Starportrait

Caro Cult Biografie


Caro Cult

Caro Cult steigt mit einer Hauptrolle in Staffel 3 der Erfolgsserie „Babylon Berlin“ ein. Die zwölf neuen Folgen werden ab 24. Januar 2020 auf Sky und im Herbst 2020 in der ARD gezeigt. 2019 stand sie außerdem für weitere Rollen in TV-Filmen darunter für den Kiel-Tatort und Simon Verhoevens aktuellen Kinofilm NIGHTLIFE vor der Kamera. Voraussichtlich ab Frühjahr 2020 ist sie in der 6-teiligen Netflix-Serie „Biohackers” zu sehen.

Caro Cult wuchs in der Nähe von Hannover auf. 2012 entschied sie sich dafür, eine Künstlerkarriere in Berlin zu starten. Sie drehte erste Musikvideos und Kurzfilme sowie das Underground Movie „Teens on Age” von und mit Henning Gronkowski. Caro traf den Starfotografen Oliver Rath, mit dem sie eine jahrelange Zusammenarbeit und Freundschaft verband.

Sie trat in einigen Independent-Filmproduktionen auf wie FUCKING BERLIN, GUT ZU VÖGELN, LOMO – THE LANGUAGE OF MANY OTHERS, und FIKKEFUCHS. 2017 verhalf ihr die erste große Hauptrolle in Anika Deckers HIGH SOCIETY zum Durchbruch im deutschen Kino.

Caro über Caro: „Ich bin permanent im Wandel, immer dabei meine Wahrheit zu leben und mag sie noch so verrückt und unangepasst sein, hoffe ich damit Werte zu vermitteln und zu inspirieren. Für manche mag das eigenartig sein. Ich finde das Eigenartige so wundervoll, da es radikal authentisch ist. Das ist, worauf es mir im Leben ankommt: Ich will’s pur und so verrückt, dass man Filme drüber schreiben kann. Dafür sind wir doch in dieser Branche. Denn sein wir mal ehrlich: Wer guckt denn schon gerne den angepassten, perfekten Vorzeigemenschen ohne Kanten zu?”

Caro Cult lebt vegan und engagiert sich u. a. in der Zusammenarbeit mit Organisationen wie PETA aktiv für den Tier- und Umweltschutz.


Autor: Johanna Mahlberg

Anzeige
 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: