Cannell,

- 87 Frank Lupo

1981 Ruckus Max Kleven

Scruples (TV) Robert Day

1980 Underground Aces Robert Buttler

1978 Battlestar Galactica (TV) Richard A. Colla

- 79

1974 W (Wahnsinn – ‘W’) Richard Quine

1973 SSSSSSS (SSSSSnake Kobra) Bernard L. Kowalski

1972 Georgia, Georgia Stig Björkman

 


 

Wolf Roth (Jürgen Matthies)


Wolf Roth hat in den 70er Jahren u. a. mit Wolfgang Petersens Kinofilmen ICH WERD DICH TÖTEN, WOLF und EINER VON BEIDEN seine Schauspielkarriere begonnen. In den letzten Jahren stand er z.B. bei Fernsehfilmen wie „Mit einem Rutsch ins Glück“ oder „Personal Trainer“ vor der Kamera. Zu seiner Filmografie gehören auch zahlreiche Gastauftritte in US-Fernsehserien (u. a. bei „Magnum“, „Quincy“ oder „Code Name: Eternity“) aber auch in deutschen Kriminalserien wie „Tatort“, „Der Alte“, „Wolfs Revier“, „Derrick“ oder „SOKO Leipzig“ spielte er in einzelnen Episoden mit. In EINGELOCHT gibt Wolf Roth Jürgen Matthies wieder, der sich immer mehr in seine eigenen Machenschaften verstrickt.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

1997 Diebinnen Peter Weck

1981 Feine Gesellschaft GmbH – beschränkte Haftung Ottokar Runze

1979 Fleisch Rainer Erler

1978 Plutonium Rainer Erler

1973 Einer von uns beiden Wolfgang Petersen

1971 Ich werde dich töten, Wolf Wolfgang Petersen

1970 Inspektor Perrak greift ein Alfred Voher

 

 

Ludger Pistor (Dieter Kettwig)


Während seiner Schauspielkarriere spielte Ludger Pistor in über 50 Fernsehproduktionen und in vielen international erfolgreichen Kinofilmen wie THE INNOCENT oder DER NAME DER ROSE mit. Zu seinem größten internationalen Erfolg gehört die Rolle des deutschen Lagerkommandanten Josef Liepold in Steven Spielbergs SCHINDLERS LISTE. Seit 1994 ist er vor allem bekannt als Hauptkommissar Krapp aus der wöchentlichen Kriminalserie „Balko“. Für diese schauspielerische Leistung erhielt er 1996 den Adolf-Grimme-Preis und wurde 1999 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Bester Schauspieler – Serie“ ausgezeichnet. Auch für bekannte Kriminalserien wie „Die Wache“ und „Eurocops“ stand er vor der Kamera. Ludger Pistor spielt in EINGELOCHT Matthies Handlanger Dieter Kettwig, der bei aller Naivität nicht ahnt, für wen er die Drecksarbeit erledigt.




Filmografie (Auswahl)


FILME REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2000 Der Krieger und die Kaiserin Tom Tykwer

1998 Lola rennt Tom Tykwer

1997 Das Leben ist eine Baustelle Wolfgang Becker

1994 Balko (TV-Serie) u.a. Andy Bausch,

- heute Christoph Eichborn

1993 Schindlers Liste Steven Spielberg

Texas- Doc Snyder hält die Welt in Atem Ralf Hüttner, Helge Schneider

The Innocent John Schlesinger

1991 Pappa ante Portas R. Westphal Lorenz,

V. v. Bülow

1990 Werner Beinhart G. Hahn, Niki List

1988 Killing Blue Peter Patzak

Der Experte R. Schwabenitzky

1987 Das Mädchen mit den Feuerzeugen Ralf Hüttner

1986 Der Name der Rose Jean-Jacques Annaud

 

 

Birgit Stein (Francesca Matthies)


