VG Wort Zählpixel

Chandani Und Ihr Elefant Film Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 0 Jahre
Länge: 89 Min | Kinostart: 04.11.2010 | ©  RealFiction | 
 
 
Trailer

Trailer
Chandani Und Ihr Elefant Film Trailer

Roma

Roma
 VIDEO-TIPP

Creed 2

Creed 2
 VIDEO-TIPP

Dumbo

Dumbo
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Chandani Und Ihr Elefant Film Trailer: Infos & Links

Die Story zu Chandani Und Ihr Elefant Film Trailer:
Die 16-jährige Chandani aus Sri Lanka hat einen ungewöhnlichen Traum: Sie möchte ein Mahout, eine Elefantenführerin werden. Doch das ist entsprechend der Jahrhunderte alten Tradition ein reiner Männerberuf. Ihr Schicksal verbindet sich nun mit dem eines kleinen Elefanten, der gerade in das Elefanten-Waisenhaus des Pinnawela-Nationalparks eingeliefert wurde. Beweist sie ihre Ernsthaftigkeit bei der Pflege des jungen Tiers, wird ihr Vater - er ist der angesehene Chef-Mahout im Waisenhaus - sie zum ersten weiblichen Mahout in Sri Lanka ausbilden. Schließlich hat er keinen Sohn; nur Chandani kann die Familientradition, mit Elefanten zu arbeiten, fortsetzen. Aber wenn sie sich im Umgang mit dem Elefantenkalb nicht bewähren kann, so wird sie ihren Traum begraben müssen und kann die lange Mahout-Tradition ihrer Familie nicht fortsetzen.

Hintergrund:
Der deutsche Filmemacher Arne Birkenstock (12 Tangos - Adios Buenos Aires) begleitet Chandani auf ihrem schwierigen Weg; er fängt Fehlschläge und Erfolge gleichermaßen ein. Sein Dokumentarfilm zeichnet das Porträt eines mutigen, entschlossenen Mädchens und ein lebendiges Bild des Berufs der Mahouts. Die Widrigkeiten, auf die Chandani stößt, weil sie als Mädchen einen Männerberuf anstrebt, werden genauso geschildert wie die Freude, die die Arbeit mit Elefanten bedeuten kann. Der Zuschauer erfährt auch, wie unterschiedlich Elefanten heutzutage leben: Sie werden als Haus- und Nutztiere gehalten, aber von den Bauern auch als Gefahr gesehen. So zeigt der Film das komplette Spektrum an Themen und Konflikten rund um den Elefanten, mit Tier- und Artenschutz auf der einen und wirtschaftlichen Interessen sowie regionalen Traditionen auf der anderen Seite.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Arne Birkenstock zum Bürgerkrieg in Sri Lanka:

Im Januar 2006 waren wir im Tiergarten Schönbrunn und Dr. Harald Schwammer erzählte uns vom legendären Mahout Sunamabanda und seiner Tochter Chandani. Kein Vierteljahr später saßen wir im Flieger nach Sri Lanka. Kurz zuvor hatte Norwegen ein Waffenruheabkommen zwischen der singhalesischen Regierung und den tamilischen Rebellen vermittelt.

Genau drei Tage vor dem geplanten Drehbeginn im Jahre 2008 kündigte die Regierung in Colombo einseitig das Waffenruheabkommen. Rund um die Feierlichkeiten zum Sechzigsten Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes begann eine vor allem gegen Vertreter von Staat und Militär gerichtete Anschlagsserie und im Norden eskalierte ein grausamer Krieg mit Kriegsverbrechen auf beiden Seiten und katastrophalen Folgen für die Zivilbevölkerung. Chandani und ihre Familie leben weit weg vom Kriegsschauplatz und so spielte dieser Konflikt weder für sie noch für unsere Geschichte noch für die Dreharbeiten eine Rolle.

Darf man das? In diesen Zeiten einen Film auf Sri Lanka drehen, ohne das Thema des Bürgerkriegs zu behandeln? Ich meine schon. Die Frage ist Ausdruck einer gewissen Arroganz der sogenannten ersten Welt gegenüber der sogenannten dritten Welt, die hier gerne auf ihre Krisen und Konflikte reduziert wird. Bezogen auf Großbritannien zu Zeiten des Nordirland-Konfliktes oder Spanien während der Konflikte im Baskenland hätte einem niemand diese Frage gestellt.

Die entscheidende Frage für mich war immer: Spielt der Bürgerkrieg im Norden irgendeine Rolle für Sunamabanda, Chandani und ihre Familie? Hat er etwas mit der Geschichte zu tun, die wir erzählen? Dies war nicht der Fall.