VG Wort Zählpixel

Minimalismus: 10 Schnellstart Tipps

 
 

Du möchtest Minimalismus leben und dir den Minimalismus Lebensstil schnell aneignen? Dein Coach: Selim Tolga, bekannt aus TV & Radio, diplomierter Aufräum- & Minimalismus Coach. Starte mit diesen 10 - Schnellstart-Minimalismus Tipps, wenn du jetzt auf meinem Kanal gelandet bist.

 

 
 

Unsere Film-Empfehlungen für euch:

Masterminds: Steve (Owen Wilson) arbeitet als Nachtwächter im Süden der USA bei einer Firma, die Unternehmen gepanzerte Trucks für Transport-Dienste zur Verfügung stellt. Vor allem dienen die Wagen als Geldtransporter.

Dora Heldt: Bei Hitze Ist Es Wenigstens Nicht Kalt: Doris gerät ins Schwitzen: Ihr 50. Geburtstag naht, und sie sieht keinen Grund zum Jubilieren.

Lebenslänglich - Und Keinen Tag Weniger: In den USA hat sich die Zahl der zu "lebenslang" ohne Aussicht auf Bewährung Verurteilten zuletzt verdreifacht. Drei Insassen eines kalifornischen Hochsicherheitsgefängnisses, die als Jugendliche zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt wurden, beschreiben, wie sie im Gefängnis aufwuchsen.

30 Minuten Oder Weniger: Nick arbeitet in einer Kleinstadt als Pizza-Lieferant. Sein Leben ist ziemlich eintönig, bis er eines Tages auf zwei Möchtegern-Kriminelle stößt.

Zusammen Ist Man Weniger Allein: Die bezaubernde Camille lebt zurückgezogen in einer heruntergekommenen Dachwohnung in Paris. Ihr trostloses Leben ändert sich jedoch, als der schüchterne Historiker Philibert ihr Unterschlupf gewährt.

Das Wilde Leben: Teenager Uschi rebelliert gegen die Eltern, packt die Koffer und geht nach Berlin. Sie wird Mitglied der legendären Kommune 1, findet Gefallen an der freien Liebe und in Rainer Langhans einen Freund.

Das Leben Der Anderen: Ost-Berlin, November 1984. Fünf Jahre vor seinem Ende sichert der DDR-Staat seinen Machtanspruch mit einem erbarmungslosen System aus Kontrolle und Überwachung.

Der Geschmack Von Leben: Wonach schmeckt das Leben? Für die lebensfrohe Nikki ist die Antwort klar: nach Sperma.

C.R.A.Z.Y. - Verrücktes Leben: Der Film erzählt die Geschichte des Jungen Zachary der in den 60ern in Québec geboren wird. Regisseur Jean-Marc Vallée läßt den Zuschauer mit Zachery zusammen aufwachsen - von der idyllischen Kindheit über erste Familienkonfilkte, Rebellion, Sex, Drogen in den 70ern bis hin zum Erwachsenwerden.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Jochen Becker | Gesprächswert: 96%