Birgit Stein ist nicht nur eine begehrte Schauspielerin sondern auch eine erfolgreiche Produzentin, wie sie mit ihren letzten Produktionen BALTIC STORM und DON’T GET STUCK bewiesen hat. In EINGELOCHT spielt Birgit Stein Francesca, eine von Schönheits-Ops entstellte und von ihrem Mann Jürgen Matthies betrogene Frau, die auf kriminelle Art und Weise versucht die junge Affäre ihres Mannes auszuschalten.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2003 Don't Get Stuck (auch Produzentin, Drehbuch, Regie)

Baltic Storm (auch Produzentin) Reuben Leder

Poem - Ich setzte den Fuß in die Luft, und sie trug Ralf Schmerberg

House of the Dead Uwe Boll

Heart of America Uwe Boll

2002 Liveschaltung Michael Dreher

2000 Angels Don't Sleep Here Paul Cade

Citizens of Perpetual Indulgence Alex Monty Canawati

Sanctimony Uwe Boll

Die Unberührbare Oskar Roehler

Gunblast Vodka Jean-Louis Daniel

1997 Ballermann 6 Tom Gerhardt, Gernot Roll

1995 Keiner liebt mich Doris Dörrie

1994 Voll normaaal Ralf Huettner

1992 Amoklauf Uwe Boll

 


Alexandra Neldel (Melanie)


Bekannt wurde Alexandra Neldel in der Rolle der Katja Wettstein aus der RTL-Erfolgsserie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“. Nach TV-Movies wie „Mädchenfalle – Der Tod kommt online“, „Das Miststück“ oder „Doggy Dog– Eine total verrückte Hundeentführung“ folgte im August 1999 der erste Kinofilm BANG BOOM BANG – EIN TODSICHERES DING. Nach weiteren Kinoproduktionen wie ERKAN UND STEFAN oder Lammbock nimmt sie in EINGELOCHT erneut die Rolle der Melanie aus BANG BOOM BANG ein.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

Barfuß Til Schweiger

2004 Autobahnraser Michael Keusch

Samba in Mettmann Angelo Colagrossi

2003 Der letzte Lude Stephen Manuel

Sie haben Knuth Stefan Krohmer

2001 Lammbock Christian Zübert

2000 Erkan und Stefan Michael „Bully“ Herbig

Flashback – Mörderische Ferien Michael Karen

1999 Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding Peter Thorwarth

 


 


Christian Kahrmann (Mark Kampmann)


Bekannt wurde Christian Kahrmann durch seine Rolle des Benny Beimer aus der „Lindenstraße“, die er von 1985 bis 1992 „bewohnte“. In den letzten Jahren war er in „Das Wunder von Lengede“, „Kubaner küssen besser“, „Das allerbeste Stück“, „Tatort“ und „Ratten – Sie werden dich kriegen“ zu sehen. Kinokarriere hat er u.a. durch Uwe Bolls DAS ERSTE SEMESTER oder Thorwarths Kultfilm BANG BOOM BANG – EIN TODSICHERES DING gemacht. Erst vor kurzem war er auch in zwei internationalen Kinoproduktionen zu sehen – neben Bruce Willis und Collin Farrel in DAS TRIBUNAL und in dem Thriller EQUILIBRIUM mit Christian Bale, Sean Bean und Emily Watson. In EINGELOCHT setzt er seine Rolle des Mark Kampmanns aus BANG BOOM BANG fort, indem er das Unternehmen seines Vaters aus BANG BOOM BANG weiterführt.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2002 Das Tribunal Gregory Hoblit

Equilibrium Kurt Wimmer

1999 Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding Peter Thorwarth

1997 Das erste Semester Uwe Boll

1992 Amoklauf Uwe Boll


 


 

Ralf Richter (Bullet Harry)


Nach seiner Rolle in Wolfgang Petersens DAS BOOT gehörte Ralf Richter schon seit den 80er Jahren zu den wichtigsten Darstellern der deutschen Filmbranche. Neben Auftritten in Krimi-Serien bzw. Reihen wie „Tatort“, „Der Alte“, „Derrick“ oder „Der Fahnder“ wirkte er bereits in Leinwand-Produktionen renommierter Regisseure wie Carl Schenkel, Dominik Graf oder Klaus Maria Brandauer mit.


