The Rainbowmaker Film Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 12 Jahre
Länge: 94 Min | Kinostart: 25.02.2010 | ©  Alpha Medienkontor | 
 
 
Trailer

Trailer
The Rainbowmaker Film Trailer

Roma

Roma
 VIDEO-TIPP

Creed 2

Creed 2
 VIDEO-TIPP

Dumbo

Dumbo
 VIDEO-TIPP

 
 
 

The Rainbowmaker Film Trailer: Infos & Links

Die Story zu The Rainbowmaker Film Trailer:
Großvater Giorgi erzählt seinen beiden Enkelkindern unermüdlich fabelhafte Geschichten über ihren Heldenvater, einem riesengroßen Mann, der einen wichtigen Auftrag als Geheimagent erfüllen muss. Die Wahrheit ist aber leider äußerst entmutigend: Ihr Vater - Dato - ist in Wirklichkeit nur ein einfacher Meteorologe, der die letzten Jahre unschuldig im Gefängnis verbracht hat... Als Dato freigelassen wird, kehrt er in sein Dorf zurück. Dort angekommen muss er feststellen, dass seine Frau einem Muskelmann aus dem Zirkus verfallen ist, und seine Kinder, die ihn seit über sechs Jahren nicht mehr gesehen haben, einfach nicht glauben wollen, dass er ihr Vater ist. Dato ist am Boden zerstört und er zweifelt daran, ob er jemals wieder glücklich werden kann. Aber plötzlich landet Lia, eine lebensfrohe, junge Pilotin, in seinem Leben, wie ein zu Hilfe kommender Engel. Obwohl sie auch nichts dagegen hätte Datos neue Frau zu werden, hilft sie ihm trotzdem dabei herauszufinden, was ihm wirklich wichtig ist: Seine Frau und Kinder. Dann, eines Tages, nach der Begegnung mit einem mysteriösen Kugelblitz, entdeckt der sorgenvolle Meteorologe, dass er mehr kann, als nur die Natur zu beobachten: Er kann den Sommer in den Winter verwandeln und wunderschöne Regenbogen erschaffen! Er hat die Gabe, die Kräfte der Natur zu beeinflussen - allerdings ziemlich unkontrolliert. Und vielleicht kann er diese Gabe auch dazu benutzen, seine Familie zurückzugewinnen...?

Schauspieler:
Merab Ninidze, Ramaz Chkhikvadze, Chulpan Khamatova, Anja Antonowicz

Technikinfos:
Bildformat: 35mm/1,85; Ton: Dolby SRD


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Erklärung der Regisseurin Nana Djordjadze

Wann hat es alles angefangen? Ich kann mich kaum noch daran erinnern….es ist schon so lange her...
Es war so wunderschön, in den georgischen Bergen, in einer kleinen Holzhütte, zusammen mit Freunden, und wir warteten an einem heißen Sommerabend auf den abkühlenden Regen. Das laute Donnergrollen über den Bergen dauerte schon eine Weile an. Dann schlug ein Kugelblitz im Fenster ein, er zischte durch den Raum, löste sich in Luft auf – und hinterließ einen verbrannten Kreis auf dem Fensterbrett. Für mich kam dieser Moment wie eine Ewigkeit vor. Mir wurde schlecht von diesem Kugelblitz. Mir schien, als ob der Blitz, anstatt aus dem Fenster zu fliegen, in mich eingedrungen war – für immer. Viele Jahre sind seitdem vergangen, vieles ist geschehen, aber ich habe immer darüber nachgedacht was ich mit diesem Kugelblitz in mir anfangen soll...

Ich habe diesen Film wie ein Gedicht inszeniert…aber es geht nicht mehr nur um diesen Kugelblitz alleine. Der Film wurde zu einem Mosaik aus kleinen Sandkörnern, in dem die Magie alltäglich ist und für selbstverständlich hingenommen wird, in dem die Traurigkeit lustig und unbekümmert ist, in dem der Sensenmann eine Frau ist – „Frau Tod“, die Angst vor der Einsamkeit hat und darunter leidet, dass sie keiner liebt….nicht mal ihr Großvater, der seinen Enkelkindern Märchen über ihren Vater – dem Riesen – erzählt, der aber in Wahrheit nur ein Verlierer ist, der versucht seine untreue Frau zurückzubekommen, die mal so schön und unschuldig war, wie die Frauen in den Bildern von Gustav Klimt….in dem eine Pilotin in einem Ledergewand scheinbar aus dem Nichts auftaucht, wie der Kleine Prinz, nur um dann wieder in das Nichts zu entschwinden…eine zerbrechliche und zierliche Frau, die es leid ist, den schwachen und hilflosen Menschen zu helfen…und dann gibt es diese beiden sechsjährigen Kinder – Bruder und Schwester – die ständig zwischen diesen verrückten Erwachsenen hin- und her rennen, und nachts zum Mond hinauf fliegen und Arien singen….und natürlich gibt es noch den Kugelblitz, der das Leben des Helden auf den Kopf stellt….aber für wie lange...?

Man muss dieses Mosaik mit etwas Abstand betrachten, und mit einem Lächeln, um all die einsamen Menschen darin zu entdecken, die zwischen der Realität und Fantasie hin- und her wandern, die immer und immer wieder verrückte Dinge anstellen, nur um die Liebe zu finden….aber finden Sie es selbst heraus, bevor der Kugelblitz im Meer verschwindet, und bevor die See diese bunten Sandkörner verwischt...