VG Wort Zählpixel

Video: Frau wächst Pilz zwischen den Beinen

 
 

Jucken zwischen den Beinen und schmerzen beim Sex. Das klingt erst einmal nach einem gewöhnlichen Pilz. Im Video seht ihr aber, dass diese Symptome auch eine schlimmere Krankheit andeuten können. In unserem Player unter diesem Text seht ihr die ganze Geschichte!

Das Video zeigt einen Ausschnitt der Krankenhaus-Serie Klinik am Südring von Sat.1. Eine schwangere Patientin fühlt ihr Baby nicht mehr. Der Frauenarzt macht schnell einen Ultraschall und stellt fest, dass das Kind kerngesund ist. Doch plötzlich wendet sich die Freundin der schwangeren Frau an den Arzt und bittet um Rat.

Die Frau klagt über Schmerzen im Intimbereich und es wird schnell ein Pilz diagnostiziert. Als die Patientin bei der Untersuchung vor Schmerzen fast aufschreit, wird der Arzt skeptisch und geht der Sache weiter nach. Was sich dabei herausstellt ist eine Krankheit, die schlimmer ist als ein Pilz. Auch die Suche nach der Ursache der Erkrankung geht schon fast als Krimi durch. Klickt auf das Video und seht euch an, was die Krankheit verursacht hat und wie die Sache ausgeht.

Klinik am Südring ist eine Scripted-Reality Show, die seit 2016 auf Sat.1 läuft. Die Patienten in der Serie sind Schauspieler, das Klinikpersonal allerdings wirklich medizinisch ausgebildet. Klinik am Südring ist ein Spin-Off der Scripted-Reality Serie Auf Streife.

Man kann also davon ausgehen, das der Fall im Video so abgelaufen sein könnte. Wie wahrscheinlich der gezeigte Krankheitsverlauf ist und ob Dr. Winkler wirklich Doktor ist und so heißt, ist eine andere Frage.

Eine Sache lässt sich aus dem Video auch noch mitnehmen. Bei ungewöhnlichen gesundheitlichen Beschwerden schadet es nicht, einen Arzt aufzusuchen. Gerade bei vermeidlichen Geschlechtskrankheiten, sollte man seine Scham überwinden. Peinlich wird es nämlich erst, wenn man die Beschwerden nicht mehr ignorieren kann.

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne, Christian Fischer | Gesprächswert: 80%