Ralf Richter hat mit Peter Thorwarth schon bei dessen Kurzfilmen zusammengearbeitet und verkörpert quasi die Unna-Trilogie: In der Kinoproduktion BANG BOOM BANG – EIN TODSICHERES DING spielte er den jähzornigen Knastbruder Kalle, als chaotischer Bauarbeiter überzeugte er in Thorwarths turbulenter Komödie WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT und in EINGELOCHT übernimmt Richter die Rolle des Zuhälters „Bullet Harry“.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2003 Was nicht passt, wird passend gemacht (TV-Serie) Matthias Lehmann, Christian Zübert, Klaus v. Punani

2002 Was nicht passt, wird passend gemacht Peter Thorwarth

2001 Suck My Dick Oskar Roehler

2000 Fußball ist unser Leben Tomy Wigand

1999 Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding Peter Thorwarth

1998 Der Eisbär Til Schweiger, Granz Henman

1996 Happy Weekend Ed Herzog

Peanuts – Die Bank zahlt alles Carlo Rola

1994 Mariannengraben Achim Bornhak

1992 Cosima’s Lexikon Peter Kahane

1991 Manta – Der Film Peter Timm

Superstau Manfred Stelzer

1989 Georg Elser –Einer aus Deutschland Klaus Maria Brandauer

1988 Die Katze Dominik Graf

1987 Zabou Hajo Gies

1984 Abwärts Carl Schenkel

1981 Das Boot Wolfgang Petersen

 


 

STAB



Peter Thorwarth (Regie / Drehbuch)


Peter Thorwarth, 1971 in Dortmund geboren, wuchs in Unna auf. Nach dem Abitur studierte er zwischen 1990 und 1992 zunächst Zahnmedizin und Kommunikationsdesign in München und Augsburg. Ab 1994 wechselte er für ein Regiestudium an die Münchener Hochschule für Fernsehen und Film.


Während seines Studiums verwirklichte Peter Thorwarths, zusammen mit Christian Becker als Produzent, mehrere Kurzfilme. So auch der 1996 entstandene 15-Minüter WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT, mit dem Thorwarth zahlreiche Nominierungen und Preise erhielt, u.a. die Nominierung zum Studenten-Oscar (Student Academy Award®) 1997, eine Nominierung für den deutschen Kurzfilmpreis sowie die Silver-Plague des Chicago Film Festivals.


Es folgten der Kurzfilm MAFIA, PIZZA, RAZZIA, der als Vorfilm zu SIEBEN MONDE in die Kinos kam, und der für ProSieben inszenierte Serienpiloten „Die zwei Beiden vom Fach“.


Sein Kinodebüt feierte Peter Thorwarth 1998 mit dem in Unna gedrehten Film BANG BOOM BANG – EIN TODSICHERES DING, der in Deutschland schnell Kultcharakter erreichte. 2001 folgte der zweite Kinofilm WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT, für den er den deutschen Publikumspreis „Jupiter“ erhielt. Nach mehreren Werbefilmen und Musikclips, wie z.B. „Kein Alkohol ist auch eine Lösung“ von den Toten Hosen, für den Thorwarth 2002 den begehrten Medienpreis „Comet“ gewann, folgt nun der dritte Teil der Unna-Trilogie.

EINGELOCHT ist die dritte gemeinsame Kinoproduktion gemeinsam mit Christian Becker und dem Senator Film Verleih.




