VG Wort Zählpixel

Höhepunkt gegen starke Schmerzen

 
 

Orgasmen gegen Schmerzen. Klingt im ersten Moment komisch, kann aber funktionieren. Blöd nur, wenn man sich dabei das nächste Problem einfängt. Im Video seht ihr, welche Folgen die ungewöhnliche Schmerztherapie haben kann.

Ein Ausschnitt der Serie Klinik am Südring zeigt, mit welchen ungewöhnlichen Situationen es Krankenhausärzte zu tun haben können. So hat eine junge Frau Unterleibsschmerzen aufgrund ihres Eisprungs. Nicht ungewöhnlich. Wie die Dame aber gegen die Schmerzen vorgeht, ist es schon. Mit einem Vibrator verschafft die Frau sich einen Höhepunkt, weil sie gelesen hat, dass ein Orgasmus krampflösend wirken kann. Wie der Arzt im Video bestätigt, kann das der Fall sein. Das Problem ist allerdings, dass die junge Dame sich aufgrund mangelnder Hygiene Bakterien eingefängt. Wenn euch interessiert, wie es dazu kam und wie der Arzt dagegen vorgeht, dann klickt das Video an und seht es selbst.

Selbes Krankenhaus, andere Patientin. Aufgrund ausbleibender Regelblutung und negativen Schwangerschaftstest sucht eine Frau Herrn Dr. Winkler auf. Dieser untersucht sie und stellt fest, dass es Eierstöcken und Gebärmutter an nichts mangelt. Aufgrund eines Verdachts lässt Dr. Winkler aber Blut entnehmen. Was sich dabei herausstellt, ist nicht nur äußerst ungewöhnlich, sondern stellt auch die Beziehung der jungen Frau und ihres Freundes auf die Probe. Wie im Endeffekt alles geregelt werden kann und ob am Ende doch noch ein Happy End aus der Sache wird, seht ihr im Video.

Das Video ist ein Ausschnitt der Scripted-Reality Serie Klinik am Südring. Die Serie läuft seit 2016 auf Sat.1 und ist ein Ableger der Serie Auf Streife. Die Patienten in der Klinik am Südring sind Schauspieler, das Klinikpersonal ist allerdings wirklich medizinisch ausgebildet. Ob die Krankheitsverläufe und Situationen im Video realistisch sind, ist eine andere Frage. Möglich dürften sie aber schon sein, da das Klinikpersonal beim Dreh den Produzenten beratend zur Seite steht.

Wenn euch also diese zwei ungewöhnlichen Patientengeschichten interessieren, dann guckt sie euch an.

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%