VG Wort Zählpixel

Sprachverlust wegen zu enger Hose

 
 

Eine zunächst harmlos scheinende Situation wird einer jungen Frau fast zum Verhängnis. Sie kann auf einmal nicht mehr sprechen. Was sie noch nicht weiß: ihre zu enge Hose ist der Grund. Dank der Hilfe ihrer Freundin und der rettenden Intuition des behandelnden Arztes kann ihr das Schlimmste gerade noch erspart werden.

Die Klinik am Südring. Zwei hübsche, schlanke Mädchen kommen in die Notaufnahme. Eines stützt ihre Freundin, die verwirrt dreinschaut und nicht mehr in der Lage scheint, zu sprechen. Der Dienst habende junge Arzt schaut an dem ansonsten gesund wirkenden Mädchen herab und bekommt sofort einen erschreckenden Verdacht. Es muss die Hose sein.

Eilig wird gehandelt. Dem Mädchen wird die viel zu enge Hose ausgezogen, um das Blut in ihrem Körper wieder ungestört zirkulieren zu lassen. Schnelltests auf ihr Reaktionsvermögen folgen. Es sieht nicht gut aus. Das Mädchen verliert die Kontrolle über seinen Körper und kann den Anweisungen des Arztes nicht mehr folgen. Die zunächst skeptische Freundin ahnt allmählich, dass die Situation lebensbedrohlich sein könnte. Seht selbst, was dann geschieht!

Schlankheitswahn und Modeikonen im Fernsehen und auf der Bühne tragen erheblich dazu bei, dass vor allem junge Mädchen und Frauen enorm unter Druck stehen. Das Gefühl von Minderwertigkeit kann bereits beim Shopping beginnen. Allein, zu wissen, welche Größe man tragen müsste - und welche man gern tragen würde - kann erheblichen Stress auslösen. Vorallem, wenn die Begleitung eine top Figur hat, der man gern nacheifern möchte. Die kleinere Kleidergröße wird gekauft, der Körper viel zu eng in Schale geworfen. Alles für den perfekten Look. Welchen ungeahnten gesundheitlichen Schaden das zur Folge haben kann, seht ihr in dem Video.

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 92%