Filmografie (Auswahl)


2005 Eingelocht

2003 Ferris MC – Zur Erinnerung (Musikvideo)

2002 Was nicht passt, wird passend gemacht

Die Toten Hosen - Kein Alkohol ist auch eine Lösung (Musikvideo)

Die Toten Hosen – Bayern (Musikvideo)

1999 Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding

1998 Die zwei Beiden vom Fach (TV)

1997 Mafia, Pizza, Razzia (Kurzfilm)

1996 Was nicht passt, wird passend gemacht (Kurzfilm)

1994 Koma (Kurzfilm)

 


 

Alexander M. Rümelin (Drehbuch)


Alexander M. Rümelin wurde 1968 in Stuttgart geboren. Von 1992 bis 1996 studierte er an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und begann noch während des Studiums seine Karriere als Drehbuchautor. Zu seinen wichtigsten Arbeiten gehören Bücher für die mehrfach ausgezeichnete Serie “Die Cleveren” und der ProSieben Quotenhit “Ratten – sie werden dich kriegen”, der zu einem der erfolgreichsten Eigenproduktionen des Senders wurde.

Zuletzt schrieb Rümelin “Ratten 2 – sie kommen wieder”, der im Oktober 2004 ausgestrahlt wird.



Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 Ratten 2 – sie kommen wieder (TV) Jörg Lühdorff

2002 Kubaner küssen besser (TV) Thorsten Schmidt
2001 Ratten - sie werden dich kriegen! (TV) Jörg Lühdorff

2000 Die Cleveren (TV-Serie) Axel DeRoche, Bodo Fürneisen

 


 

Christian Becker (Produzent)


Christian Becker, Jahrgang 1972, stammt aus Krefeld, dem Epizentrum der deutschen Krawattenindustrie. Acht von zehn Krawatten deutscher Fertigung kommen aus dieser dynamischen Binder-Metropole am linken Rheinufer – und Becker wusste schon als Kind, dass er damit auf gar keinen Fall auch nur das Geringste zu tun haben wollte. Nach dem Abitur studierte er eine Weile Betriebswirtschaft an der Uni Siegen, um dann endlich hinauszuziehen in eine Welt, in der Krawatten praktisch nicht vorkommen: Die Welt der Filmproduktion.


1994 begann er sein Produktionsstudium an der HFF München. Dort produzierte er über 15 Kurzfilme, Werbespots und zahlreiche Dokumentationen u.a. die durch Peter Thorwarth inszenierten Kurzfilme WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT und MAFIA, PIZZA, RAZZIA sowie den Abschlussfilm DER GROSSE LACHER seines jetzigen Mitproduzenten Benjamin Herrmann und LIVING DEAD von Dennis Gansel, sowie den Oscar®-Gewinner QUIERO SER von Florian Gallenberger. 1997 gründete er gemeinsam mit Thomas Häberle die Unternehmen Indigo Filmproduktion und Becker & Häberle Filmproduktion, mit der er unter anderem Thorwarths Kinofilme BANG BOOM BANG und WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT produzierte. Mit weiteren Filmen u.a. KANAK ATTACK und 7 DAYS TO LIVE gehörte Becker schon im Jahr 2000 zu den zehn gefragtesten Produzenten der deutschen Filmwirtschaft.


Im August 2000 führten Becker und Häberle ihre Produktionsfirmen unter das Dach der von ihnen gegründeten F.A.M.E. AG, die anschließend in die Börsennotierung am Neuen Markt ging. Als die börsennotierte F.A.M.E. AG gegen Ende 2001 im Zuge des auf dem Neuen Markt wütenden Crashs ins Wanken geriet, übernahmen die Krawattenträger der AG die Initiative und damit war für Becker klar, dass er weiterziehen musste...


