VG Wort Zählpixel

Video: Dieser Junge ist 25 Jahre alt

 
 

So nervig es auch ist, als Jugendlicher jung auszusehen, so positiv wird es doch von den meisten Erwachsenen aufgenommen, wenn man sie jünger schätzt. Doch auch diese Freude hat ihre Grenzen. Im Video seht ihr einen Mann, der auf Grund einer seltenen Krankheit aussieht, wie ein Kind.

Sein junges Aussehen ist eine große Herausforderung. Er wird regelmäßig nach einem Altersnachweis gefragt und bekommt es mit Ungläubigkeit und Feindseligkeit zu tun. Dass der 25-Jährige so jung aussieht, liegt an einer seltenen Gen-Krankheit. Nur wenige Menschen auf der Welt sind von ihr betroffen. Die Krankheit hat nicht nur psychische Nachteile, sondern ist auch mit starken Schmerzen am ganzen Körper verbunden. Die Kombination aus körperlichen Schmerzen und seelischer Tortur macht die seltene Krankheit zur Hölle für diejenigen, die sie haben.

Doch obwohl der Mann im Video jeden Tag seines Lebens nur unter Schmerzmitteln aushalten kann, gibt er nicht auf. Er brach den Kontakt zu seiner Familie ab, da sie ihn stets als Kind behandelten, weil er so aussieht. Doch trotz seines Aussehens ist er ein erwachsener Mann. Er hat durch seine Krankheit mehr erlebt als Gleichaltrige und ein einiges mehr durchgemacht, als die meisten anderen. So kann er kaum selbst essen und bekommt seine Nährstoffe täglich durch einen Tropf verabreicht. Sein Leiden ist also fast unerträglich und trotzdem wird er von vielen als Kind behandelt. Es ist schwer vorstellbar, was dieser Mann zu jeder Zeit durchmachen muss.

Wenn ihr also sehen wollt, wie der Mann aussieht und wie hart er mit seiner Krankheit zu kämpfen hat, dann klickt auf das Video unten im Player. Denn seine Geschichte ist nicht nur ein Paradebeispiel dafür, dass man Leute nicht nach ihrem Aussehen beurteilen sollte, sondern zeigt auch, wie gut man es eigentlich hat, solange man nur gesund ist. So traurig es auch ist, dass der Mann eine solch schlimme Krankheit hat. Man sollte trotzdem froh sein, dass man selbst bei guter gesundheitlicher Verfassung ist.

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%