VG Wort Zählpixel

Dschungelcamp 2021: Das sind die 12 Promis der Ersatz-Show

 
 

Dschungelcamp einmal anders: Zwölf Stars kämpfen täglich live ab Freitag, 15. Januar 2021, 22:15 Uhr, in der neuen 15-teiligen RTL-Event-Show "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" um das "Goldene Ticket" für Australien.

In der neuen Show wird der erste Camper für die reguläre 15. Jubiläumsstaffel 2022 in Australien gesucht. Scharfzüngig und pointiert präsentieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich das Geschehen rund um die Bewerber, die auch von Dr. Bob genau unter die Lupe genommen werden. In den Live-Shows wird dabei mit Studiogästen auch auf die Highlights der vergangenen 14 Staffeln zurückgeblickt.

Wer meistert die Prüfungen? Wer holt das "Goldene Ticket"? Auf welche Dschungelhighlights wird zurückgeblickt? Wegen Corona findet eine neue, spannende Dschungelshow in Deutschland statt und alle Kakerlakenfreunde können sich auf ein großes Spektakel freuen. Für die prominenten Dschungelcamp-Bewerber beginnt eine nie dagewesene Challenge in Deutschland.

Die 12 Promis

Zoe Saip

Zoe Saip

  • (21) / Model

Bekannt wurde Zoe Saip, die am 12. August 1999 in Baden bei Wien geboren und aufgewachsen ist, durch ihre Teilnahme an der 13. Staffel von "Germany’s next Topmodel by Heidi Klum“. Dabei fiel die sensible Österreicherin sofort durch ihre emotionalen Ausbrüche auf – vor allem ihr radikales Umstyling oder der Streit mit ihrer ehemals besten Freundin Victoria blieb vielen Zuschauern in Erinnerung.

Zoe schaffte es auf den zehnten Platz und arbeitet heute noch als Model. Ihren rund 100.000 Followern zeigt Zoe regelmäßig ihren Alltag und Gefühlsleben – sie liebt Sport und Tiere. Im Sommer 2020 nahm die 21-Jährige an der RTL2-Sendung "Kampf der Realitystars" teil, in der sie wiederum sofort für Furore sorgte. Dabei wollte sie den Zuschauern doch vor allem zeigen, dass sie keine österreichische Zicke ist, „sondern auch nur ein liebes Mädchen, das ihr Leben lebt und versucht in der Branche Fuß zu fassen“, wie sie im Vorfeld der Show sagte.

Nina Queer

Nina Queer

  • (35) / Drag Queen

Nina Queer wurde 1985 in einem kleinen Bergdorf in Österreich geboren. Nach einer Ausbildung an einer Hotelfachschule und einer Lehre als Konditorin siedelte sie im Jahr 2000 eher unfreiwillig nach Berlin über. Da sie beim Wiener Lifeball Grace Jones ein Glas Champagner weggetrunken hatte und der Veranstaltung verwiesen wurde, sah sie in der österreichischen High-Society keinen Platz mehr für sich. Schnell aber stieg der Stern der Ausnahmekünstlerin in der deutschen Hauptstadt in astronomische Höhen. Seit Jahren ist Nina Queer dort eine der erfolgreichsten und beliebtesten Drag Queens Deutschlands. Insider nennen sie sogar "Die letzte österreichische Kaiserin im preußischen Exil."

Die Berliner kennen "Die Queer" als ultimative Partyqueen der Hauptstadtszene und als freches It-Girl auf den roten Teppichen aller Promi-Parties wie zum Beispiel der Berlinale. 2008, 2009, 2010 und 2012 berichtete sie während des Filmfestes sogar je eine Woche lang täglich für die ARD/RBB/Eins Festival.

Bundesweit hat Nina vor allem mit ihren Quotenhits wie "Frauentausch", "Mission Traumhaus" und "Endlich Urlaub in Marokko" für Furore gesorgt. Aber auch ihre eigene TV-Show beim Spartensender TierTV erfreute sich bei den Zusehern größter Beliebtheit. Nina Queer moderierte vier MTV-Masters sowie fünfmal den Berliner CSD für den RBB. Sie ist außerdem ein gern gesehener Gast und Interviewpartner in Talkshows und diversen TV-Sendungen. 2009 war sie Jurymitglied in der TV-Castingshow "Village Boys" die auf dem Gay-Sender Timm ausgestrahlt wurde. Zudem ist Nina Queer gemeinsam mit DJ Divinity, der ultimative Tipp als Live-Act auf jeder Festival-Bühne.