2001 trennte sich Christian Becker von den Produktionsunternehmen Indigo und Becker & Häberle Filmproduktion und gründete mit der Constantin Film AG und seinen alten Weggefährten die Rat Pack Filmproduktion sowie die Westside Filmproduktion. Es folgten Filme u.a. wie das TV-Event-Movie „Das Jesus Video“, „Was nicht passt, wird passend gemacht – Die Serie“, „Ratten 2“, JAZZCLUB – DER FRÜHE VOGEL FÄNGT DEN WURM oder der Kinohit DER WIXXER mit über 1,8 Millionen Zuschauern.


Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 Der Wixxer Tobi Baumann

Jazzclub – Der frühe Vogel fängt den Wurm Helge Schneider

Das Blut der Templer (TV) Florian Baxmeier

Ratten II – Sie kommen wieder (TV) Jörg Lühdorff

2002 Was nicht passt, wird passend gemacht Peter Thorwarth

Das Jesus Video (TV) Sebastian Niemann

2001 Ratten – Sie werden Dich kriegen (TV) Jörg Lühdorff

2000 Das Phantom (TV) Dennis Gansel

7 Days to Live Sebastian Niemann

Kanak Attack Lars Becker

1999 Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding Peter Thorwarth

 

 

Benjamin Herrmann (Produktion)


Benjamin Herrmann, geboren 1971, hat nach seiner Regieausbildung an der Münchner Filmhochschule, wo er 1997 für seinem Abschlussfilm DER GROSSE LACHER (produziert von Christian Becker) mit zahlreichen Kurzfilmpreisen ausgezeichnet wurde, als Redakteur für eigenproduzierte Filme bei ProSieben seine Karriere begonnen. Bereits ein Jahr später, mit 27, wurde er Redaktionsleiter der Abteilung Deutsche Kinofilme & TV-Movies, wo er über 40 Primetime-Movies produzierte, wie zum Beispiel die Kritiker- und Publikumserfolge TODFEINDE, FUSSBALL IST UNSER LEBEN oder das mit zwei Grimme-Preisen ausgezeichnete PHANTOM.


1998 wurde er zusätzlich Geschäftsführer der ProSieben-Kinofilm-Produktionstochter SevenPictures, bei der er als Executive Producer für den erfolgreichsten deutschen Film aller Zeiten, DER SCHUH DES MANITU, verantwortlich war. 1999 baute er zudem den sevenX Filmverleih als Joint Venture zwischen ProSieben und dem damaligen Multiplex-Marktführer CinemaxX auf.


Im April 2000 verließ er ProSieben und wurde Geschäftsführer der Senator Film Produktion, der Produktionstochter der Senator Entertainment AG, wo er für alle europäischen Produktionsaktivitäten verantwortlich war und so erfolgreiche Filme wie Oliver Hirschbiegels Psychothriller DAS EXPERIMENT oder Peter Thorwarths Komödie WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT koproduzierte. Im März 2001 wurde er zusätzlich Geschäftsführer des Senator Film Verleihs, verantwortlich für Marketing & Vertrieb aller deutschen und internationalen Produktionen, wie CHOCOLAT, LAMMBOCK oder DAS WUNDER VON BERN. Eingelocht ist die dritte gemeinsame Kinoproduktion mit Peter Thorwarth.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2004 Eingelocht Peter Thorwarth

2003 Das Wunder von Bern (Koproduzent) Sönke Wortmann

2002 Was nicht passt, wird passend gemacht (Koproduzent) Peter Thorwarth

2001 Der Schuh des Manitu (Koproduzent) Michael „Bully“ Herbig

Mondscheintarif (Koproduzent) Ralf Huettner

Das Experiment (Koproduzent) Oliver Hirschbiegel

2000 Fußball ist unser Leben (Koproduzent) Tomy Wigand

1999 St. Pauli Nacht (Koproduzent) Sönke Wortmann

1996 Der große Lacher Benjamin Herrmann

 

 

Anita Schneider (Produktion)


Anita Schneider, Jahrgang 1967, stammt aus dem obskuren Niemandsland zwischen Altbayern und Schwaben, dessen Metropole das blühende Landsberg am Lech ist. In Landsberg, so läst uns die Website der Stadt wissen, gibt es ein reichhaltiges Kulturprogramm...

