VG Wort Zählpixel

Das hilft wirklich gegen Blähungen

 
 

Wie kann man störende Blähungen vermeiden ohne gleich die gesamte Ernährung umzustellen? Im Video erfahrt ihr, was ihr gegen die nervigen Flatulenzen tun könnt.

Meistens sind Blähungen ein Zeichen dafür, dass man etwas etwas falsches isst oder zu viel einer blähenden Speise zu sich genommen hat. Natürlich sind Blähungen an sich nichts Schlimmes, doch sie können nervig sein, besonders wenn der Bauch gar nicht mehr aufhört zu brodeln. Auch in bestimmten Situationen, wie zum Beispiel im Büro oder in der Schule ist es nervig, sich dauerhaft konzentrieren zu müssen, um sich nicht lächerlich zu machen.

Doch eigentlich lässt sich das Problem ganz einfach lösen. Im Video erfahrt ihr viele Wege, Blähungen zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen. Um das beste Ergebnis zu erzielen, lassen sich auch mehrere Tipps kombinieren. Außerdem helfen Tricks wie mehr Wasser trinken oder weniger Salz zu essen nicht nur dem Darm, sondern gelten allgemein als hilfreich um einen gesunden und fitten Körper zu erreichen. Viele dieser Tricks helfen also nicht nur gegen Blähungen, sondern sind ohnehin sehr sinnvoll. Wenn ihr also sehen wollt, was man alles tun kann, um diese nervigen Blähungen loszuwerden, dann seht euch das Video an und lernt etwas dazu.

Dabei sind die meisten Tricks eigentlich ganz einfach. Nicht jeder hat schließlich die Motivation, die eigene Ernährung komplett umzustellen, nur um weniger Luft im Bauch zu haben. Da kommt es gelegen, dass sich mit bestimmten Tees oder sogar einer kurzen Yoga-Übung Abhilfe schaffen lässt. Viele Wege führen also zum Ziel und welche am besten wirken hängt ganz von der Person ab, die sie ausprobiert. Trotzdem sollte man aber wissen, dass Blähungen grundsätzlich nichts schlimmes sind und nur wer gar nicht mehr aufhören kann, sich Gedanken machen sollte.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 80%