VG Wort Zählpixel

FAKTEN: Das wusstet ihr noch nicht über den weiblichen Körper

 
 

Ihr glaubt, ihr wisst schon alles über Frauen? Dann habt ihr dieses Video garantiert noch nicht gesehen. Diese Geheimnisse werden euch bestimmt überraschen. Wir stellen euch 7 unglaubliche Fakten über den weiblichen Körper vor. Schaut auch unter diesen Text, um alle Fakten im Überblick zu sehen!

Beim Schlafen kann man durch alle möglichen Dinge gestört werden. Oft wird man zum Beispiel durch irgendwelche Geräusche in der Umgebung wach. Aber wusstet ihr auch, dass das häufiger bei Frauen auftritt? Sie sind nämlich viel empfindlicher für Geräusche, während sie schlafen. Deshalb leiden viele unter Schlafstörungen und können leichter geweckt werden. Zum Beispiel werden Mütter durch das Geschrei ihrer Kinder schneller wach, als die Väter.

Wenn es um Alkohol geht, hat jeder seine ganz eigene Grenze. Manche können sehr viel trinken, während andere nur wenig abkönnen. Bei Frauen liegt diese Grenze aber von Natur aus etwas niedriger, als bei den Herren der Schöpfung. Das liegt daran, dass der weibliche Körper weniger Wasser enthält. Der Alkohol kann sich schlechter verteilen und gerät schneller in den Blutkreislauf. Deshalb sind Frauen bei der gleichen Menge betrunkener als die Männer.

In Beziehungen können viele Frauen oft mit sehr großen Erfolgen glänzen. Das bezieht sich sowohl auf Freundschaften, als auch auf romantische Liebesbeziehungen. Grund dafür ist der höhere Oxytocin-Spiegel im weiblichen Körper. Viele kennen Oxytocin auch unter dem Namen Kuschel- oder Liebeshormon. Es wirkt sich positiv auf die generelle Laune und Einstellung eines Menschen aus. Außerdem wirkt es gegen Stress und macht einen empfänglicher für menschliche Bindungen.

Ihr wollt noch mehr spannende Geheimnisse über den weiblichen Körper erfahren? Dann schaut jetzt in unseren Videoplayer. Klickt dazu einfach rein, um das Video zu starten!

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 90%