Dennoch zog sie 1989 nach München und sammelte von 1995 bis 1997 sammelte sie als Assistenz der Geschäftsleitung erste Erfahrungen mit der Herstellung von Werbefilmen. 1997 wechselte sie zur Bavaria Film GmbH in Geiselgasteig und stieg dort als Controllerin des Weltvertriebs Bavaria Film International ein. Nach zwei Jahren ging sie zur ProSiebenSat.1 Media AG und fand dort schließlich den Berufszweig, der sie wirklich interessierte: Controlling der Film-Herstellungsleitung. Nach weiteren zwei Jahren wechselte sie Anfang 2001 zur Indigo Filmproduktion GmbH, wo sie sich um die zentrale Filmgeschäftsführung und das Projekt-Controlling kümmerte.


Als die Aktivitäten der Indigo Filmproduktion GmbH Ende 2001 von der Mutterfirma F.A.M.E. AG gegen Null heruntergeschraubt wurde, entschied sich Anita Schneider konsequent für den nächsten Schritt. Sie gründete zusammen mit Becker als Mitgesellschafterin die Rat Pack Filmproduktion GmbH und die Westside Filmproduktion GmbH.



Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 Der Wixxer Tobi Baumann

Jazzclub – Der frühe Vogel fängt den Wurm Helge Schneider

Das Blut der Templer (TV) Florian Baxmeier

Ratten II – Sie kommen wieder (TV) Jörg Lühdorff

2003 Kubaner küssen besser (TV) Thorsten Schmidt

Alles getürkt! (TV) Yasemin Samdereli

2002 Das Jesus Video (TV) Sebastian Niemann

 


 


Jan Fehse (Kamera)


Der 1968 geborene Jan Fehse stand bereits für zahlreiche Fernseh- und Werbefilme hinter der Kamera. Zu seinen Arbeiten gehört u.a. Esther Gronenborns Überraschungshit ALASKA.DE, der mit dem Deutschen Filmpreis für beste Regie ausgezeichnet wurde. Fehse führte auch die Kamera für die Kinofilme DAS SAMS II und BE.ANGLED, für den Horrorthriller TATTOO sowie für NITSCHEWO.

Zuletzt fotografierte er unter der Regie von Gregor Schnitzler eine Folge der TV-Serie „Doppelter Einsatz“.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 Doppelter Einsatz – Auf Leben und Tod (TV) Gregor Schnitzler

2003 Das Sams II Ben Verbong

2002 Tattoo Robert Schwentke

2001 Nitschewo Stefan Sarazin

Be.Angled Roman Kuhn

2000 Alaska.de Esther Gronenborn

1999 Kismet Andreas Thiel

1996 PI die Polizistin Carolin Otto

 

 


Uwe Stanik (Szenenbild)


Der 1966 geborene Uwe Stanik beendete 1996 erfolgreich sein Studium der Architektur und studierte anschließend bis 1998 an der FH Rosenheim bei Prof. Lüdi Szenografie. Uwe Stanik arbeitet seit 1998 als Szenenbildner im Bereich Fernsehen, Kino und Werbefilme.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2001 Ice Planet (Art Director) Rick Kolbe

1999 Bang Boom Bang Peter Thorwarth

1998 Cascadeur -

Auf der Jagd nach dem Bernsteinzimmer Hardy Martins


1998 60 Werbefilme unter anderem für Renault, Ferrero, Provinzial, Mercedes,

-2004 Leerdammer, Wrigleys-Airwaves, Siemens etc.


2001 Setdesign für Fernsehmagazine: MDR- exakt, MDR- umschau, MDR Artour,

- 03 Teleberri (Spanien), Schreinemakers (Bavaria Film) etc.

