VG Wort Zählpixel

Tokyo Ghoul [S] als virtuelles Kino-Event am 28. April 2020

 
 

Nach dem erfolgreichen virtuellen Kino-Event zu Psycho-Pass: Sinners of the System am 31. März wird aufgrund der unveränderten Lage auch der folgende KAZÉ-Anime-Nights-Termin wieder als virtuelles Event auf Anime on Demand stattfinden.

Jetzt kommt also am 28. April etwas Besonderes in der Anime-Film-Reihe: Mit Tokyo Ghoul [S] wird die zweite Realfilm-Adaption des Kult-Mangas Tokyo Ghoul, bei Anime on Demand für 48 Stunden als Stream abrufbar sein. Die Konditionen bleiben identisch zum letzten KAZÉ Anime Nights Virtual Event Ticket:

  • Der Preis für das KAZÉ Anime Nights Virtual Ticket beträgt 9,95 €.
  • Der Stream muss ab dem 28. April um 20 Uhr innerhalb von 48 Stunden gestartet werden.
  • Eine Kauflizenz für den Film auf Anime on Demand wird zum Home-Entertainment-Release-Termin freigeschaltet.
  • Es gibt zusätzlich 14 Tage freien Zugriff auf den Gesamtkatalog von Anime on Demand.

Darum geht's im Film: Mitten in Japans Hauptstadt Tokyo leben sie: Ghule, die sich von Menschen ernähren. Unter ihnen ist nun auch Ken Kaneki (Masataka Kubota), der nach einer Operation zum Halbghul geworden ist und keine normale Nahrung mehr verträgt. Für einige seiner Artgenossen ist diese Mischung offensichtlich besonders anziehend: Shu Tsukiyama alias „Der Gourmet“, einer der gefährlichsten Ghule der Stadt, hat schon seine Feinschmecker-Fühler nach Ken ausgestreckt. Als ihn Shu in ein Ghul-Restaurant einlädt, denkt sich Ken noch nicht viel dabei – bis er auf einmal vor lauter hungrigen Maskierten steht und merkt, dass er als Delikatesse versteigert werden soll. Wird er der Gier des Gourmets noch entkommen können?

Der zweite Realfilm zum gleichnamigen Anime- und Manga-Bestseller wurde diesmal von den beiden Werbefilmern Kazuhiko Hiramaki und Takuya Kawasaki inszeniert, die der blutigen Urban-Horror-Action einen besonders stylischen Anstrich verpasst haben.

Neben Masataka Kubota als Ken kehren unter anderem auch Hiyori Sakurada als Hinami und der Kabuki-Schauspieler Minosuke Bandō als Uta zurück. Einzig die Rolle der Toka wird nun von Maika Yamamoto verkörpert. Neu im Cast ist Shota Matsuda als Shū Tsukiyama. Tokyo Ghoul【S】startete am 19. Juli in den japanischen Kinos. Den Trailer zeigen wir euch hier im Player.

 

 
 
Tokyo Ghoul [S] als virtuelles Kino-Event am 28. April 2020 - Bild 1 von 11 KAZE

Bild zu Tokyo Ghoul [S] als virtuelles Kino-Event am 28. April 2020

Die Story zu Tokyo Ghoul [S] als virtuelles Kino-Event am 28. April 2020:
Blutige Urban-Horror-Action als Realfilm: Mitten in Japans Hauptstadt Tokyo leben sie: Ghule, die sich von Menschen ernähren. Unter ihnen ist auch Ken Kaneki, der nach einer Operation zum Halbghul geworden ist. Als Shu, einer der gefährlichsten Ghule der Stadt sich für ihn interessiert, bemerkt Ken zu spät, dass er sich in großer Gefahr befindet... Ghule ernähren sich von Menschen und sie leben mitten in Tokyo. Ken Kaneki, der nach einer Operation zum Halbghul geworden ist und keine normale Nahrung mehr verträgt, ist gerade deshalb für einige seiner Artgenossen besonders anziehend. Als Shu Tsukiyama alias „Der Gourmet“, einer der gefährlichsten Ghule der Stadt, Ken in ein geheimes Ghul-Restaurant einlädt, denkt Ken zunächst an nichts Böses – bis er sich auf einmal vor lauter Hungrigen wiederfindet und merkt, dass er als Delikatesse versteigert werden soll. Wird er es schaffen, der Gier des Gourmets zu entkommen?

Regie:
Kentarō Hagiwara, Kazuhiko Hiramaki, Takuya Kawasaki

Hintergrund:
Neben Masataka Kubota als Ken kehren unter anderem auch Hiyori Sakurada als Hinami und der Kabuki-Schauspieler Minosuke Bandō als Uta zurück. Einzig die Rolle der Toka wird nun von Maika Yamamoto verkörpert. Die Rolle des „Gourmets“ übernimmt Shota Matsuda. Tokyo Ghoul [S] startete am 19. Juli 2019 in den japanischen Kinos. KAZÉ veröffentlichte bereits die in 30 Bänden abgeschlossene Manga-Vorlage und das Artbook Tokyo Ghoul [zakki], drei Staffeln der Anime-TV-Adaption sowie die OVA Tokyo Ghoul JACK/PINTO. Den ersten Realfilm Tokyo Ghoul – The Movie brachte KAZÉ im Oktober 2018 auf DVD und Blu-ray heraus.


Empfehlungen für dich

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten Dabei sind sie echt verdammt lustig

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten

Erkennst du alle Vin Diesel Filme? Schaffst du mehr als 5?

Erkennst du alle Vin Diesel Filme?

VIDEO: 5 Filmszenen, die nachträglich gestrichen wurden, weil sie zu heftig waren Aus dem fertigen Film geschnitten

VIDEO: 5 Filmszenen, die zu heftig waren

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 90% | mit Material von Themroc