Im März 2009 erschien das Album "Discopony". Drei weitere Alben folgten. Die kultigen Klub-Hits wie "Ficki Ficki Aua Aua", "Hat hier irgend jemand ne Nutte bestellt?" und "BUKAKKE" sind bei keinem Insider-Event mehr wegzudenken. Das Duett "HIMALAYA" mit der Rockband "Jeniffer Rostock" chartere sogar in den Top 100.

Nina Queer wirkte schon in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen als Schauspielerin mit. Darunter mehrmals GZSZ und K11. Die Internet Soap "Candygirls" machte sie zum Onlinekult. In den Filmen "Le Petit Mord", "Avantgarde", "Männer zum Knutschen" und den preisgekrönten Bärenfilmen von Gerald Backhaus, wurden ihr tragende Rollen zu teil. Sie war Syncronstimme in Pedro Almodowars Film "Fliegende Liebende". Nina Queer drehte mit Hape Kerkeling "Zauberhafte Weihnachten", war das Videogirl des Songs "Nightpeople" der 80er Jahre-Ikonen "The Human League" und sie war mit US-Popstar Ke$ha auf Deutschlandtour.

Nina war 2013 das Werbegesicht für "Dildoking" und sprach auch deren Radio-Spots. 2014 macht sie Werbung für Rauchmelder und die Internet-Dating Plattform "Nearox". Nina Queer arbeitete als Kolumnistin für die Schwulenmagazine "DU&ICH" und "blu".

2011 erschien ihr erster Roman Dauerläufig. Beim Mainstream-Radiosender Energy moderiert Nina seit 10 Jahren ihre tägliche "Promispalte". Seit 2018 gibt es ebenfalls bei Radio Energy ihren überaus erfolgreichen Podcast „Hangover Berlin“ der einmal pro Woche erscheint. Ihre Partyreihe "IRRENHOUSE" feierte im August 2017 ihren 17. Geburtstag. Nina Queer ist eine überaus erfolgreiche Pop-DJane und legt in den angesagtesten Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Ihre streng limitierten Erotik-Kalender, die sie jährlich herausgibt, haben höchsten Sammlerwert und erzielen am Schwarzmarkt und bei Online-Versteigerungen Höchstpreise.

2016 war Nina Queer das Gesicht der Werbekampagnen von BE-Berlin und Michael Müller von der SPD. Sie arbeitete mehrmals in den LIVE-HOME-SHOPPINGS in den Läden von Harald Glööckner. Sie ist einfach eine heiße Tussi - diese QUEER! Seit Januar 2017 ist Nina Queer auch Kolumnistin bei BILD. Nina Queer ist seit 4 Jahren Werbepartnerin der BVG (Berliner Verkehrs-Betriebe). Seit dem 28.07.2018 ist Nina Queer’s eigner Radiosender „Gay Party“ weltweit online. Ein digitaler Musiksender der ausschließlich Schwulenhits spielt und dessen einzige Moderatorin Nina Queer ist. 2019 gewann Nina Queer zweimal das „Roast Battle“ auf Comedy Central. In der neuen und den zukünftigen Staffeln ist sie als Moderatorin tätig. Im Sommer erscheint bei Comedy Central der erste deutsche Podcast in 8D, ebenfalls mit Nina als Moderatorin.

Nina Queer synchronisierte zwei Kinderfilme. Sie sprach die Stimme des Disco-Ponys in „My Little Pony - Der Film“ und die Stimme der Peggy im Animationsfilm „Uglydolls“. 2020 spielt Nina die Hauptrolle in Tor Ibsens neuem Film, der Komödie „Das Erwachen der Monster“. Am 20.05.2020 erschien Nina Queer’s zweiter Roman „SIE IST WIEDER DA“. Im März 2021 starten die Dreharbeiten zu der vierten Staffel von „ROAST BATTLE“ für Comedy Central. Wie auch bei den drei Vorgängern ist Nina Queer als Moderatorin dabei.

