VG Wort Zählpixel

Test: So ist Sex mit Gummipuppen wirklich

 
 

Sexpuppen gelten als peinliches Sexspielzeug für schmierige Männer. Das ist allerdings ein Vorurteil. Im Video seht ihr die Vorteile, die es mit sich bringt, mit einer Puppe zu schlafen und erfahrt, wieso das ganze normal und kein Tabu ist.

Das Video ist eine Dokumentation über das Bordoll, das erste Bordell Deutschlands, in dem die Arbeiterinnen keine Menschen sind, sondern Sexpuppen. Verschiedene Puppen versprechen die optimale Befriedigung und tabulosen Sex für jede Vorliebe. Auch wenn laut Besitzerin von Hartz IV-Empfänger bis Richter jeder in ihr Bordell kommt, ist den meisten Besuchern ihr Fetisch unangenehm. Dabei verfolgen sie teilweise edle Absichten. So wird ein Mann interviewt, der regelmäßig Sex mit Puppen hat und auch ein Kunde des Bordolls ist. Seiner Meinung nach sei es besser, einen Gegenstand wie einen Menschen zu behandeln, als einen Menschen, wie einen Gegenstand. Natürlich sei Sex mit einer echten Frau schöner, doch im sei es lieber, mit einer Puppe zu schlafen, als mit einer Prostituierten, die ihren Job nicht freiwillig oder nur wegen des Geldes macht.

Und das ist nicht der einzige Grund, wieso Männer in das spezielle Bordell kommen. Auch Ehemänner, die ihre Frau nicht betrügen wollen, kommen zum Sex, da ihnen das Sexleben in der Ehe nicht ausreicht. Das Bordoll hat für jeden Geschmack etwas zu bieten und ermöglicht den Kunden sozusagen eine erweiterte Selbstbefriedigung. Das ganze scheint sich auch zu lohnen, so musste das Bordell auf 16 Puppen aufstocken und laut Besitzerin verdienen die Puppen mehr als menschliche Prostituierte. Der Vorteil für das Bordell ist, dass auch wenn die Puppen recht teuer sind, kein Gehalt gezahlt werden muss.

In der Dokumentation sind Vor- und Nachteile des ungewöhnlichen Bordells zu sehen. Wenn ihr also mehr über diesen ungewöhnlichen Fetisch wissen wollt, dann klickt auf das Video. Darin erfahrt ihr, dass Sex mit Puppen nicht so verwerflich und eklig ist, wie man denken könnte.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%