VG Wort Zählpixel

Bodypainting statt Hose und keiner hats gemerkt

 
 

Was passiert, wenn eine Frau ohne Hose durch New York läuft? Diese Frage haben sich diese Künstler gestellt und den Körper der Dame so realistisch wie möglich angemalt.

Farbe anstatt einer Hose bedeckt den Unterkörper der Frau im Video. Wenn man weiß, was Sache ist, kann man zwar erkennen, dass dies keine echte Jeans ist, doch dieses Bodypainting ist sehr gut gelungen. Als Test muss die Öffentlichkeit herhalten. Die Frau spaziert durch die Straßen von New York, fährt U-Bahn und geht shoppen.

Und niemand merkt, dass an ihrer Hose etwas faul ist. Die Leute achten meistens gar nicht auf die Hose, doch auch als sie jemanden auf ihre Hose anspricht, kommt diese Person nicht hinter den Trick. Die Leute scheinen das Gemälde nur für eine sehr enge Jeans zu halten.

Man kann den Menschen nicht verdenken, es nicht zu bemerken. So achtet niemand ausgiebig auf die Hosen fremder Menschen und man erwartet erst recht nicht, dass jemand auf der Straßen nur Hosen aufgemalt hat. Eine Person im Video hat den Trick allerdings durchschaut und geht damit nicht gerade zimperlich um.

Wenn ihr den peinlichen Zwischenfall sehen wollt, dann klickt auf das Video und seht euch an, was der Mann macht, nachdem er entdeckt hat, dass es sich bei der Hose nur um Farbe handelt.

Alles in Allem ist der Versuch allerdings ein Erfolg. So gut wie niemandem sind die aufgemalten Hosen aufgefallen. Das Bodypainting-Meisterwerk hat in der Öffentlichkeit kein Aufsehen erregt. Die Aktion war anscheinend so ungewöhnlich, dass niemand auch nur ansatzweise darauf geachtet hat. Wenn ihr also sehen wollt, wie die Frau ohne Hose durch New York läuft, dann klickt auf das Video. Und seid ehrlich zu euch selbst, ob ihr es gesehen hättet. Eine so gutes Bodypainting dürfte wohl niemandem auffallen.

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%