Bea Fiedler

  • (63) / Schauspielerin

Bea Fiedler wurde am 28. Juni 1957 in Duisburg geboren. Als gelernte Friseurin begann Bea im Alter von 17 Jahren eine Karriere als Fotomodell. Im Jahr 1977 war sie Playmate des Monats der Juni-Ausgabe des deutschen Playboy. So avancierte sie innerhalb kurzer Zeit zu einer gefragten Darstellerin deutscher Sexkomödien und wurde vor allem durch ihre Auftritte in den späteren Folgen der Filmreihe Eis am Stiel bekannt. In knapp zwanzig Filmen war Bea seit Mitte der 70er Jahre zu sehen. 1985 spielte sie an der Seite von René Weller und Peter Althof in dem Film Macho Man.

1993 behauptete sie, sie habe einen Sohn von dem damaligen Kronprinzen Albert von Monaco, dem sie in einem Münchner Hotel begegnet war. Mit einem Vaterschaftstest konnte Prinz Albert diese Behauptung zwar widerlegen, doch auch Sohn Daniel selbst behauptete 2006 erneut ein Kind des jetzigen Fürsten zu sein. In den 1990er Jahren arbeitete Bea in einem Lokal in Erlangen und betrieb selbst ein Nachtlokal auf Ibiza. Seit 2012 lebt sie in Erlangen.

Christina Dimitriou

Christina Dimitriou

  • (29) / Reality-Star

Mit 17 Jahren hat Christina ihre Privatausbildung im Sektor Kosmetik begonnen. Anschließend ging es für sie für drei Jahre nach Griechenland, in ihre Heimatstadt Igoumentisa. Dort hatte sie den Drang ihre ursprünglichen Wurzeln und die Kultur mit ihren eigenen Augen zu entdecken, da ihre beiden Elternteile aus Griechenland stammen und sie in Dortmund geboren und aufgewachsen ist. In Griechenland hat sie dann auf selbstständiger Basis als Make-Up- und Hairstylistin gearbeitet. Für sie war die Zeit in Griechenland sehr lehrreich und sie hat sie sehr genossen. Es war eine wunderschöne Erfahrung, die enorm zu ihrer Persönlichkeitsentwicklung beigetragen hat. Dort hat sie ihre griechischen Sprachkenntnisse auf Muttersprachen-Niveu optimiert, was sie schon immer vorhatte.

Mit 21 Jahren kam Christina zurück nach Deutschland und machte sich im Bereich „Haarverlängerungen“ als Dienstleisterin selbstständig. Im gleichen Jahr hat sie sich ihre ersten und bisher einzigen Schönheitsoperation (Nase und Brust gleichzeitig) unterzogen. Die Operation hat sie durchführen lassen, weil sie schon immer eine kleinere Nase und mehr Brustvolumen haben wollte. Mit 23 Jahren hat sie ihre Selbstständigkeit aufgegeben und ein Vollzeit-Angestelltenverhältnis im Einzelhandel aufgenommen, da sie in dem damaligen Zeitpunkt großen Wert auf eine monatliche sichere Bezahlung gelegt hat. Da für Christina das optische Erscheinungsbild sehr wichtig ist, hat sie mit 25 Jahren angefangen sich regelmäßig unterspritzen zu lassen. Seitdem hat sie diese voluminösen Lippen. Sie liebt den künstlichen Look und steht zu 100% dazu. Ihr ist es egal, was andere darüber denken oder sagen.

