VG Wort Zählpixel

Meine Frau, Unsere Kinder Und Ich Film Kino Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 6 Jahre
Länge: 98 Min | Kinostart: 23.12.2010 | DVD/BD: 05.05.2011 (DVD&BD) | ©  Paramount | 
 
 
Trailer

Trailer
Meine Frau, Unsere Kinder Und Ich Film Kino Trailer

Julia Roberta

Julia Roberta
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Meine Frau, Unsere Kinder Und Ich Film Kino Trailer: Infos & Links


Die Story
Ausschnitte
Exklusiv: Plakate
US Trailer zum Film

Interviews mit den Stars 1
Interviews mit den Stars 2
Blick hinter die Kulissen


Die Story zu Meine Frau, Unsere Kinder Und Ich Film Kino Trailer:
Fünf Jahre sind vergangen, seitdem Gaylord Focker den Zusammenprall seiner Eltern und der Familie seiner Frau Pam mit Mühe und Not und ohne bleibenden Schaden für Seele und Körper überstanden hat. Mittlerweile ist er stolzer Vater von Zwillingen, was die kleine Focker-Familie vor ganz ungeahnte neue Probleme stellt. Zumal der Schulbeginn vor der Tür steht, Schwiegerpapa Jack völlig andere Vorstellungen von Erziehung als Gaylord hat und Pams Ex Kevin unvermittelt wieder auf der Bildfläche erscheint. Und was soll der gestresste Papa von den Avancen einer schönen Unbekannten halten?

Schauspieler:
Robert De Niro, Jessica Alba, Ben Stiller, Owen Wilson, Dustin Hoffman, Harvey Keitel, Laura Dern, Raven-Symone, Barbra Streisand, Teri Polo, Blythe Danner, Liam Ferguson, Daisy Tahan, Sergio Calderon, Hash Patel, Christina Gabrielle, Selena Johnson, Justin Verstegen


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Mit Ben Stiller, Robert De Niro, Teri Polo und Owen Wilson sind die Stars der Originalfilme wieder mit von der Partie. Zu ihnen stoßen unter der Regie von „American Pie“-Macher Paul Weitz namhafte Darsteller wie Jessica Alba, Laura Dern und Harvey Keitel – und natürlich sind auch Dustin Hoffman und Barbara Streisand als ziemlich schräge Focker-Eltern wieder mit an Bord. Für turbulenten Spaß ist also gesorgt!

 

Die männliche Krankenschwester: Gaylord Focker – ein Vorbild bei der Berufswahl?

Der beliebteste Running Gag im Film ist der Beruf von Gaylord Focker – er bezeichnet sich selbst als männliche Krankenschwester und bietet damit viel Angriffsfläche für seinen patriarchischen Schwiegervater Jack.
Aber sind dessen Vorstellungen nicht veraltet und ist Gaylord nicht vielleicht doch ein würdiger Vertreter des modernen Mannes? Denn Emanzipation muss auch für Männer her! Folgende Beispiele zeigen, dass einige Berufe immer noch fest in weiblicher Hand sind … bleibt die Frage, wie lange noch …
 
Die Tagesmutter – und wieso eigentlich nicht der Tagesvater?
Als Mann hat man nämlich tendenziell eine hohe Affinität zu Tätigkeiten wie Bauen, Kneten und Buddeln. Wenn man dann auch noch gut mit Kindern umgehen kann, darf man diese Talente als Tagesvater sogar zum Beruf machen, ohne dabei wie ein Maurer den erbarmungslosen Jahreszeiten ausgeliefert zu sein. Außerdem sind Kinder in dem Alter noch durchaus formbar und man hat als Erzieher die Gelegenheit, ihnen wichtige Werte, wie z.B. die Wahl des richtigen Fußballklubs zu vermitteln. Ein weiteres Argument dafür ist des Mannes tiefe, feste Stimme, die gepaart mit einem autoritären Touch jede Horde schreiender Kinder zum Schweigen bringen kann!
 
