VG Wort Zählpixel

The 100: Warum musste Lexa sterben?

©  FILM.TV | News
 
13.02.2020 13:42
 
Anzeige

In Staffel 2 und 3 von The 100 lernen wir die stolze Lexa kennen, ein Commander der Grounder Armee. Die junge Kriegerin entwickelt mit der Zeit eine besondere Beziehung zu Clarke, bevor sie auf tragische Weise ums Leben kommt. Wir verraten euch, warum es dazu gekommen ist.

Ursprünglich wurde Lexa auf der Erde geboren und gehörte seitdem dem Grounder-Clan der Trikru an. Diese besiedelten vor allem die Wälder rund um Mount Weather und kämpfen dort um das eigene Überleben. Schon als Kleinkind wurde Lexa beigebracht, wie man sich selbst verteidigt. Mit der Zeit stieg sie schnell in der Rangfolge ihres Stammes auf und wurde sogar zu Anführerin des Wood Clan, dem sie angehörte. Als Commander Heda verdiente sich Lexa den Respekt ihrer Verbündeten und tat alles, um ihr Volk zu beschützen.

Mit 16 schafft sie es sogar, eine Allianz zwischen den 12 Stämmen der Grounder zu errichten. Für Lexa war das die einzige Möglichkeit, um sich gegen die Mountain Men zur Wehr zu setzen. Dabei muss sie auch viele Verluste wegstecken. Zum Beispiel wird ihre Freundin Costia von der Ice Nation entführt und schließlich hingerichtet. Das sorgt dafür, dass Lexa nur noch härter für ihr eigenes Leben und das ihrer Freunde kämpft. Dafür war sie auch bereit, Liebe als Schwäche anzusehen und brutalere Vorgehensweisen anzuwenden. Trotzdem teilt sie eine besondere Verbindung mit Clarke, die sie als ihre Freundin ansieht.

In Dreizehn (Folge 7 von Staffel 13) wird Lexa genau diese Freundschaft zum Verhängnis. Der Flammenbewahrer Titus erscheint in Polis und bedroht Clarke mit einer Pistole. Er behauptet, dass Lexa ihren Pflichten nicht nachgehen könne, solange Clarke noch am Leben ist. Titus schießt auf Clarke, ist aber ungeübt und kann sie nicht treffen. Die lauten Geräusche locken Lexa an, die in den Raum tritt, um Clarke zu helfen. Lexa wird dabei versehentlich von einer verirrten Kugel in den Bauch getroffen.

Die Blutung ist zu stark und Lexa liegt im Sterben. Sie lässt Titus schwören, dass er Clarke nie wieder etwas antun wird und das er dem neuen Commander dienen soll. Mit ihren letzten Atemzügen verabschiedet Lexa sich von Clarke: "Du hast recht, Clarke. Im Leben geht es nicht nur ums Überleben." Die beiden küssen sich und kurz darauf stirbt die Kriegerin durch ihre Wunde.

Hättet ihr euch ein anderes Schicksal für Lexa gewünscht? In unserem Player hört ihr jetzt, was Clarke's Schauspielerin Eliza Taylor über die Beziehung der beiden zu sagen hat. Klickt dazu einfach rein, um das Video zu starten.

 
 

The 100: Warum musste Lexa sterben?: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 83%