VG Wort Zählpixel

Video: Nudisten-Restaurant-Prank

 
 

Während in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder Brandenburg der Urlaub ohne Bekleidung zur normalen Kultur gehört, tun sich die alten Bundesländer damit eher schwer; insbesondere in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen sind FKK-Klubs eher selten. Sich selbst fühlen, keine einzwängenden, viel zu engen Hosen, Büstenhalter oder korsettähnliche Unterwäsche tragen, ist für viele Freunde der Freikörperkultur ein unverzichtbarer Teil des ausgedehnten Sommerurlaubs oder der kurzen Auszeit am Wochenende.

FKK-Strände sind inzwischen an fast allen Badeseen und an der Küste zu Nord- sowie Ostsee zu finden. Und die Gemeinschaftssauna hat sich inzwischen auch in städtischen Badeanstalten etabliert. Nudistenklubs findet ihr in fast jeder Großstadt aber auch auf dem Land. Und wenn ihr euren Urlaub barfuß bis zum Hals in Spanien, Italien oder an der französischen Riviera verleben wollt: Es gibt inzwischen sogar Hotels, die keinen Wert auf Abendgarderobe oder sonstige Bekleidung legen. Campingplätze für die Ferien auf ungezwungene Weise findet ihr problemlos in Deutschland, aber auch im europäischen Ausland. Ausgenommen sind generell Länder mit überwiegend muslimischer Bevölkerung und die USA, die sich selbst an den endlosen Ständen von Florida, Texas oder Kalifornien noch immer überaus prüde zeigen.

Die lustig und nackte Welt liegt voll im Trend und das bei jeder Art von sexueller Neigung. Saunaklubs für Frau Meyer und Herrn Ottonormalverbraucher gibt es reichlich. Aber auch Schwulensaunen und freizügige Wellnessclubs für Lesben sind zu finden. Die haben übrigens ihr Zentrum auf Gran Canaria, denn die spanische Insel im Atlantik gilt seit jeher als ein beliebter Treffpunkt für Schwule, Transsexuelle und Lesben in ganz Europa. Teilweise werden diese FKK-Klubs auf Vereinsbasis geführt. Es gibt aber auch Varianten, bei denen das Finden eines Partners im Vordergrund steht; wenn auch nur für eine Nacht oder ein Wochenende. Darüber hinaus sind stylishe, vorzugsweise hochklassige Klubs für FKK-Anhänger entstanden, die zusammen mit einem Bordell geführt werden.

Lustig ist, dass mancher Unternehmer aber noch immer über das Ziel hinaus schießt. Die nur für Nackte bestimmte Diskothek in den Niederlanden musste mangels Gästen nach kaum vier Wochen die Türen wieder schließen; wurde aber nach einer Konzeptänderungen erfolgreich wiedereröffnet. Und auch der Besitzer einer Eisdiele in der Fußgängerzone mit unbekleidetem Personal und möglichst kleiderlosen Gästen musste den nackten Tatsachen des No-Go ins Auge sehen. Heute schlecken die Eisliebhaber italienische Köstlichkeiten in sittsamem Outfit. Wie lustig es ist, wenn Passanten unvermutet auf ein nicht auf Anhieb erkennbares FKK-Restaurant stoßen. Diese Situation zeigt, wie viel lockerer die Durchschnittsbürger in Deutschland werden müssen, bis dies zur Normalität wird. Aber seht selbst und fragt euch, wie hättet ihr reagiert. Klick einfach hier auf Play!

 
 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 95%