VG Wort Zählpixel

Video: So schmerzhaft ist Intim-Waxing für Frauen wirklich

 
 

Körperbehaarung ist etwas ganz natürliches. Trotzdem finden viele Menschen Haare, die nicht am Kopf wachsen, eklig. Da auch viele Frauen sich mit glatter Haut wohler fühlen, rasieren sie sich an vielen Stellen. Wer es ganz gründlich mag, kann sich auch waxen lassen. Im Video seid ihr live dabei und erfahrt, wie sich ein Intimwaxing anfühlt.

Ob Schamhaare wünschenswert sind oder nicht, ist Geschmackssache. Doch bei den Beinhaaren sind sich die meisten Menschen einig. Viele Männer wünschen sich eine Partnerin mit glatten, makellosen Beinen. Auch viele Frauen rasieren sich die Beine, weil sie es lieber mögen, wenn die Beine frei von lästigen Stoppeln sind. Auch wenn das Rasieren der Beine zu einer Art gesellschaftlichen Zwang geworden ist und viele Frauen sich sicherlich nur rasieren, weil man das eben so macht, freuen sich andere Frauen auch über glatte Beine. Man sollte eben machen, was man selbst schön findet und nicht was andere als schön betrachten. Doch wie enthaart man sich am besten die Beine?

Eine Rasur mit einem herkömmlichen Rasierer ist sicherlich die einfachste, billigste und schellste Lösung. Doch mit einer Klinge kann man sich schneiden und da man die Haare oberhalb der Wurzel abschneidet, wachsen sie ziemlich schnell wieder nach und es kommt zu Stoppeln. Waxing hat diese Nachteile nicht, doch dafür ist es deutlich aufwändiger. So muss oder sollte man für Intimwaxing zu einem Fachmann beziehungsweise einer Fachfrau gehen. Dort werden die gewünschten Stellen professionell enthaart. Man sollte aber kein Weichei sein, denn das Waxing kann besonders im Intimbereich sehr schmerzhaft werden. Im Video könnt ihr die YouTuberin Klein aber Hanna zu einem Waxing begleiten. Die Dame lässt sich zum ersten Mal professionell waxen und berichtet von ihre Erfahrungen und wie schmerzhaft das ganze eigentlich war.

Klickt also auf das Video, wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie schmerzhaft es ist, sich die Beine und den Intimbereich wachsen zu lassen.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 89%