Die Floristin – und wieso eigentlich nicht der Florist?
Okay, man muss eingestehen, dass viele Männer Pflanzen erst schätzen, wenn sie gegoren werden können … Wenn sie erstmal ein paar Hopfenpflanzen in flüssiger Form intus haben, sind sie dankbar, dass es so eine schöne Pflanze gibt. Ansonsten liegt der Nutzen eines Blumenarrangements für die meisten Männer irgendwo zwischen Valentinstag und Mamas Geburtstag. Nicht umsonst sind 90% der Floristen Frauen. Dennoch sollte man sich nicht davon abschrecken lassen, diesen Beruf zu ergreifen. Denn man kann sich das Flora- und Fauna Wissen auch für die Frauenwelt zu Nutze machen: Als ‚Blumenversteher‘ ist man gleichzeitig sanftmütig, kreativ, poetisch, zitiert große Dichter und Denker und hat jederzeit den passenden Blumenstrauß für die Angebetete bereit.
 
Die Kosmetikerin – und wieso eigentlich nicht der Kosmetiker?
Metrosexualität dringt immer tiefer in die Gesellschaft ein. Die Zeiten, in denen ein James Bond sein prächtiges Brusthaar Stolz der Kamera präsentierte, ein John Wayne den Wilden Westen in Schach hielt und rosa eine Farbe für Mädchen war, sind vorbei. Heute sollte ein Mann das gängige Sortiment der Männerhautpflege genauso gut kennen, wie die Bundesliga-Tabelle. Denn das Leben besteht nicht mehr nur aus Jagen und Sammeln, und es lohnt sich, allzeit auf ein gepflegtes Äußeres zu setzen. Schließlich hat Mann auch hier die Möglichkeit, sein persönliches Interesse mit dem Beruf zu verknüpfen und gleichzeitig Kontakt mit vielen attraktiven weiblichen Menschen zu haben, die wiederum ebenfalls großen Wert auf ihr Äußeres legen … und wie heißt es so schön: gleich und gleich gesellt sich gern.
 
Fazit: Zum Glück ist Mann heutzutage nicht mehr gezwungen, Berufe zu wählen, die Männer in der Steinzeit ausgeübt haben. Denn mittlerweile richtet sich die Wahl des Berufes eher nach dem eigenen Gusto und der Persönlichkeit. Deswegen sollte man auf die Geschlechter-Scheuklappen verzichten und es sich eingestehen, wenn ein Gaylord Focker in einem schlummert. Am 23. Dezember wird sich der echte Gaylord Focker in „Meine Frau, unsere Kinder und ich“ auf der Kinoleinwand austoben. Allerspätestens danach spielt es ganz bestimmt keine Rolle mehr, ob Mann Metzger, Hebamme oder eine männliche Krankenschwester ist.

 

Die Rollen:

Robert De Niro
…ist Jack Byrnes. Der Ex-CIA-Agent nimmt seine Rolle als Schwieger-  und Großvater überaus ernst und somit hat Greg nichts zu lachen – das Kinopublikum dafür aber umso mehr. Damit Gaylord nicht über die Stränge schlägt, erinnert ihn Jack mit seinem knurrigen „Ich beobachte dich!” immer wieder daran, wer die Hosen anhat. Als Jack einen Herzinfarkt erleidet – den er übrigens in letzter Minute noch selbst defibrillieren kann –  wird auch ihm klar, dass es an der Zeit ist, einen neuen Patriarchen zu finden. Die Familie Byrnes, die Jack bis ins Jahr 1643 zurückzuverfolgen konnte, soll einen neuen Ober-Focker  bekommen. Es bleibt die Frage, wer für diese Lebensaufgabe geeignet ist?!
 
