VG Wort Zählpixel

Die besten Computerspiel-Verfilmungen

8 Doom
Doom
© UIP

Der Urahn aller Ego-Shooter. Der Überlebenskampf eines namenlosen Söldners auf einer von Dämonen überrannten Raumstation brachte die dritte Dimension in die Spielewelt. Im Film mit Dwayne "The Rock" Johnson bleibt die apokalytische Atmosphäre auf der Strecke. Originell ist allein das Finale, in dem man sich wie im Spiel aus der Ego-Perspektive mit dem mittlerweile mutierten Helden durch die monsterverseuchte Basis auf dem Mars ballert.

7 Hitman
Hitman
© 20th Century Fox

Ein versierter Auftragskiller mordet sich mit minutiöser Planung und Einfallsreichtum durch diverse Szenarien. Hitman war einer der erfolgreichsten Stealth-Shooter im Stil von Splinter Cell. Originelle Ideen wurden auf der Leinwand ausgetauscht gegen enthemmte Ballerorgien. Und Timothy Oliphant erwies sich als eklatante Fehlbesetzung, der nicht wie ein harter schweigsamer Killer wirkt sondern wie ein kahlrasierter Bankberater. Die Chance, einen echt coolen Actionhelden zu etablieren wurde vertan.

6 Final Fantasy
Final Fantasy
© Columbia Tristar

Der erste komplett computeranimierte Spielfilm - und damit ein direkter Avatar-Vorfahr. Hier wurde Neuland betreten und entsprechend teuer war die vierjährige Entwicklung mit fast 140 Millionen Dollar. Nach heutigen Standards sind die animierten Menschen natürlich nicht mehr zeitgemäß. Das Design und die Tricks sind aber immer noch sehenswert. Allerdings ist die Story anime-typisch völlig verschwurbelt. Ähnlichkeiten mit den Spielen sind reiner Zufall. Final Fantasy ist ein esoterisch überladener Sci-Fi-Action-Streifen.

5 Max Payne
Max Payne
©20th Century Fox

Aus Finnland kam die Vorlage dieses Films, die Comic-Roman-Look und Film-Noir-Atmosphäre mit spektakulärer Action kombinierte, die schon auf dem PC-Bildschirm filmreif wirkte. Die Filmfassung wirkte aber eher wie ein routinierter Action-Krimi, der atmosphärisch nie ans Vorbild heranreicht. Und auch Mark Wahlberg scheitert daran, einen traumatisierten Cop darzustellen.

4 Resident Evil 

Resident Evil
© Constantin

Ihre erstes Zuhause fanden die Zombies und Mutanten von Resident Evil auf diversen Spielkonsolen. Die erste Filmversion wurde weitgehend in Berlin gedreht und war noch erkennbar im Low-Budget-Bereich angesiedelt, wurde jedoch ein Riesenerfolg. Nach und nach stiegen jedoch die Ausgaben ebenso wie Einnahmen und Milla Jovovic hat hier in den Fußstapfen von Sigourney Weavers "Ripley" wohl die Rolle ihres Lebens gefunden als. Teil 4 wurde erstmal in 3D gedreht und könnte neue Rekordeinnahmen erzielen. 

3 Lara Croft: Tomb Raider
Lara Croft Tomb Raider

©Concorde Film

Frauen und Computerspiele. Gewöhnlich treffen da zwei welten aufeinander. So war Lara Croft wohl die beste Freundin vieler Gamer. Aber die Kletter-Knobel und Ballerspiele mit der in jeder Hinsicht gut ausgerüsteten Archäologin brachten auch viele Menschen erstmals in Kontakt mit dem neuen Medium. Eine heiße Frau und Abenteuer im Indiana-Jones-Stil waren auch im Kino eine potente Kombi - dank der perfekten Besetzung mit Angelina Jolie. Der geplante Teil 3 wird aber wohl ohne sie auskommen müssen.  

2 Silent Hill
Silent Hilll
© Concorde Film

Auf den ersten Blick ein weiterer blutiger Survival-Zombie-Splatter-Trip. Tatsächlich ist Silent Hill aber eher ein psychologischer Horrofilm - mit Monstern. Stilistisch sicherlich die überzeugendste Spieleverfilmung, die nicht nür künstlerisch überzeugte sondern auch an der Kinokasse punktete. Mit Christophe Gans hatte aber auch ein Könner die Regie, der schon mit "Der Pakt der Wölfe" einen internationalen Hit vorgelegt hatte. Er hat mit "Silent Hill" einen echt surrealen Horror-Albtraum geschaffen.

1 Prince of Persia

Prince of Persia
© Walt Disney

Die Anfänge des Spiels als pixeliges 2D-Kletterabenteuer waren bescheiden, oft nervtötend aber auch suchtgefährdend. Die letzten Abenteuer wurden jedoch immer epischer, mit innovativen Spielelementen und dichter orientalischer Atmosphäre. Mit dem "Fluch der Karibik"-Produzenten Jerry Bruckheimer, dem "Harry-Potter"-Regisseur Mike Newell sind zudem die richtigen Macher am Werk, das Budget ist  mit 150 Millionen angemessen bombastisch und Jake Gyllenhaal als leidenschaftlicher Held die perfekte Besetzung.


