Schwere Jungs Filmtipp

entweder sinnlos die alte Feindschaft aufrechtzuerhalten oder sich gemeinsam dafür stark zu machen, mit unorthodoxen Methoden einen Sieg nicht nur für sich, sondern vor allem für das junge Nachkriegsdeutschland zu erzielen.
Unter der Regie von Jungtalent MARCUS H. ROSENMÜLLER ("Wer früher stirbt, ist länger tot") und nach einem augenzwinkernden Drehbuch von PHILIPP ROTH produziert OLGA FILM (u.a. "Der bewegte Mann", "Biester", "Mädchen Mädchen!", "Napola", "Mädchen Mädchen 2"), eine Beteiligungsgesellschaft der Constantin Film, mit viel Komik und rasanten Actionsequenzen ein spannendes, atemberaubendes Wintersportabenteuer aus einer schneebedeckten Adenauer-Zeit. Freuen Sie sich auf die etwas andere Komödie.

Garmisch-Partenkirchen 1952. Wild entschlossen trainiert der glücklose Schreiner und verhinderte Bobfahrer Gamser (SEBASTIAN BEZZEL) zusammen mit seinen Freunden Franzl (MICHAEL A. GRIMM), Gustl (ANTOINE MONOT JR.) und Leusl Peter (SIMON SCHWARZ) für die nationale Qualifikation zur Winterolympiade in Oslo - Deutschlands erste Olympiateilnahme seit Kriegsende. Sein überlegener Konkurrent aus Kindertagen, der reiche Brauereibesitzer Dorfler (NICHOLAS OFCZAREK), tritt bereits als offizieller Weltmeister mit seinen Teamkollegen Basti (STEFAN BETZ), Kaspar (ANDRAES HARWARTH) und Toni (DANIEL ZILLMANN) als erste Wahl für Deutschland an. Im rauen Norwegen begegnen den deutschen Wintersportlern schließlich allerlei sportpolitische Irrungen und erotische Wirrungen, und die Spannungen zwischen den beiden gleich starken Olympiateams wachsen ins Unerträgliche. Als sich herausstellt, dass keine der beiden Mannschaften den endgültigen Sieg erreichen kann, müssen sich die acht Männer entscheiden:


 


Anzeige
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: