VG Wort Zählpixel

VOX-Stars Steffani und Bernd bitten verzweifelt um Spenden

 
 

Ihr kennt die beiden aus verschiedenen Doku-Soaps bei VOX. Steffi und Bernie sind das Paar aus Butjadingen, das gerne mal den Garten hinter dem eigenen Haus aufhübscht oder mit einem TV-Sender im Wohnmobil in den Urlaub fährt.

Bernd ist außerhalb seiner Prominenz bei VOX ein Versicherungsfachmann, Steffi macht Kalender, hat einen Kreativladen. Und beide sind nun in eine fiese Schuldenfalle getappt. Auf dem Spiel steht so ziemlich alles, was sie sich bisher im Leben erarbeitet haben. Deswegen gehen die beiden nun einen ungewöhnlichen Schritt: sie betteln ihre Fans und Follower um Geld an.

In einem 15 Minuten langen Video erklärt Steffani die Gründe ihrer Geldnot und auch, wieso sie keinen anderen Ausweg mehr sieht als Fans um eine Spende zu bitten.

Das Video zu drehen fällt ihr sichtlich schwer. Steffani ist nämlich jemand, der eigentlich nie um Geld bittet oder andere in ihr persönliches Dilemma hinein zieht. Eine sehr liebe Freundin hat die beiden VOX-Stars aus "Ab ins Beet" und "Camping, Camping" aber zu diesem Schritt ermutigt. Wie konnte es also so weit kommen?

Steffani erklärt das so: Vor zehn Jahren mussten sie ihren kleinen Lebensmittelladen im Haus schließen und es blieb ein Berg von Schulden. Damals hätte sie schon in Privatinsolvenz gehen können, tat es aber nicht. Damit andere Leute nicht für ihre Fehler bezahlen müssen. Sie wollte sich selbst aus diesen Schulden herauskommen.

Seitdem haben Bernd und Steffani also gekämpft, gespart und jeden Cent ins Haus gesteckt, das wir alle aus dem Fernsehen kennen. Der Plan war also: Das Haus kurz vor der Rente teuer verkaufen, vom Gewinn das Leben Alter finanzieren.

Nun kommt es erstens anders und zweitens als man denkt. Nur zwei Jahre nach der Ladenpleite erlitt Steffi ein Burn-Out. Ihr damaliger Arbeitgeber hat sie ausgebrannt und dann mit der Diagnose entlassen. Daraus folgte eine schwere Depression. Seitdem hat sie große Konzentrationsstörungen und ist sehr schnell erschöpft, ein normaler Job also keine Option. Deswegen betreibt Steffani seit einiger Zeit ihren Kreativladen, die perfekte Lösung um ihre Kreativität auszuleben und so viel zu arbeiten wie es ihre derzeitige Krankheit zulässt.

Die Kombi aus keinem festen Einkommen bei Steffi, gleichzeitig aber laufende Kosten, die das Dilemma nicht interessiert, führte also zur jetzigen Situation. Und die sieht gar nicht gut aus. Steuererklärungen haben Bernd und Steffani immer mit dem Steuerprogramm von ALDI gemacht, einfach um Kosten zu sparen. Jedes Jahr zeigte das Programm eine Steuerrückzahlung an. Das Finanzamt sah das aber immer anders und wollte Geld sehen.

Nach einigen Jahren haben die beiden VOX-Stars dann Einspruch beim Finanzamt eingelegt. Was sie aber nicht wussten: die Steuerschuld bleibt bis zur Klärung bestehen und erhöht sich durch Zinsen immer weiter. Das hat ihnen niemand erklärt, sie kamen auch gar nicht auf die Idee entsprechend nachzufragen, da es keine Hinweise auf eine solche Erhöhung an keiner Stelle gab.

Nun ist es wie es ist. Bernd und Steffani brauchen also ganz konkret 50.000 Euro um die Steuerschulden beim Finanzamt zu bezahlen. Sollten sie die nicht auftreiben können, dann müssen sie ihr Haus verkaufen und rutschen in die Armut ab. Altersvorsorge futsch und Bernie könnte seinen Job verlieren.

Die ganze Geschichte von Stefanie hört ihr in unserem Podcast, den wir euch hier im Player verlinkt haben. Wenn ihr für die beiden Stars aus "Ab ins Beet" und "Camping, Camping" spenden wollt - und da hilft jeder noch so kleine Betrag, dann könnt ihr das hier bei PayPal tun. Wir drücken die beiden die Daumen, dass es bald wieder besser läuft in ihrem Leben.


 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Steffani und Bernd (@steffani_und_bernd) am


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 98%