Ben Stiller
…ist Gaylord „Greg“ Focker, der sympathische Held in MEINE FRAU, UNSERE KINDER UND ICH. Greg beweist auf unnachahmliche Art und Weise immer wieder Größe und Gelassenheit. Das braucht ein Mann mit der Berufsbezeichnung „männliche Krankenschwester“ allerdings auch. Greg bewahrte selbst mit seinem sturen und eigenwilligen Schwiegervater Jack die Ruhe und sagt ihm von Mann zu Mann, wer der Ober-Focker im Haus ist: „Ich hab auch Augen. Also beobachte ich dich, wie du mich beobachtest.“
…okay, sagen wir, das ist zumindest ein Versuch?
 
Teri Polo
…ist Gregs liebende Ehefrau, Mutter der gemeinsamen Zwillinge und die Tochter von Jack. Ihr selbstbewusster Satz „Ich werde zu Pamela Martha Focker, Dad!“ wird ihrem Vater wohl bis zum Ende seiner Tage übel aufstoßen.
 
Blythe Danner
…ist Dina Byrnes, Jacks Ehefrau und die Mutter von Pam. Wie hält es diese Frau nur mit einem Typen wie Jack Byrnes aus? Eventuell sind es die Ratschläge einer gewissen Roz Focker zu Sex im Alter und kuriosen Rollenspielen? Dina freut sich jedenfalls auch schon sehr auf Weihnachten: „Ich bin schon ganz aufgeregt die kleinen Fockers zu sehen!”
 
Barbra Streisand
…ist Roz Focker, Gregs Mutter und mittlerweile Moderatorin ihrer eigenen ‚Roz-Focker-Show‘ namens ‚Sexpress yourself!‘ in der sie Themen anspricht, wie man z.B. die neuesten Sex-Toys einsetzt, um das Liebesleben etwas aufzupeppen, die Masturbation im Wandel der Zeit erklärt, und Musikkondome vorstellt. Auch für Jack hat sie natürlich jede Menge gute Ratschläge parat, obwohl dieser sich öffentlich wohl lieber zum Zölibat bekennen würde, als Roz jemals um Rat zu fragen. Vielleicht sind es aber auch Roz flotte Sprüche, die einem Kerl wie Jack Byrnes die Schamesröte ins Gesicht treiben: „Kommt mal her Jungs und macht mit mir ein Focker-Sandwich!“
 
Dustin Hoffman
…ist Bernie Focker, Gregs Vater, ehemaliger Anwalt und mittlerweile passionierter Tangotänzer, der mit seinem  lateinamerikanischen Hüftschwung versucht, seine Roz noch einmal neu zu erobern. Auf seinen Sohn Gaylord ist er natürlich unglaublich stolz und freut sich, wenn er voller Überzeugung über ihn sagen kann: „Wir haben ihn fockerisiert!“
 
Owen Wilson
…ist Kevin Rawley. Der Ex-Freund von Pam ist ein steinreicher Ex-Wallstreet-Guru und mittlerweile zum Zen-besessenen Möchtegern-Schamanen mutiert. Als seine Verlobte seinen Heiratsantrag (drei russische Kampfjets schrieben in den Himmel: "Heirate mich, Svetlana") ablehnt, macht er sich auf den Weg nach Chicago zu den Fockers. Das kann der glücklich verheiratete Greg so kurz vor Weihnachten gar nicht gebrauchen, und noch weniger Kevins Komplimente an seine Gattin Pam: „Du bist eine echte Wildkatze!“
 
Jessica Alba
…ist Andi Garcia (nein, nicht DER!), die heißeste Pharmavertreterin seit es diese Branche gibt. Sie hat bei Greg „ein gutes Gefühl“ und möchte ihn als Sprecher für ein Mittel gegen Erektionsstörungen engagieren. Sie verspricht aus ihm einen „Superstar der Medizinbranche“ zu machen und lockt mit einer satten Gage. Als Greg auf ihre Frage „vielleicht kennen Sie einen sexuell frustrierten alten Sack?“ spontan das ideale Beispiel einfällt, sagt er zu …mit schwerwiegenden Folgen, wie sich herausstellt.