Ins TV hat es sie im Alter von 26 Jahren gezogen. Es fing mit kleineren Rollen und Interviews an. Mit Ende 26 nahm Christina dann bei der 1. Staffel „Temptation Island“ mit Ihrem Ex-Freund teil. Zu diesem Zeitpunkt waren sie ca. 1,5 Jahre zusammen und die Beziehung war ein ständiges Hi und Her. Um eine endgültige Gewissheit bezüglich der Beziehung zu bekommen, nahm Sie bei diesem Experiment teil. Im Vorfeld gab es bereits schon mehrere Fremdgehgerüchte ihres Ex-Freundes und dies wollte sie testen. Nach dem Experiment hätte sie niemals gedacht, dass so ein großer Hype um sie herum entstehen würde. Sie ist immer sie selbst und äußert immer lautstark ihre Meinung, gerne auch in unsanfter Aussprache. Genau das haben die Leute da draußen so geliebt, ihre Authentizität und Realness. Da sie für sehr viele Menschen ein riesen Vorbild ist, motiviert es Christina enorm weiterhin im Reality TV präsent zu bleiben. Viele nicht selbstbewusste Frauen möchten gerne so stark nach außen wirken wie sie und holen sich täglich über Instagram Tipps bei sie ein.

Neben diesen Frauen, ist sie noch zusätzlich für sehr viele Multiple Sklerose-Erkrankte ein großes Vorbild. Viele würden es nie denken, aber Christina ist seit ihrem 14. Lebensjahr an MS erkrankt. Sie möchte allen gehandicapten Menschen da draußen beweisen, dass man sich niemals aufgeben darf und immer positiv denken muss und an sich glauben muss. In diesem Jahr folgten mit Ex On The Beach und #CoupleChallenge zwei weitere Reality Formate für Christina. Sie ist extrem motiviert und kann es kaum erwarten, bei „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ teilzunehmen.

Ein weiteres Ziel für Christina ist es, ein eigenes Kosmetikstudio zu eröffnen, sobald es Corona wieder zulässt. Da sie in meinem Kosmetikstudio mehrere Dienstleistungen anbieten möchte, stehen aktuell Schulungen und Zertifizierungen an. Aktuell ist sie als Influencerin selbstständing und arbeitet nicht mehr im Einzelhandel. Unter anderem hat sie auch mehrere Werbekampagnen wie beispielsweise für „Markenherz“ durchgeführt.

Djamila Rowe

Djamila Rowe

  • (53) / Society-Lady

Djamila Rowe, geboren am 1. August 1967, wurde durch eine angebliche Affäre mit dem damaligen Schweizer Botschafter Thomas Borer in Deutschland bekannt. Daraus entstand ein landesweites Medienecho, sowie Auftritte in TV-Sendungen wie „Die Alm“, „Big Brother“ und „TV total“. 2017 war sie in der Datingshow „Adam sucht Eva“ zu sehen. Rowe ist gelernte Visagistin und lebt mit ihren zwei Kindern in Berlin.

Lydia Kelovitz

Lydia Kelovitz

  • (30) / Sängerin

Lydia Kelovitz wurde am 08. März 1990 um 00:10 Uhr in Neunkirchen geboren. Sie hat eine jüngere Schwester Aline, die autistisch behindert ist. Derzeit wohnt Lydia alleine in einem Haus auf dem Land im kleinen 393-Seelendorf Neusiedl am Steinfeld. Lydia Kelovitz ging ins Gymnasium zur Schule und absolvierte eine Lehre zur Versicherungs- und Bankkauffrau. Aktuell arbeitet sie im Backoffice bei einer Versicherung in Wien. Ihr Job macht ihr Spaß, jedoch ist es ihr Traum in der Musik- und Show-Welt Fuß zu fassen.

Schon während ihrer Lehrzeit trat Lydia Kelovitz auf Hochzeiten und Veranstaltungen als Sängerin auf. Bei einem Event lernte sie Thomas Jelinek, den Chef von Balloon Records, kennen. Jelinek bot der jungen Sängerin einen Plattenvertrag an. Daraufhin wurden zwei Singles veröffentlicht: ein Cover von Alphaville und „Never Before“, einen Song, den Lydia Kelovitz selbst geschrieben hat. Beide Singles waren nicht erfolgreich, aber eine professionelle Musikkarriere kam zu diesem Zeitpunkt für Kelovitz ohnehin nicht in Frage.

