VG Wort Zählpixel

Video: Tiger rettet Zoowärter das Leben

 
 

Die vermeintliche Idylle trügt. Ein Mann spielt im Zoo mit ausgewachsenen Raubkatzen. Löwen und Tiger sind mit ihm vertraut, von hinten schleicht sich jedoch ein Leopard an! Im Video unter diesem Text seht ihr, wie ein Tiger einem Zoowärter das Leben rettet!

Ihr könnt in diesem Video einen Mann sehen, der einträchtig mit seinen Raubkatzen kuschelt und spielt. Ein weißer Löwe liegt vor ihm auf dem Rücken und lässt sich genüsslich den Bauch kraulen. In einem privaten Zoo in den USA leben Tiger, Leoparden und weiße Löwen zusammen in einem Reservat. Und ihr könnt auch sehen, dass es unter Umständen keine gute Idee sein könnte, mit Raubkatzen zu kuscheln und zu spielen.

Dass ein friedvolles Zusammenleben mit Tigern, Löwen und Leoparden nicht ungewöhnlich sein muss und besonders in Amerika gerne praktiziert wird, ist nicht unbekannt. Wusstet ihr, dass in amerikanischen Haushalten bis zu 5000 Tiger leben? Wer hätte nicht gerne einen prachtvollen Tiger oder Löwen in seinem Vorgarten liegen? Was da wohl die Nachbar sagen würden...

Die im Video zu sehenden Raubkatzen gehören einer privaten Tierschutz-Organisation an, die es sich zur Aufgabe gemacht, Raubkatzen zu retten. Die Organisation musste sich schon gegen PETA zur Wehr setzen, da sie ein falsches Bild von gefährlichen Raubkatzen vermitteln würde. Schließlich seien Tiger und Löwen keine Kuscheltiere und gehören nicht in die Obhut von Menschen. Allerdings ist PETA auch der Meinung, dass jeder Zoo abgeschafft gehört, da die Tiere in ihren natürlichen Lebensraum gehören... da scheiden sich wohl die Geister.

Spätestens seit Siegfried und Roy sollte wohl allen klar sein, dass Raubkatzen keine zahmen Kuschelkatzen sind und das durchaus auch mal ins Auge gehen kann.

Nach der Erscheinung des Videos wurde heiß diskutiert, ob der Leopard auf seinen Trainer zusprang in der Absicht ihn zu töten oder ob der Leopard den Tiger spielerisch angreifen wollte. Oder wollte er sogar mit seinem Trainer spielen? Zugegebenermaßen wäre besonders letzteres keine sonderlich gute Idee, auch wenn die Absicht des Leoparden nicht unbedingt eine schlechte war.

Spiel oder bitterer Ernst? Entscheidet selbst, nachdem ihr euch das Video angesehen habt. Und denkt dran: kehrt nie einem Leoparden den Rücken zu oder zumindest nur dann, wenn ein Tiger euer bester Freund ist!

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Lara Schumann | Gesprächswert: 83%