VG Wort Zählpixel

Unglaublich: Nase muss entfernt werden

 
 

Dieser Mann ist selber schuld, dass seine Nase entfernt werden musste. Was er getan hat, um die Operation unumgänglich zu machen, erfahrt ihr im Video! Doch wenigstens hat der Mann daraus gelernt. Nachdem er für unzählige Schönheitsoperationen eine Unmenge an Geld ausgab, ging seine sechste Nasen-Op schief.

Nach der Operation entzündete sich das Gewebe und die Nase musste entfernt werden. Der Traum, wie eine männliche Barbiepuppe auszusehen, war auf jeden Fall hin. Wie die Ärzte die Situation in den Griff bekommen konnten, seht ihr im Video.

Zu viel von etwas ist eigentlich immer schädlich. Auch oder gerade besonders ist dies bei Schönheits-OPs so. Einige Menschen sind regelrecht im Beauty-Wahn und wollen, sobald die eine Narbe verheilt ist, wieder unters Messer. Ob das ganze schön aussieht, liegt im Auge des Betrachters, natürlich sieht es meistens aber nicht aus. Auch wenn jeder sein Leben so leben sollte, wie er es selbst für richtig hält, fragt man sich doch, was bei Menschen los ist, die ihre eigene Gesundheit gefährden, um noch eine sechste Nasenoperation zu erhalten. Diese ewige Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper kann fatale Folgen haben. Der Mann im Video ist nicht der einzige Fall. Schon diverse Patienten von Schönheitskliniken bereuen ihre Eingriffe, da sie entweder nicht so aussehen, wie geplant oder die Gesundheit der Menschen beeinträchtigen.

Einmal mehr zeigt es sich also, wie wichtig es ist, mit sich selbst zufrieden zu sein. Und sollte die Nase schief sein und dazu führen, dass man sich unwohl fühlt, so steht einem kleinen Eingriff zwar nichts im Wege, aber sechs Nasen-Ops müssen nun wirklich nicht sein. Der Mann im Video hat auf jeden Fall dazugelernt und will sich nur noch unters Messer legen, wenn es gesundheitlich wichtig ist.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%