Lydia war 5 Jahre lang verheiratet. Während der Scheidungsphase hat sie einen Darmverschluss erlitten und musste notoperiert werden. Sie hat auch heute noch eine große Narbe am Bauch, die sie jedoch mit Stolz trägt. Das Ganze hat sie positiv gesehen. Mit Hilfe von Sport und einem Schönheits-Eingriff hat sie sich optisch sehr verändert. Mittlerweile ist sie glücklicher Single. Lydia ist selbstbewusst und aufgeweckt. Im Sommer sieht man sie oft auf Motorsportrennen in ganz Europa, selbst als Grid-Girl oder als Gast, wo sie in den Boxen schon oft für Aufregung und Stimmung gesorgt hat.

Für die 17. Staffel von DSDS besuchte Kelovitz 2020 ein Vorcasting in Linz. Sie überzeugte und wurde eingeladen, vor der Jury – bestehend aus Dieter Bohlen, Oana Nechiti, Xavier Naidoo und Pietro Lombardi – zu singen. Bei diesem Auftritt schockierte Kelovitz vor allem Chefjuror Bohlen, als sie im knappen Leder-Outfit, begleitet von zwei spärlich bekleideten Background-Tänzerinnen, mit lautem Kampfgeschrei das Studio stürmte. Bohlen war von Domina-Outfit, Peitsche und den Annäherungsversuchen an die Jury nicht begeistert. Allerdings gab er Lydia Kelovitz eine zweite Chance. Sie erhielt den Auftrag, sich etwas anzuziehen und noch einmal zu singen. Mit viermal JA wurde sie in den Recall gewählt.

In den nächsten Runden überzeugte Lydia Kelovitz nicht nur mit ihrer kraftvollen Stimme, sondern auch durch ihre Wandelbarkeit. Nach eigenen Angaben schockiert Kelovitz gerne und bezeichnet sich selbst als Totalschaden. Beim Gruppenauftritt zu „Bad Guy“ von Billie Eilish deutete sie auf der Bühne an, sich selbst zu befriedigen, griff sich lasziv in ihr Höschen, zog ein rohes Ei hervor und aß es. Mit der Kombination aus Show und Stimme schaffte sie es bis in das Halbfinale.

Die Plattenfirma Electrola/Universal und das Management, welche mit DSDS arbeiten, nahmen Lydia weiter unter Vertrag und basteln zusammen aktuell an Ihrer Single. In ihrer Freizeit übt die extrovertierte Österreicherin Wrestling aus. Auch im Ring kleidet sie sich am liebsten sexy und knapp. Lydia Kelovitz‘ Wrestling-Name lautet „Rude Lude“, was übersetzt „unverschämter Zuhälter“ bedeutet. Das Motto der lebenslustigen Sängerin lautet: „Just don’t be boring!“

Xenia von Sachsen

Xenia von Sachsen

  • (34) / Prinzessin

Schon als Teenager nahm Xenia Florence Gabriela Sophie Iris Prinzessin von Sachsen Herzogin zu Sachsen - so ihr kompletter Name - an mehreren TV-Reality-Formaten teil. Dass sie nicht nur singen, sondern sich auch bewegen kann, bewies sie in verschiedenen Musik-Shows. Sie lebte schon in England und auf Mallorca. Xenia gewann die erste Ausgabe von "Das Sommerhaus der Stars", damals noch an der Seite ihres Ex-Freundes mit dem sie auch den gemeinsamen Sohn Taro hat. Trotz Xenias klangvollem Adelstitel hat die Wahl-Berlinerin nicht allzu viel mit den Blaublütlern am Hut.

Xenia erhält trotz ihrer adligen Herkunft keine Apanage - das ist eine regelmäßige Zahlung für nicht regierende Adelsmitglieder, die damit ein standesgemäßes Leben finanziert bekommen. Geld, das Xenia sicher brauchen könnte, aber: "Ich bin kein Mensch, der sich in einer Welt voller Geltungssucht, Abgehobenheit oder Selbstverliebtheit verlieren will. Status muss man sich erarbeiten, da wird man nicht reingeboren", findet Xenia.

Sie selbst arbeitet in einem Elektrofachhandel, um sich und ihrem Sohn ein Leben ohne Abhängigkeit von anderen zu ermöglichen. Nebenbei geht Xenia ihrer Leidenschaft als DJane und Sängerin nach - was vor Corona natürlich deutlich leichter war. Die gebürtige Düsseldorferin setzt sich seit vielen Jahren öffentlich für Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit ein. Ihr aktuelles musikalisches Projekt: Sie coverte den Kult-Song "Atemlos durch die Nacht" und landete dank der Erlaubnis der Urheberin mit der japanischen Version einen Hit auf dem asiatischen Markt.