 

 

Georg Korpas (Maske)


Georg Korpas hat als Maskenbildner schon bei Filmproduktionen wie 666 - TRAUE KEINEM, MIT DEM DU SCHLÄFST, BIBI BLOCKSBERG, „Das Jesus Video“, „Ice Planet“ und TATTOO die Special Effekts Maske entworfen. Zuletzt dachte er sich für Michael "Bully" Herbigs (T)RAUMSCHIFF SURPRISE – PERIODE 1 die Maske aus. Georg Korpas macht neben Spezialmasken auch Beauty-Masken und Body-Paintings.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 Michael „Bully“ Herbig

2002 Bibi Blocksberg Hermine Huntgeburth

Der Morgen nach dem Tod Sybille Tafel

Tattoo Robert Schwentke

666 - Traue Keinem mit dem du schläfst Reiner Matsutani

2001 Der Schuh des Manitu Michael „Bully“ Herbig

Tanz mit dem Teufel Peter Keglevic

2000 Erkan und Stefan Michael „Bully“ Herbig

Der tote Taucher im Wald Markus O. Rosenmüller

1999 Sunshine István Szabó

Viergeteilt im Morgengrauen Norbert Keil

 

 


Steinmeier & Mohr (Stunts)


Das Duo Mac Steinmeier und Michael Mohr haben sich nicht nur durch ihre Show bei der täglichen Bavaria Filmtour in München einen Namen gemacht, sondern können in ihrer langjährigen Laufbahn auf hochkarätige Kinoproduktionen zurückblicken. So zählen Filme wie DER SOLDAT JAMES RYAN, DER SCHUH DES MANITU, ANATOMIE I & II und TATTOO zu ihrer Stuntgeschichte. Aber auch für TV-Produktionen, u.a. für die „Tatort- und Balko-Reihe“ sowie für den Erfolgsfilm „Der Tunnel“, haben sie ihr Können gezeigt. Mit EINGELOCHT arbeiten sie nach WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT zum zweiten Mal mit Peter Thorwarth zusammen.




Filmografie (Auswahl)


FILM REGIE

2005 Eingelocht Peter Thorwarth

2004 (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 Michael „Bully“ Herbig

2003 Anatomie 2 Stefan Ruzowitzky

2002 Erkan & Stefan II Axel Sand

Was tun, wenn’s brennt Gregor Schnitzler

Tattoo Robert Schwentke

2001 Der Schuh des Manitu Michael „Bully“ Herbig

Das Sams Ben Verbong

666 - Traue Keinem mit dem schläfst Reiner Matsutani

Was nicht passt, wird passend gemacht Peter Thorwarth

2000 Harte Jungs Marc Rothemund

Flashback – Mörderische Ferien Michael Karen

1999 Pünktchen und Anton Caroline Link

23 Hans-Christian Schmid

Anatomie Stefan Ruzowitzky

1998 Der Soldat James Ryan Steven Spielberg

Der Eisbär Til Schweiger/
Granz Henman

1997 Bandits Katja von Garnier

Die Apothekerin Rainer Kaufmann

1996 Irren ist männlich Sherry Hormann

Die Halbstarken Urs Egger


    

Wir schreiben das Jahr 2005. Der Neue Markt sieht alt aus, die Arbeitslosigkeit explodiert, Hartz ist in der vierte Runde, die Konten sind leer, die Stimmung ist scheiße.

Aber das darf man sich ja nicht anmerken lassen, schließlich definiert sich der Erfolgsmensch vor allem auch dadurch, dass er sich den Anschein gibt, Erfolg zu haben. Und so erschleicht sich "Eventmanager-Assistent" Ingo (WOTAN WILKE MÖHRING) unter Vorspiegelung falscher Tatsachen den Auftrag, einen großen Charity-Event für den Golfclub einer Kleinstadt im Ruhrpott zu organisieren.



 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: