VG Wort Zählpixel

Mutter findet gruseliges Tagebuch von ihrem Sohn

 
 

Für viele Menschen sind Tagebücher ein gutes Mittel, um die persönlichen Geheimnisse aufzuschreiben. Sie dienen oft dazu, besondere Erinnerungen festzuhalten. Für andere sind sie aber auch eine Möglichkeit, finstere Geheimnisse zu verarbeiten. Aber als die Mutter dieser Geschichte das Tagebuch ihres Sohnes entdeckte, bekam sie den Schock ihres Lebens.

Die 40-jährige Nicole war eine ganz normale Mutter aus Kansas. Sie dachte eigentlich, dass sie einen ebenso normalen Sohn hat. Aber als er sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurückzog, machte sie sich ernsthafte Sorgen. Er redete mit niemandem mehr und ging auch sehr schlecht mit Nicole um. Jeder der sich seinem Zimmer näherte, beschimpfte er und wollte nichts mit irgendjemandem zu tun haben. Nach einiger Zeit traute sich Nicole kaum noch, sich ihrem eigenen Sohn zu nähern. Sie war verzweifelt und wusste einfach nicht, was sie tun sollte.

Eines Tages wagte sich Nicole in das verlassene Zimmer ihres Sohnes und machte eine erschreckende Entdeckung. Sie fand sein Tagebuch und begann darin zu lesen. Ihr Sohn schien großen Spaß daran zu haben, Tiere zu fangen und sie zu quälen. Wenn er bereits war Tieren etwas anzutun, könnte er eines Tages auch zu einer Gefahr für Menschen werden?

Nicole wusste, dass sie ihren Sohn in eine psychiatrische Einrichtung bringen musste. Als ihr Sohn dort von Therapeuten untersucht wurde, stellten sie einige Auffälligkeiten fest. Er schien an einer Art Schizophrenie zu leiden, die sehr gefährlich für ihn und seine Umwelt werden könnte. Sogar Nicole schien davon beeinflusst zu werden, denn die Ärzte boten ihr an, sich selbst für eine Weile einweisen zu lassen.

Den beiden geht es heute schon besser und eine Katastrophe konnte zum Glück abgewendet werden. Diese Geschichte beweits, dass man psychische Krankheiten nicht auf die leicht Schulter nehmen sollte. Stattdessen muss man sich für ander oder sich selbst Hilfe suchen, bevor jemand zu Schaden kommen kann. Ihr wollt die ganze verstörende Geschichte nochmal hören? Dann schaut dazu jetzt in unseren Videoplayer unter diesem Text.

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 83%