VG Wort Zählpixel

Killer Clowns werden heftig verprügelt - Streich geht schief

 
 

Das Phänomen der Killer-Clowns ist nun drei Jahre her. 2016 um Halloween entstand ein Trend, sich als Clown zu verkleiden und fremde Menschen zu erschrecken. In diesem Video seht ihr eine Gruppe Männer, die sich nicht so leicht Angst einjagen lassen.

Fremde Menschen zu pranken ist in Ordnung, solange der Scherz noch lustig ist. Passanten können blamiert und erschrocken werden, allerdings sollte man ihnen keine Todesangst einjagen. Schließlich reagiert jeder Mensch anders in einer solchen Situation und abgesehen von Menschen mit Herzschwächen, die tatsächlich ernsthafte Gesundheitsprobleme bekommen könnten, können viele Dinge schief gehen. Eine dieser Situationen seht ihr im Video.

Die Sache mit den Killer-Clows ist zwar schon drei Jahre her, wird aber wohl auch dieses Jahr zu Halloween wieder vereinzelt vorkommen. Sich als gruseliger Clown für Halloween zu verkleiden ist in Ordnung, mit echten Waffen oder Werkzeugen auf fremde Menschen loszugehen, allerdings nicht. Auch wenn die Absicht dabei lediglich ist, die Personen zu erschrecken, muss man sich nicht wundern, wenn das ganze in die Hose geht. So auch damals, als in den USA ein wahrer Killer-Clown-Hype ausbrach. Vereinzelt gab es sogar Fälle, in denen ein Maskierter erschossen wurde, da das Opfer des Pranks sich so sehr bedroht fühlte. Bei uns in Deutschland war weder der Hype, noch die Reaktionen so heftig, doch trotzdem wurde auch hierzulande vor dem gefährlichen Trend gewarnt.

Im Video seht ihr einen YouTuber, der auf ein anderes Video reagiert. Darin sind drei Clowns zu sehen, die sich mit den Falschen angelegt haben. Nachdem die Clowns den jungen Männern Angst eingejagt haben, rennen diese nicht weg, sondern stürmen auf die Clowns zu. Das ganze endet in einer sehr einseitigen Prügelei, da die Clowns ja nicht wirklich vorhatten, jemandem Schaden zuzufügen. Nach dieser Aktion werden sie allerdings nie wieder einen solchen Streich veranstalten.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%