VG Wort Zählpixel

Bei dieser Werbung werden Männer nervös

 
 

Im Video seht ihr eine Sammlung von Werbespots, die nicht fürs Fernsehen geeignet waren. Die Spots sind meistens zu freizügig für die Sender, die sie ausstrahlen sollten, doch auch andere Gründe sind dabei.

Werbung ist dafür bekannt, mit provokanten Bildern die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Doch einige Werbespots übertreiben und so kann es schnell kommen, dass eine bestimmte Werbung nicht mehr vom Sender ausgestrahlt wird. So zum Beispiel die Werbespots im Video. Die meisten der Werbungen versuchen die Männerwelt von ihrem Produkt zu überzeugen, indem sie halbnackte Frauen mit dem Produkt in Verbindung bringen. Was klappen kann, ist in anderen Fällen aber auch schlichtweg zu viel. So wurden die Werbungen im Video allesamt vom jeweiligen Sender abgesetzt.

Auch eine geschmacklose Werbung eines deutschen Unternehmens ist dabei. Welchen Fehltritt sich Volkswagen da angeblich geleistet hat, seht ihr im Video. Der Clip sorgte 2005 für großen Wirbel, es stellte sich allerdings heraus, dass der Autokonzern nicht für den Werbespot verantwortlich war, sondern dass es sich dabei um einen Scherz einer unbekannten Person handelte. Trotzdem sieht die Werbung täuschend echt aus. Ins Fernsehen war der Spot aber natürlich nie zu sehen. Im Video ist auch ein Werbespot dabei, bei dem sich die Frage nach dem Sinn stellt. Der Spot hat absolut nichts mit dem Produkt zu tun und so ist es kein Wunder, dass diese Werbung es auf die Liste der Spots geschafft hat, die nicht ausgestrahlt wurden.

Alles in allem sind trotzdem viele der Werbespots sehenswert. Selbst wenn man über einige von ihnen nur schmunzeln kann, so ist doch kein Wunder, dass Werbung immer provokanter wird. Je provokanter ein Spot ist, desto besser bleibt er halt im Gedächtnis.

 
 
 
 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%