Xenias Japan-Tour wurde nach bereits mehreren absolvierten Auftritten jedoch durch die weltweite Pandemie unterbrochen. Dennoch brachte sie vor wenigen Wochen ihre Version, mit der sie 2020 als Botschafterin Deutschland bei den olympischen Spielen in Tokio vertreten hätte, auf den Markt.

Filip Pavlovic

Filip Pavlovic

  • (26) / Bachelorette-Kandidat

Filip Pavlovic ist am 21.06.1994 in Hamburg geboren, ist 26 Jahre alt und wohnt in der in seinen Augen schönsten Stadt der Welt, in Hamburg. Er sagt über sich selbst, dass er in seinem Leben nicht immer richtig gehandelt hat. So hat er seine zwei Ausbildungen zum KFZ-Mechatroniker und Glaser abgebrochen und im Anschluss ein duales Studium zum Fitnesstrainer begonnen und ebenfalls nicht abgeschlossen – er selbst sagt, dass er einfach nach etwas Anderem in seinem Leben gestrebt hat.

Da er damals keinen festen Job hatte, stieg er in dem Unternehmen seiner Mutter in die Reinigungsbranche ein. Man kennt Filip aus verschiedenen TV-Formaten, wie der Bachelorette und Bachelor in Paradise, in denen er nach der großen Liebe gesucht hat. Seine Suche ist laut eigener Aussage bis heute vergeblich. Zu seinen Hobbies zählen neben dem Kraftsport auch das Fußball spielen und seit seiner Teilnahme beim Promiboxen auch das Boxtraining. Neben dem Sport, verbringt Filip die meiste Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie.

Seine Freunde beschreiben ihn als lustigen und sympathischen Chaoten, der jeden Tag mit viel Lebensfreude angeht. Jeder der ihn kennt weiß, dass er „Hummeln im Hintern“ hat und schwer zu Hause bleiben kann, ohne etwas zu unternehmen. Zum Stichwort Hummeln hoffe er, dass er Krabbeltieren im Dschungel eher nicht über den Weg laufe, hofft aber sehr darauf, 2022 nach Australien fliegen zu dürfen und freut sich auf die gesamte Zeit mit den dazugehörigen Prüfungen.

Frank Fussbroich

Frank Fussbroich

  • (52) / Reality-Urgestein

Der gelernte Betriebsschlosser und Kölsche TV-Kultstar Frank Fussbroich wurde am 17. Juni 1968 geboren. Frank Fussbroich erlangte seinen Kultstatus durch die erste deutsche TV-Doku-Soap 'Die Fussbroichs: Eine Kölner Arbeiterfamilie', die in den 90er Jahren im WDR ausgestrahlt wurde. Dort verfolgte halb Deutschland in den Jahren 1989 bis 2001 die alltäglichen Herausforderungen von ihm und seinen Eltern Fred und Annemarie (Annemie) Fussbroich an den TV-Geräten.

Erste berufliche Schritte machte Frank Fussbroich in der väterlichen Firma als Betriebsschlosser, im späteren Verlauf seiner beruflichen Laufbahn wechselte er jedoch mehrmals den Job. Derzeit ist er als Verkäufer von verschiedenen Arten von Stühlen im Außendienst beschäftigt. Der TV-Kultstar lernte seine heutige Frau Elke Fussbroich im Jahre 2008 beim Kölner Karneval im 'Wiener Steffie' kennen. Die beiden heirateten im August des Jahres 2009. Frank Fussbroich lebt aktuell gemeinsam mit seiner Ehefrau in einem Haus in Vettweiß im Kreis Düren. Die Friseurmeisterin Elke Fussbroich arbeitet in ihrem eigenen Friseursalon namens 'Elkes Haarschnitt'.