15 Pokemon - Der erste Film
Pokemon - Der Film

©Warner


Die Pokemon waren für ihre Erfinder eine wahre Gelddruckmaschine. Das Rollenspiel für Taschencomputer wurde begleitet von Anime-Serien, Sammelkarten und jeder Menge Merchandising-Schnickschnack. Nahezu 500 der "Pocketmonster" bevölkerten letztendlich das Pokemon-Universum und hielten die sammelwütigen Fans bei der Stange. "Pokemon-Der Film" war der letzte Stein im Mosaik. Und machte prompt noch mehr Geld. Erstaunlich, kamen doch die Animationen kaum über TV-Niveau hinaus.

14 Wing Commander
Wing Commander
© Jugendfilm

Für PC-Gamer war Wing Commander ein echter Meilenstein. Als einer der ersten Titel lieferte er eigens gedrehte Spielfilmszenen (u.a.mit Mark Hammill und Malcom McDowell) und eine komplexe Handlung.
Entwickler Chris Roberts führte bei der Verfilmung selbst Regie - und danach nie wieder. Die Filmversion bot zwar solide B-Action, aber Story , Spannung und Darsteller (Freddie Prinze jr. und Jürgen Prochnow) gingen in der Weite des Alls verloren. Wing Commander - Der Film war ein massiver Flop.

13 Far Cry
FarCry
© 20th Century Fox

Es gibt auch in Deutschland Spieledesigner, die international mithalten können. Der Ego-Shooter "Far Cry" war der Konkurrenz seinerzeit technisch um Jahre voraus war. Uwe Boll,Wiederholungstäter im Sektor Spieleverfilmungen ("Alone in the dark", "Bloodrayne", "House of the dead") filmte aus Kostengründen in Kanada und ließ auch die meisten Monster des Games außen vor. Übrig blieb ein drittklassiger, einfallsloser Söldner-Action-Streifen mit Til Schweiger und Trash-Ikone Udo Kier. So wurde aus "Far Cry" nur ein müdes Röcheln.

12 Street Fighter

Street Fighter
© Columbia Tristar

Auf der Konsole war das Prügelgame "Street Fighter" das Vorbild und der größte Konkurrent von "Mortal Kombat". Charaktere und Moves des Spiels wurden für den Film übernommen , aber in eine banale Söldnermission im Dschungel gezwängt. Trotz vernichtender Kritiken wurde "Street Fighter" ein großer Erfolg und einer der größten Hits von Jean-Claude VanDamme. Außerdem gibts einen der wenigen Leinwandauftritte von Kylie Minogue. Eine geplante Fortsetzung wurde nach langem Hin und Her schließlich ohne JCVD gedreht - "Street Fighter - Die Legend von Chun Li" floppte kollossal.

11 Super Mario Bros.
SuperMarioBros
© Highlight

Dies dürft die erste Computerspielverfilmung überhaupt sein. Der findige Klempner Mario musste auf diversen Konsolen eine Prinzessin vor einem finsteren Machthaber retten. Auf der Leinwand wurde aus dem Jump´n Run-Titel eine durchgeknallte Fantasy-Sci-Fi-Trash-Orgie, die mit dem Spiel fast nichts mehr gemeinsam hatte. Auch beachtliche 50 Millionen Dollar Produktionskosten und Stars wie Bob Hoskins und Dennis Hopper machen das quietschbunte Desaster nur für ganz tolerante Fans erträglich.

10 Mortal Kombat
Mortal Kombat
©Cinema International

"Mortal Kombat" startete seinen Erfolg in Spielhallen, bevor das Prügelspiel auch auf Videogame-Konsolen erschien. Mit extrem brutalen Todesanimationen setzte "Mortal Kombat" neue Standards im Game-Bereich - und stand damals im Mtitelpunkt der Diskussion über Jugendschutz und Zensur. Die (ziemliche erfolgreiche) Filmfassung mit Christopher Lambert ist entschieden zahmer. Eine Fantasyfassung von Blood stammt von Paul W.S. Anderson, (Resident Evil, Aliens vs. Predators)

9 Schwerter des Königs
Schwerter des Königs
©20th Century Fox

Mit 60 Millionen Euro der deutlich teuerste Uwe-Boll-Film - und dennoch Trash, der nur einen Bruchteil wieder einspielte. Die erste Film-Adaption aus dem beliebten Fantasy-Rollenspiel-Genre macht es potentiellen Nachfolgern damit noch schwerer. Das Game-Vorbild "Dungeon Siege" ist kaum wiederzuerkennen. Stattdessen wurden reichlich Ideen bei Herr der Ringe und Dungeon & Dragons geklaut und lieblos verwurstet. Jason Stathams Karriere hat es überlebt.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Die besten Computerspiel-Verfilmungen "