VG Wort Zählpixel

Mit diesen Tricks kommt keiner in dein Handy

 
 

Was haben Smartphones und Geheimnisse gemeinsam? Fast jeder hat eins—oder sogar mehrere! Während wir unsere Telefone dazu benutzen, uns anderen Leuten mitzuteilen, per Anruf, Whatsapp oder auf den sozialen Medien, beherbergen unsere Smartphones oft auch Informationen, die wir nicht so gerne mit der ganzen Welt teilen wollen. Hier erfahrt ihr, wie ihr euch und eure Geheimnisse am besten vor neugierigen Augen schützt und wie ihr selbst hinter das perfekteste Geheimnis auf den Handys eurer Liebsten kommt.

Besorge dir eine Blickschutzfolie: Wer kennt das nicht? Du sitzt in der Straßenbahn und schreibst gerade ein paar Whatsapp-Nachrichten: die beste Freundin will wissen, wie das heiße Date gestern Abend gelaufen ist und du wolltest deiner Mama nochmal den seltsamen Ausschlag beschreiben, der dich seit ein paar Tagen quält. Allzu privat sind diese Unterhaltungen aber nicht, denn die olle Omi neben dir hat alles neugierig mitgelesen und kann dazu nur missbilligend den Kopf schütteln. Mit einer Blickschutzfolie, die du auf deinem Bildschirm anbringst, sind selbst die brenzligsten Nachrichten vor neugierigen Sitznachbarn geschützt!

Sei kreativ! Du hast jemand Neuen kennengelernt, willst aber nicht, dass deine Kontaktliste und deine Whatsapp-Chats dich und deinen neuen Schwarm verraten? Ganz einfach: greif auf das gute, alte Alias-System zurück! Den neuen Lover speicherst du einfach unter „ADAC“, „Auskunft“ oder „Frisör“ ein. So weckt ein Blick in deine Kontakte kein Misstrauen. Und einen guten „Abschleppdienst“ kann man ja zu jeder Tages- und Nachtzeit kontaktieren.

Installiere eine Tresor-App: Egal, wie gerne man sich doch mitteilt über Whatsapp, Instagram und Facebook: einige Dinge soll einfach keiner sehen. Mit Apps wie Avast Security and Photo Vault oder Keepsafe Fototresor kannst du pikante Nachrichten und schlüpfrige Bilder sicher auf deinem Smartphone speichern. Nur du kannst das Verließ mit einem Passwort öffnen. Wer versucht, an deine Geheimnisse ranzukommen, wird auf frischer Tat ertappt und mit der Handykamera fotografiert. So weißt du, wem du dein Telefon in Zukunft nicht mehr anvertrauen solltest.

Spiele Detektiv: Wenn du selbst als offenes Buch durch die Welt wandelst und nichts zu verbergen hast, jedoch manchmal Geheimnisse in den Leben und Handys der anderen vermutest: geh dem Ganzen auf die Spur! Spionage-Apps und Webseiten unterstützen dich bei deinen Ermittlungen. Mithilfe der App mSpy kannst du zum Beispiel nachverfolgen, welche Anrufe dein Partner entgegennimmt oder welche Nachrichten er verschickt. Cheatbuster.net verrät dir, ob dein neuer Freund auf Tinder aktiv ist. Sei jedoch vorsichtig: Spionage ist illegal und strafbar…wenn man dabei erwischt wird.

 

 
 
 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 93%