Im Sommer 2018 zog der kölsche Kultstar mit seiner Ehefrau Elke in Portugal in die Promi-WG bei 'Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare'. Dort wollte er beweisen, dass die Beziehung zu seiner Frau stärker ist als die Partnerschaften der übrigen Promipaare. Leider konnten die beiden aus dem großen Finale nicht siegreich hervorgehen.

Lars Tönsfeuerborn

Lars Tönsfeuerborn

  • (30) / Prince Charming-Gewinner

Lars Tönsfeuerborn, 30 Jahre alt, lebt mit seinem blinden Hund Gizmo (9) in Düsseldorf und arbeitet als Podcaster und Unternehmer. Er setzt sich gerne für die Sichtbarkeit der queeren Community, für mehr Sexpositivity und durch den Selbstmord seiner Mutter, auch besonders für das Thema seelische Gesundheit ein. Angefangen hat er mit seinem Podcast “schwanz & ehrlich” im September 2018, dort spricht er mit seinen Kollegen Mirko und Micha über schwulen Sex. In nur einem Jahr wurde der Podcast zum erfolgreichsten queeren Podcastformat im deutschsprachigen Raum.

Im darauffolgenden Jahr gründete Tönsfeuerborn die Firma PTO Media zusammen mit seinen beiden Kollegen. Die Firma beschäftigt sich mit dem Management von Künstler:innen und der Produktion von Podcasts und Videos. Kurz nach der Gründung seiner Firma, nahm der gebürtige Münsterländer an der ersten queeren Datingshow “Prince Charming” teil und gewann das Herz des Princen Nicolas Puschmann.

Daraufhin folgte ein aufregendes und turbulentes Jahr. Die Staffel wurde auf TV Now und im Free-TV auf Vox ausgestrahlt. Leider musste eine geplante Podcast-Live-Tour aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Es folgte der gemeinsame Beziehungspodcast “Ausdauersport Liebe”, in dem die beiden Liebenden über ihre Beziehung sprachen. Im November 2020 gaben Nicolas und Lars ihre Trennung bekannt. Als einen der möglichen Gründe nannten sie den Druck der Öffentlichkeit, welcher zu groß für die noch sehr frische Partnerschaft war. Mehr teilen die beiden frisch getrennten nicht mit und möchten die Gründe ihrer Trennung im privaten aufarbeiten. Ein letztes Mal konnte man das Paar kurz vor Weihnachten auf Vox beim “Perfekten Dinner” sehen, die Sendung wurde bereits vor der Trennung aufgezeichnet.

Mike Heiter

Mike Heiter

  • (28) / Influencer

Mike Heiter wurde am 13. Mai 1992 in Essen geboren und ist dort aufgewachsen. Bekannt wurde er im Jahr 2017 durch seine Teilnahme an der ersten Staffel „Love Island“. Auch in „Das Sommerhaus der Stars“ war er mit seiner damaligen Partnerin Elena Miras zu sehen, die beiden gewannen sogar die Staffel aus dem Jahr 2019. Privat macht Mike gerne Sport und verbringt seine Freizeit am liebsten mit Freunden und Familie. Er hat darüber hinaus auch zwei Songs herausgebracht, im Jahr 2018 die Single „Eine Insel“ sowie im Jahr 2020 die Single „Anker“.

Oliver Sanne

Oliver Sanne

  • (34) / Bachelor

Oliver Sanne machte sein Abitur auf dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bonn. Von Januar 2008 bis Dezember 2010 absolvierte er ein duales Studium im Fach „Fitnessökonomie“ an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Köln. Dieses schloss er mit dem Bachelor of Arts ab. Sanne absolvierte Fort- und Weiterbildungskurse in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Fitness.

Nach seinem Studienabschluss war er zwei Jahre als Leiter der Abteilung „Fitness und Personal Training“ und anschließend als Personal Trainer und Fitness Manager bei der Fitness First Germany GmbH tätig. Seit Anfang 2013 arbeitet er als selbständiger Fitnessökonom und Gesundheitsberater in Düsseldorf. Am 21. Dezember 2013 wurde Oliver Sanne im Van der Valk-Resort in Linstow, Kreis Güstrow zum Mister Germany gewählt.

Er war als „Mister Westdeutschland“ zur Wahl angetreten und konnte sich erfolgreich gegen 17 weitere Mitbewerber durchsetzen. Sanne erhielt als Gewinner einen einjährigen Exklusiv-Vertrag mit der Miss Germany Corporation Deutschland. Der Vorjahressieger Jörn Kamphuis sprach von einem verdienten Titelgewinn Sannes: Oliver habe einen „super Mix aus Präsenz und Männlichkeit“. Sanne war als Jugendlicher kein sportlicher Mensch, wie er anlässlich der Mister-Germany-Wahl in einem Interview erklärte.

Im Alter von 19 Jahren wog er 120 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,94 m. Im Sommer 2006 entschloss er sich, abzunehmen und Sport zu machen. Innerhalb von knapp vier Monaten reduzierte Sanne durch ein intensives Trainingsprogramm und Ernährungsumstellung sein Körpergewicht um über 30 Kilogramm. In den folgenden Jahren hatte er seinen Körper kontinuierlich trainiert und aufgebaut; nach einem Jahr im Fitnessstudio arbeitete er bereits selbst als Personal Trainer. Im Jahr 2015 wurde Oliver der Bachelor bei RTL und war somit der begehrteste Junggeselle Deutschlands. Dies ist zwar Ansichtssache aber er hatte diesen Titel zumindest schriftlich in der Tasche. Somit durfte er aus 22 Begehrten Damen eine Herzdame aussuchen.

Leider hielt die Beziehung zu Liz Kaeber nicht lang und somit gab es leider zu diesem Zeitpunkt noch kein “Happy End“ für Oliver. Im Gegenteil, bei dem Versuch, das maximale aus seinem Körper herauszuholen, um an einem Bodybuilding Contest teilzunehmen, erlitt er einen schmerzhaften Bandscheibenvorfall, der fünf Operationen an der Wirbelsäule mit sich brachte. Kurz wurde es still um ihn, in dieser Zeit kämpfte er sich zurück ins Leben, wurde wieder unabhängig, gesundheitlich und beruflich ging es bergauf. Auch in der Liebe gab es wieder fröhliche Neuigkeiten: im Juni 2018 lernte er seine jetzige Verlobte Jill Rock kennen, um ihre Hand hielt er nach seinem Sieg am 18.09.20 bei großen SAT 1 Promiboxen an. Die Hochzeit findet in diesem Jahr statt.

Und so läuft das Dschungel-Casting-Spektakel

In "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" müssen die Camp-Anwärter täglich ihre Dschungel-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Welcher Anwärter die Show verlassen muss, wird durch die Zuschauer bestimmt und live im Studio von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verkündet. Wer bewältigt die Prüfungen und überzeugt die Zuschauer von sich?

Die Liveshows

Die 15-teilige Event-Show begleitet den Kampf der Dschungelcamp-Bewerber um das "Goldene Ticket" für die 15. Jubiläumsstaffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2022 in Australien. Außerdem blickt jede einzelne Liveshow, neben den außergewöhnlichen Ereignissen rund um die Bewerber, auch auf die Highlights je einer der vergangenen 14 Dschungelcamp-Staffeln zurück. Ehemalige Dschungelstars talken mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich über die vergangenen Staffel-Highlights und schwelgen in Erinnerungen. Daneben kommentieren sie das Geschehen rund um die IBES-Bewerber, machen sich stark für ihre Lieblinge und lästern über die in Ungnade gefallenen Kandidaten.

Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich führt, mit gewohnt pointierten Moderationen, durch die Liveshows. Auch in Deutschland ist eine Dschungel-Show ohne Dr. Bob undenkbar: Deutschlands wohl berühmtester Australien-Experte ist fester Bestandteil jeder Liveshow und schätzt die IBES-Bewerber ein.

Das große Finale

Im großen Finale am Freitag, 29. Januar 2021, 22:15 Uhr, entscheiden die Zuschauer per Voting, wer es verdient hat, in das 15. australische Dschungelcamp 2022 einzuziehen. Die Siegerin oder der Sieger darf 2022 nach Australien und erhält außerdem ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro. Wer sichert sich das "Goldene Ticket" in "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow"?

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 97% | mit Material von RTL