VG Wort Zählpixel

Kuscheln gegen Bezahlung: So teuer ist Zuneigung

 
 

Dass man für Geld so gut wie jede Dienstleistung in Anspruch nehmen kann, ist keine Überraschung. Trotzdem gibt es noch einige Berufe, die sehr merkwürdig erscheinen. Professionelle Kuschlerin ist einer dieser Berufe.

Kuscheln für Geld. Das klingt erst einmal relativ seltsam. Doch hat man erst einmal einen Draht zu der Person, mit der man kuschelt, kann das ganze nicht nur schön sein, sondern auch gut für die psychische Gesundheit. Da viele Menschen niemandem zum Kuscheln haben, gibt es professionelle Kuschler. Bei diesen Leuten kann man einen Termin abmachen und für eine bestimmte Zeit mit ihnen Kuscheln. Das ganze hat nichts mit Prostitution zu tun, da es in keinster Weise sexuell ist. Stellen wie die weibliche Brust oder der Hintern sind tabu und es wird nur gekuschelt. Im Video lernt ihr eine professionelle Kuschlerin kennen und begleitet die Reporterin auf eine Kuschelparty.

Das erste Treffen mit einer Kuschlerin scheint ein wenig unangenehm. Doch schon noch wenigen Minuten finden die beiden Frauen im Video einen Draht zu einander. Das Kuscheln soll schließlich so angenehm und zwanglos sein, wie möglich. Auch wenn die Reporterin sich nicht als eine Person sieht, die viel kuschelt, findet sie gefallen an der Idee. Als die beiden Frauen dann am Ende auch noch auf eine Kuschelparty gehen, ist sie begeistert. Obwohl es Überwindung kostet, mit absolut fremden Menschen zu kuscheln, empfindet sie es als sehr angenehm und ist traurig, als die Zeit vorbei ist. Neben dem eigentlichen Zweck, dem Kuscheln lernt man auf solchen Partys auch neue Leute kennen, da man sich intensiver miteinander befasst, als zum Beispiel auf gewöhnlichen Partys.

Wenn es euch interessiert, wie ein Treffen mit einer professionellen Kuschlerin abläuft und was dieser Dienst pro Stunde kostet, dann klickt auf das Video und seht es euch an. Dieser ungewöhnliche Beruf ist sicher nicht für jeden etwas, doch man durchaus nachvollziehen, dass jeder Mensch Nähe und Zuneigung braucht. Hat man niemandem, mit dem man kuscheln kann, sind professionelle Kuschler sicherlich sinnvoll, wenn auch ungewöhnlich.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: ´80%